1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Massensterben ohne erkennbare Ursache

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Fauna, 23 Januar 2008.

  1. Fauna

    Fauna Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo!

    Ich fange gerade erst an Fische zu halten und war natürlich entsetzt, als von den 14 gekaufen Fischen innerhalb einer Woche 12 starben.
    Es handelte sich um 3 Guppys und 8 Neonsalmler.
    Gut- ein gewisser "Verlust" bei Neons nach einem Transport war eingeplant, doch jeden Tag weitere Leichen im Aquarium zu haben nicht.
    Die Ursache ist mir rätselhaft

    Das Wasser ist optimal
    Die Temperatur stimmt
    Das Futter ist in Ordnung
    Parasiten oder ähnliches waren beim Kauf nicht zu erkennen
    Das Aquarium hatte eine Einfahrzeit von mehr als 4 Wochen

    Inzwischen habe ich mir in einem anderen Laden 3 Guppys gekauft und die sind gesund und munter. Die beiden letzten Neons dümpeln einsam vor sich hin. Ich fürchte der Eine wird wohl auch bald das Zeitliche segnen, er verliert Farbe und schwimmt "schief".

    Hat jemand eine Ahnung woran es lag, dass der erste Schwung starb?

    Vorab Danke
    Fauna
     
  2. ghostcat

    ghostcat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.125
    Ort:
    D - 17192 Waren (Müritz)
    Hi und herzlich willkommen im Forum,

    bei den Guppys kann ich mir nur eine Schwäche vorstellen, die bereits vor dem Kauf da waren. Gabs in dem Verkaufsbecken den tote und/oder kränkelnde Fische?

    Bei den Neons ist es fast klar. Dein 4 Wochen eingefahrenes Aquarium ist für die Neons noch auf keinen Fall bereit. Den "Fehler" habe ich auch als Einsteiger machen müssen. Neons sind in dieser Hinsicht sehr empfindlich und für sie würde ich dein Aquarium noch als "Frischwasser" bezeichnen. Ich denke in 2 Monaten ist ihr Einzug besser zu planen. Gibts sonst keine Tiere in dem Becken?
    Hast du mal ein Foto und die Maße?

    NDT
    ghostcat (Thomas)
     
  3. Karuh

    Karuh Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    536
    Hmm.... Auf die Gefahr hin dass ich jetzt von den Aquariums"kennern" gecshlagen werde: Bislang hatte ich ein Aquarium, mein Stiefvater hatte eins und ich habe Elas Aquarium neu gemacht... Wir hatten grundsätzlich eine Verlustrate von 0%, trotz dass wir Neons, Guppys, Platys, Dornaugen, Feuerschwänze, Welse usw usw hatten....

    Wir haben einfach nen Wasseraufbereiter reingekippt und die längste Vorlaufzeit die Fische bei mir hatten war vllt eine von so 12 Std oder so.... Bei Elas Aqua haben wir alles komplett neu gemacht, komplett neues Wasser ausser ein Eimer etwa und die Fische haben sich sehr schnell sehr gut eingelebt... Kann ich nicht verstehen was die meisten Leute da so ein Geschiss drum machen nur um dann doch die Hälfte ihres Bestandes zu verlieren... o_O

    Kann mir werd as Phänomen erklären wearum Fische so auf Frisches Wasser reagieren?

    Im übrigen haben wir knapp alle 4 Wochen einen Komplettwassertausch gemacht bei meinem Aqua und dem meines Stiefvaters.... Dennoch haben sich unsre Guppys und Platys imemr vermehrt wie hulle...
     
  4. Angel56

    Angel56 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.660
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Fauna,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Bei den Guppys ist das mittlerweile sone Sache wo sie herkommen. Der bezeichnete Millionen Fisch ist mittlerweile total überzüchtet und je nach wo dein Händler die her hat und wie lange sie in seinem Becken waren, das heißt wenn er die nicht von einem Deutschen Züchter hat kommen sie aus Thailand aus einer Massenzucht die auch gleich mit Medikamenten behandelt werden und wenn sie dann auch noch sehr kurz nur beim Händler im Becken waren dann haben sie in kurzer Zeit einfach zu viel Stress und sterben nach kurzer Zeit:

    Bei den Neons gebe ich Thomas recht! Ein Becken was 4Wo. einfahrzeit hatte, ist für Neons nicht geeignet.
    Hast du Wassertest und hast du nach dem einsetzen NO² kontrolliert?
    Wenn dein Neon Farbe verliert, zeigt er das er sich nicht wohl fühlt. Bei was für Werten hälst du deine Fische überhaupt?
    Wie oft und wie viel Wasser wechselst du?
    Ich kann dir auch nur den Rat geben deine WW. zu kontrollieren und vorsichts halber einen großzügigen Wasserwechsel!

    @ Janine

    Elas Becken ist auch noch recht neu nach deiner reinigungs Auktion, wenn ihr den Filter auch komplett neu gemacht habt kann der Berühmte Nitrit Peak noch kommen. Je nach wie heftig der ausfällt und wie stabil die Fische sind, kann es auch gut gehen.
    Wir gehen aber davon aus, die Tiere so naturgetreu wie möglich zuhalten und den Fischen nach möglichkeit eine Lebenerwartung zugeben die realitisch ist für das jeweilige Tier und deshalb sollte man erstmal den Peak hinter sich haben und dann langsam anfangen mit dem Tierbestand der mal ins Becken soll. Man Kauft auch nicht heute Guppys und morgen Mollys und übermorgen ein paar Welse. Alles braucht seine Zeit und deshalb schaut man eigendlich erst mal nach den ersten 5Fischen wie das Becken damit klar kommt und nach 10 Tagen kann man dann vielleicht die nächsten 5 dazu setzen. Aber gerade die erste Zeit muß man einfach vorsichtig sein und auch drauf achten wie empfindlich die einzelnen Wasser bewohner sind.

    Wasseraufbereiter ist nur da um Schadstoffe aus dem Wasser zu neutralisieren, braucht man nur wenn man Bleirohre oder Kupferrohre hat die noch nicht beschichtet sind.
    Aber ich habe auch Kupferrohre und lasse nur das erste Wasser aus der Leitung ablaufen.
    WW. mache ich sogar Wöchenlich auch mit 80%, das aber mehr wegen Algen die sich leider in der Zeit wo ich Krank war und mich selber nicht so drum kümmern konnte,gebildet haben.Lästige Fadenalgen. Aber wenn ich das wieder im Griff habe werden trotzdem Wö. mindestens 50% weiter gewechselt.
    Die kleinste kleinigkeit die mir anders vorkommt, reagiere ich mit WW. und dadurch habe ich auch noch nie eine der berühmten Fischkrankheiten in meinem großen Becken gehabt.
    Die wichtigen Bakterien sind eh Substrat bezogen und die schädlichen Keime die werden durch häufige großzügige WW.zerstört!

    Gruß Angel:23002:
     
  5. Karuh

    Karuh Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    536
    =) Danke Angel =)

    Ich hab nur eben nie verstanden warum man das so extrem machen muss aber diene Erklärung ist plausibel.... Hatte wohl bei meinen 3 Aquarien Glück... Oder topfitte Fische
     
  6. ghostcat

    ghostcat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.125
    Ort:
    D - 17192 Waren (Müritz)
    Werbung:
    Hi ihrs,

    jaaaaaa Geduld ist am Anfang wichtig aber unverzichtbar.
    Das durch den Wasseraufbereiter "gereinigte " Wasser ist noch lange nicht fischgerecht, da keine Bakterien zugeführt werden. Diese müssen sich erst im Filter und im Aquarium vermehren. Sicherlich kann man auch diese heutzutage zusätzlich und schnell ins Aquarium bringen, aber ich würde den langsamen Verlauf bevorzugen und zunächst mit Welsen beginnen und somit langsam die Schadstoffbelastung im Wasser steigern. usw usw wie Angelika es schon schrieb.

    Dazu möchte ich auch nochmal sagen, das ich persönlich 60er und 80er Becken nicht mehr Einsteigern empfehle sondern 100x40x40 als ideal erachte. Das biologische System ist dort viel stabiler und verkraftet auch etwas stärkeren Besatz als ein Becken mit nur einem Drittel an Wasservolumen.

    Sicher kommen auch noch weitere Faktoren wie Bepflanzung, Ausgangswasser und Beleuchtungszeit und mehr dazu, aber man muss den Einsteiger auch nicht unbedingt mit Fachbegriffen abschrecken.

    Ich hoffe das der nächste Besatz gut gedeiht und auch das Karuhs Fische und "bekannte Fische" lange leben.

    NDT
    ghostcat (Thomas)
     
  7. Fauna

    Fauna Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Also der ph-Wert ist 7, 20°dGH (aber ehrlich gesagt weiß ich nicht was das ist...Freundin ist Chemikerin) und der Wert für Nitrit liegt bei 0,1mg/l.
    Ich weiß auch nicht, was NO2 ist..

    Einen Wasserwechsel habe ich bisher nur einmal gemacht- wie oft muss ich das machen? Meine Freundin macht nur einen, wenn sie die Pflanzen stutzt.

    Das Aquarium ist ein 60l :rolleyes:
    Naja und nach dem großen Sterben wollte ich auch erstmal Rat von "Kennern" einholen, bevor ein Wels einzieht.
    Womöglich brauchen Welse auch eine ganz andere Umgebung, als ich sie habe?

    @ghostcat Ich bin ein Techniktrottel, darum kann ich kein Bild hier rein stellen.
    Sorry

    Soweit
    Fauna
     
  8. Angel56

    Angel56 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.660
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi,

    NO² ist Nitrit und ist bei einem größeren Wert wie<0,03 Giftig.
    0,1 ist auf jeden Fall Nitrit nachgewiesen und sollte mit Wasserwechsel verdünnt werden und 2x am Tag kontrollieren.
    Die frage ist natürlich trotz Einfahren des Beckens über Wo. wieso NO² nachweisbar ist.

    Okay, einmal bisher WW. ist bei einem so kleinen Becken allerdings zu wenig, alle2Wo. Mindesten 1/3 sollte es schon sein und solange Nitrit nachweisbar ist Täglich.
    Gefunden unter Wikipedia Nitritpeak

    Ich wechsele jede Wo. 200-300L allein wegen den Pflanzen, denen scheint sauberes Wasser einfach besser zu bekomme. :)

    Foto einsetzen ist doch ganz einfach.
    Wenn du schreibst, dann steht unten Dateianhängen: das Klickst du an und dann geht ein Fenster auf und du klickst auf durchsuchen.
    Dann klickst du deinen Bilderordner an und das Bild was du einsetzen möchtest. Sollte das Bild zu groß sein steht das da, dann mußt du es auf die erlaubte Größe bringen.
    Ich mache das mit IrfanView.
    Wieder durchsuchen das richtige Bild und speichern. Antwort erstellen und dann müßte das Bild geladen sein.

    Aber jetzt erstmal ein paar große WW. und dann sollte es deinen Fischen wieder Besser gehen.
    Durch jeden WW. verringerst du die Keimdichte und nicht die nützlichen Bakterien, den die sind Substrat bezogen ( Pflanzen, Kies und Filter):

    Gruß Angel :23002:
     
  9. ghostcat

    ghostcat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.125
    Ort:
    D - 17192 Waren (Müritz)
    Hi,

    wenn das Foto einstellen nach Angels Eklärung nicht klappt, kannst du mir die Bilder auch per mail schicken (gibts bei Bedarf per PN). Aber stell dich der Aufgabe ;)

    Beim Wasserwechsel bitte nicht 100 % wechseln. Angebracht sind meist 30 oder 60% und die Fische werden sich daran gewöhnen.

    Wenn du keine bestimmten Welse willst, empfehle ich dir

    Zwergharnischwelse der Gattung Otocinclus. Bei den Artbezeichnungen ist man sich im Handel nicht immer so einig. Aber du solltest welche bekomen. Welse sind im allgemeinen sehr robust. Einige sind zur akzessorischen Darmatmung fähig und überstehen auch mal Sauerstoffmangel oder kühlere Temperaturen.
    Je nach Bodengrund kannst du auch Panzerwelse einsetzen Corydoras paleatus
    Was hat du für Bücher zur Aquaristik?
    Ich würd dir gern "Aquarienträume" von Mayland und Bork ausm Dähne Verlag ans Herz legen. Es kostet etwas mehr, bietet aber alle einsteigerrelevanten Infos und es ist besser als 3 5 € Bücher zu besorgen.

    NDT
    ghostcat (Thomas)
     
  10. Fauna

    Fauna Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Hei ihrs

    also habe ich meine Fische vergiftet?
    Ich hab mir bis jetzt nur die GU-Aquariumratgeber und zwei Bücher von Harro Hieronimus über Guppys und andere Lebendgebärende durchgelesen. Und in einem steht, dass erst ein Wert von über 0,5mg/l von Nitrit gefährlich ist.
    Druckfehler ganz offensichtlich.

    Ich werd gleich mal einen Wasserwechsel machen.
    Im Übrigen hat sich der blasse Neon wieder erholt, er schimmert wieder. Dafür muss ich mein Guppymännchen zu Wasser tragen.

    Danke erstmal für eure Antworten und Tipps, dass hat mir schon mal sehr geholfen. Ich schreibe wieder, wenn sich etwas verändert hat.
    Auf bald
    Fauna
     
  11. Angel56

    Angel56 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.660
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi,

    das kann man nicht sagen! Natürlich weis man jetzt nicht wie hoch der Wert war und wie schnell er sich in Nitrat umgewandelt hat. Ohne Nitrit hätten wir auch kein Nitrat und das wieder rum brauchen wir in einem vernünftigem Rahmen für unsere Pflanzen.
    Ich selber habe auch lange gebraucht um das ganze wirklich zu verstehen!

    Für dich ist erst mal nur wichtig das du deine WW. im Auge behältst und deine Fische gut beobachtest und bei Auffälligkeitden wie scheuern an Wurzel, Bodengrund oder Sand, bei solche Dingen bitte vorsichtshalber einen WW. machen um die Keimdichte zu verringern.

    Ich hoffe wir können dir helfen und nicht das du nach ein paar Wo. wegen miss Erfolg das schöne Hobby wieder aufgibst.

    Gruß Angel:23002:
     
  12. ghostcat

    ghostcat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.125
    Ort:
    D - 17192 Waren (Müritz)
    Hey,

    wie siehst jetzt aus in deinem Aquarium? Alles Flossen okay? ;)

    NDT
    ghostcat (Thomas)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden