Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Naturheilmittel für den Hund

Dieses Thema im Forum "Infos zur Gesundheit Deines Hundes" wurde erstellt von Sigrid, 18 November 2007.

  1. Sigrid

    Sigrid Guest

    Werbung:
    Hallo !

    So da ich im Naturheilmittelrausch bin will ich mal die Infos nicht vorenthalten .

    Hier mal eine Pflanze die ein wahres Multitalent ist :

    Die Aloe Vera
    Aloe Vera ist schon lange eine sehr wertvolle Pflanze und das nicht nur für uns Menschen sondern auch für unsere Tiere

    Allgemeine Infos über Aloe Vera und die Nutzung gibt es hier :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aloe_vera


    Meine Infos stammen aus : B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde, S.88 Der Text ist umgeschrieben


    Aloe Vera ist ein wahres Lebenselexier .
    Diese Pflanze stammt aus der Wüste und ähnelt stark einer Kaktee .
    Die besten Heilerfolge erzielt man mit : Barbadensis Miller


    So wirkt das Gel etwa beruhigend und kühlend .
    Bei Erfrierungen an Tieren fand man in einer wissenschaftlichen Studie raus das 68 % der Tiere vollkommen genesen sind wärend Tiere mit einer anderen Behandlung dies nur zu 37 % taten.

    Der Saft wirkt innerlich stärkend durch seinen Wirkstoff Acemannan


    Er hilft um eine stabile Barriere gegen :
    -Parasiten
    -Bakterien usw. herzustellen

    nach chemischen Kuren (siehe Entgiftungskur ) hilft Aloe Vera die natürliche Bakterienflora wieder aufzubauen und zu stärken .

    Weitere Eigenschaften :
    -fiebersenkende Wirkung
    -lindert Hustenreiz
    -regt die Darmtätigkeit an
    -gleicht den Säure -Basen -Haushalt wieder aus
    -hoher Anteil von Vitamin A , was etwa für die Sehkraft sehr wichtig ist
    - sie wirkt unterstützend bei Arthrose
    -allgemeinen Krankheiten des Bewegungsapparates
    -Asthma
    -Augenerkrankungen
    -Diabetes
    -Hepatitis
    -Gastritis
    -Fellproblemen
    -Herzleiden
    -Zahnerkrankungen
    -Schürfwunden
    -Verbrennungen

    Mit seinen über 200 verschiedenen Inhaltsstoffen kann man hier wahrlich von einem wahren Lebenselexier sprechen .


    Liebe Grüße Siri
     
  2. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 November 2005
    Beiträge:
    4.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Hallo Siri, :)

    wie schön, dass Du das in Deiner altbewährten, umfassenden und genauen Manier aufgeschrieben hast!
    Haben nicht andere Lust, auch etwas zu den Ihnen bekannten und erprobten Naturheilmitteln zu schreiben?
    Wenn ich ein bisserl richtig lose, freie Abendzeit habe, will ich hier gerne auch noch etwas hinzufügen.
    Weiß aktuell aber noch nicht was schreiben, außer über den Käsepappeltee, den mir Mariele empfohlen hat.
    Naja, schaunmermal, vielleicht fällt mir noch was ein.

    Einen lieben Gruß,
    Geli :blume2:
     
  3. Sigrid

    Sigrid Guest

    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Hallo Geli !
    Das wäre super . Ja den Tee hat Sico mir auch empfohlen :)
    ich schreib später auch weiter , weis aber nicht wann ich dazu genau komme , könnte stressig die Woche werden da sich beruflich einiges am bewegen ist bei mir .

    Hab auch heute drei Bücher gekauft . Homöopathie (empfohlen ) , Naturheilmittel und Bachblüten . Ja, ja war im Kaufrausch :rolleyes:

    Liebe Grüße Siri
     
  4. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Guten Morgen Ihr beiden!

    Hey supi, eine prima Idee! :)

    *am kopf kratz* Hab im Moment allerdings irgendwie eine Denkblockade, mir fällt grad nur Calendula (Ringelblume) ein. Hab mir aus der Apotheke die Urtinktur besorgt und behandle damit bsp. kleinere Verletzungen und Hautentzündungen. Die Anwendungsgebiete sind dem Käsepappeltee also schon sehr ähnlich.

    Allerdings hat die Urtinktur einen Nachteil: sie beinhaltet Ethanol und brennt dem entsprechend. :( Nicht grad angenehm für Hundsi und da werd ich in Zukunft eher auf Tee umsteigen.

    *****

    Ahja doch, Spitzwegerich wäre z.B. etwas bei Verletzungen unterwegs, um die Blutung zu stoppen. Einfach ein Blatt *zerkauen* und auf die Wunde legen.

    *****

    Propolis wirkt immunstärkend, entzündungshemmend, antibakteriell.

    Man bekommt es als Salbe, Tinktur und als Nahrungsergänzung.



    Aaaah menno... Da gibts noch ganz viele tolle Sachen... :weinen1:

    Liebe Grüsse Marie
     
  5. freak69

    freak69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Welzheim
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Da gibt es wie beim Menschen eine ganze Menge Dinge die tatsächlich funktionieren. Leider wird immer viel zu schnell zur chemischen Keule gegriffen.
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    nördliches NÖ.
    Werbung:
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Thuja
    als Tinktur oder auch als Globuli ist gut gegen Warzen z.B. beim Hund. Die Tinktur auf die Warze auftragen und 5 Globuli/Tag geben. Die Warzen trocknen damit ein und fallen dann ab.
     
  7. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Muss beides verabreicht werden oder geht auch einzeln?
     
  8. Schnuffel

    Schnuffel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    nördliches NÖ.
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Meine Iris hatte schon drei Warzen und bei der letzten haben wir ihr nur die Tinktur draufgegeben. Schön reichlich halt. Die Tinktur riecht zwar nicht so gut, aber sie hat geholfen. Auch ohne Globuli dazu.
     
  9. freak69

    freak69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Welzheim
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Habe vor ein paar Tagen gehört das Kunden mir erzählt haben das hier Schwarzkümmelöl

    würde helfen. Falls du es als Werbung ansiehst einfach link löschen.
     
  10. Siri28

    Siri28 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    627
    Ort:
    Mittelhessen
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    Hallo
    Ah wie schön , na den Thread werd ich dann bald mal bissel beleben .
    Bin mittlerweile Jemand der die Naturheilmittel noch mehr schätzt besonders auch durch meine Bücher und wie gut sie bei meinem Hund geholfen habe .
    Später geh ich Euch dann damit mal bissel auf den Keks :)
     
  11. gilla

    gilla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2011
    Beiträge:
    111
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    finde es schön zulesen das andere auch die natur zur hilfe nehmen für ihre tiere,

    mein hund ist 13jahre und ich nehme nur naturheilmittel und hab gute erfolge ,

    auch zum entwurmen das geht super mit propolis ein produkt von den bienen und bei honigständen auf dem markt bekommt man so eine tinktur,

    kleine halbe tasse wasser 10tropfen rein ins essen 4 teel. das ganze 10 tage,

    aber nur mit dem plasiklöffel ansonsten hat es keine wirkung,

    lieben gruß gilla
     
  12. gilla

    gilla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2011
    Beiträge:
    111
    AW: Naturheilmittel für den Hund

    grassmilben ,

    man kauft distelöl und erhitzt es mit einem tropfen wasser sobald der trofen wasser geplatzt runter nehmen und umfühlen,

    damit die milben behandeln hilft super

    lieben gruß gilla
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Naturheilmittel für Hund
  1. Boxermaus
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    4.221

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden