1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Charly pinkelt überall hin

Dieses Thema im Forum "Hunde-Erziehung, Hunde-Verhalten" wurde erstellt von lale2502, 8 Oktober 2015.

  1. lale2502

    lale2502 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2015
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Werbung:
    hallo
    Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
    Nachdem Unbekannte unseren Schäferhund Mix Buddy mit Rattengiftköder vergiftet hatten haben wir uns einen Jack Mix geholt.
    Charly ist jetzt 14 Wochen alt . Er ist im einem Zwinger der nur aus Sand bestand bis zur 12 Lebenswoche gewesen kannte bis dahin keine Wohnung .Er hat eine Hundebox wo er mal einige Zeit verbringen muss wenn ich mal kurz einkaufen gehe.Wir haben ihn mit Futter an diese Box gewöhnt und er ist auch ganz brav geht rein legt sich hin wunderbar. Nun zum Problem er macht in die Box sein Geschäft (beides) er pinkelt in die Betten während wir dabei sind ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll .Die Türen halten wir schon immer geschlossen aber das er sein Platz beschmutzt finde ich sehr ungewöhnlich (ach ja auch wenn wir im Haus sind und die Tür zur Box offensteht)
    Weiß jemand einen Rat
    Danke schonmalim Vorraus
     
  2. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.469
    Ort:
    Hessen
    Ich bin hier zwar nicht der Hundeprofi, denke aber, er kennt es noch nicht anders und muss erst stubenrein werden.
    Meine Tochter hat auch Hunde, derzeit auch einen Welpen den sie aus einer Tötunsstation aus Spanien gerettet hat und kämpft derzeit mit dem gleichen Problem. Stellenweise klappt es schon ganz gut, dann wieder überhaupt nicht.
    Sie sagte mal, nach jedem Fressen direkt mit ihm raus gehen, damit er merkt, jetzt soll er machen.
    Hier gibt es aber genug Hundebesitzer, die Dir sicherlich besser helfen können als ich :)
     
  3. Chicha

    Chicha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    1.964
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Strasshof
    Auch wenn er "schon" 14 Wochen ist, müsst ihr beginnen, als wäre er erst 8 Wochen, da er bisher ja nichts gekannt hat.

    Soll heissen, mit einem Welpen muss man alle 2 Stunden Tag und Nacht raus und draussen ganz toll loben, wenn er "etwas" erledigt hat. Teilt euch fressen und spielen so ein, dass es zum Ende der 2 Stunden fällt, denn ansonsten müsst ihr nach fressen und spielen zusätzlich raus.

    Einfach Geduld haben, das wird schon, wenn ihr konsequent die Zeiten einhaltet.
     
    gabismu und Katzenfan08 gefällt das.
  4. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.469
    Ort:
    Hessen
    Was ich vorhin vergessen habe, was meine Tochter auch mit ihm schon übt, clickern. Da er sehr verfressen ist, zeigt das dann auch Wirkung.
     
  5. lale2502

    lale2502 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2015
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo das mit alle 2 std raus toben loben Leckerlies machen wir aber was mich so wundert is das er seine box als "Toilette benutzt .Er meldet auch das er raus muss da kann ich mich nicht beschweren nur das er in die Betten geht ist natürlich nicht so toll
     
  6. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.469
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Das ist nachvollziehbar, dass es nicht toll ist, dass er in Betten macht. Dann sperrt doch die Tür zum Schlafzimmer oder wo sonst noch Betten sind erst einmal zu.
    Er kann das wahrscheinlich noch nicht unterscheiden und geht dorthin, wo es weich ist.
    Habe derzeit leider ein ähnliches Problem mit einer meiner Katzen, gehe bei ihr davon aus, dass es ein Protest ist.
    Kann mir bei Eurem Männlein nicht vorstellen, dass es evtl. eine Blasenentzündung ist.
     
  7. gabismu

    gabismu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2012
    Beiträge:
    6.581
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tulln-Umgebung
    ich muss gestehen, meine Tina war mit sechs Monaten 100% stubenrein, trotz mehrmaligen Rausgehen ( Tag u. Nacht), klappte es nicht früher. Meine TÄ meinte, es ist wie bei Kindern, unterschiedlich wie lange sie zum Sauberwerden brauchen. Wenn Tina am Feld ihr Geschäft verrichtete, lobte ich sie dafür überschwenglich und es gab ein Leckerli.
     
    Katzenfan08 gefällt das.
  8. lale2502

    lale2502 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2015
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Vielen Dank für eure antworten
     
    gabismu gefällt das.
  9. Allroundtalent

    Allroundtalent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Mai 2012
    Beiträge:
    2.962
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Steiermark
    ein Hund muss erst stubenrein werden und wie erwähnt wurde, dauert das bei einem länger als beim anderen...mein Rusty war ein Horrorwelpe, bei ihm hats lange gedauert bis er stubenrein wurde und mir ist bei heute unerklärlich wie so ein kleiner Hund überhaupt so oft Klo müssen kann ...auch er hat anfangs in seine Box gemacht, das Problem ist, dass der Hund am Anfang diese Box noch gar nicht als sein anerkennt. Das dauert einfach seine Zeit, immer und immer wieder raus gehen, sobald man merkt, dass er unruhig wird, zu schnüffeln beginnt und das kann auch alle 5 Min sein, nach jedem Fressen und schlafen raus und immer wieder loben, wenn er draußen macht. Mit viel Liebe, Geduld und Durchhaltevermögen klappt das ...Alles Gute :) (Shadow kam mit 4 Mon zu uns, der war stubenrein von Anfang an, Sam war mit 8 Wochen komplett stubenrein und bei Yuna hats auch ein bisschen gedauert....so unterschiedlich ist das)
    Am besten so viel Zeit neben dem Welpen verbringen , wie möglich und ihn lesen lernen, irgendwann werden sie alle stubenrein :)
     
    Katzenfan08 und gabismu gefällt das.
  10. Lienchen

    Lienchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2015
    Beiträge:
    677
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kann das vorherige nur bestätigen.bei meinen war es auch sehr unterschiedlich.vielleicht ist es ein Protest wegen der Box.der Hund einer bekannten hat auch auf das Bett und Sofa gemacht.hat lang gedauert bis er sauber war.meinen Hunden hab ich immer während des Geschäftes draußen ein Kommando gegeben.z.b. puschern ,dann loben. wenn ich abends nochmal zum pullern rausgehe und sie haben besseres Zutun,sage ich streng "puschern" und dann wissen sie was ich will und tun es.auf keinen Fall verzweifeln,das wird.
     
    Katzenfan08 gefällt das.
  11. Lienchen

    Lienchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2015
    Beiträge:
    677
    Geschlecht:
    weiblich
    Ach und noch was,wenn er sich irgendwie bemerkbar macht,immer rausgehen.manchmal ist es Fehlanzeige und er will nur spielen.bin auch oft genug um sonst gerannt,aber irgentwann weiß man was der Hund will,oder was es einem sagen will.l.g.
     
    Katzenfan08 gefällt das.
  12. lale2502

    lale2502 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2015
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Super vielen Dank werde nicht verzweifeln wird auch schon besser
     
  13. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.469
    Ort:
    Hessen
    Das ist eine gute Einstellung.
    Mit Geduld erreicht man mehr, auch wenn es nicht immer einfach ist.
     
  14. korsalla

    korsalla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Hast du es schon mal mit dem Tierarzt versucht! :)
     
  15. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.469
    Ort:
    Hessen
    Meine Polly hatte bis vor kurzem auch damit angefangen. Organisch ist bei ihr aber alles ok. Im vergangenen Jahr hatte sie zwar eine Blasenentzündung aber die ist ausgeheilt. Die Tierheilpraktikerin sagte, aufgrund dessen könnte eine Blasenschwäche entstanden sein. OK gab Tropfen dagegen und dennoch hat sie es gemacht. Jedenfalls ist es bei ihr ein Protestverhalten, so viel haben wir jetzt heraus gefunden (Kater nervt sie, weil er mobbt) und jetzt bekommen alle Bachblüten. Seit einer Woche ist nichts mehr außerhalb passiert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden