1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Tetanus bei Hunden

Dieses Thema im Forum "Hunde-Gesundheit" wurde erstellt von fusselbuerste, 2 Mai 2018.

  1. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Werbung:
    Tetanus bei Hunden endet meist tödlich.
    Leider mußten auch wir diese Erfahrung machen.
    Macht euch bevor es zu spät ist im Netz schlau!
    Unser Strolch hat den Kampf gestern verloren.
     
  2. SanfterRiese

    SanfterRiese Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Februar 2005
    Beiträge:
    5.221
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Oh Gott
    Ich drück dich lieb

    Was war passiert?

    Das ist so schrecklich .....
     
  3. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Es fing alles ganz harmlos mit einen tränenden Auge an, also fuhren wir zum TA.
    Strolch bekam eine Augensalbe die er 3 mal täglich bekam.
    Mittwoch Abends knallte er beim Spielen mit Akira gegen meinen Wäschepfeiler. Ich habe die kleine Wunde versorgt und Strolch war unauffällig. Habe seine Reaktion getestet und keine Veränderungen bemerkt. Donnerstag sind wir dann zum TA und da wurde festgestellt das 2 Zähne abgebrochen sind.
    Abends hatte er dann Ausfälle und wir sind am Freitag früh noch mal zum TA. Strolch bekam Schmerzmedikamende war jedoch wieder gut drauf. Allerdings bissel vorsichtiger beim Spielen. Sonntag hatte er vermehrt Ausfälle also sind wir Montag wieder zum TA weil ich den Kopf röntgen lassen wollte. Ich dachte durch den Aufprall an ein Schädel Trauma. Als wir zur TÄ rein sind hat sie sofort auf Tetanus getippt und in unseren Beisein anhand ihres Buches uns die Krankheit erklärt und auch Bilder gezeigt. Wir sollten sofort in die Klinik.Dort angekommen ging es Strolch von Minute zu Minute schlechter. Seine Muskellatur war total verkrampft. Er bekam sofort Entkrampfungsmittel und ich habe ihn dann mit der TÄ mitgeschickt. Gestern Früh kam dann der Anruf das eine Rettung in seinen Zustand nicht mehr möglich ist. Wir wollten gleich los fahren um den letzten Gang mit ihm zu gehen. Selbst das haben wir nicht mehr geschafft. Die TÄ hat ihn die Qualen erspart denn sein Darm war zum Teil schon abgestorben. Wir konnten ihn nur noch abholen und haben ihn nun neben Spocky seine letzte Ruhestätte gegeben. Ich bin nur am Tränen weg wischen und kann das alles gar nicht begreifen. Bin kaum in der Lage was vernünftiges zu tun. Akira hilft mir in soweit das sie selbstständig frißt und Trinken. Wenigstens diese Sorge habe ich diesmal nicht.
     
  4. Nachti

    Nachti Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20 September 2007
    Beiträge:
    10.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Das ist sowas von schlimm, der arme Bub. Lass Dich lieb drücken.
     
  5. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Danke!
     
  6. SanfterRiese

    SanfterRiese Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Februar 2005
    Beiträge:
    5.221
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Oh Gott
    Ich bin zu tiefst erschüttert
    Danke dir aber das du die Kraft gefunden hast es mitzuteilen

    Ich wünsche dir von Herzen das du den Schmerz der dich jetzt zerfrisst bald loslassen kannst ....

    Schön das er bei Euch ruhen darf

    Ich drück dich lieb
     
  7. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Das ist Strolch eine Woche vor dem Beginn der Erkrankung an Tetanus (Augentränen). Auf dem zweiten Bild spielt er mit seinem Freund.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Allroundtalent und SanfterRiese gefällt das.
  8. Chicha

    Chicha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    1.973
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Strasshof
    Mein herzlichstes Beileid und ganz viel Kraft :cry:
     
  9. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Danke!
     
  10. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.485
    Ort:
    Hessen
    Ich kann Dich so gut verstehen und Deinen Kummer nachfühlen. Ich trauere auch noch immer um meine Celly und das jährt sich diesen Monat.
    Man versucht alles und verliert den Kampf dann doch, dass ist schrecklich.
    Ich weiß es ist kein Trost, aber die Zeit die er auf Erden verweilen durfte, habt ihr ihm Liebe gegeben, ein zu Hause und eine schöne Zeit. Ich versuche auch mir zu sagen, jetzt hat Celly keine Schmerzen mehr hat (die empfinde ich dadurch umso schlimmer) und wieder ganz gesund ist auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke. Dies hat mir auch die Tierkommunikatorin die ich beauftragt, bestätigt.
     
  11. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Ja Bienchen es ist dieses mal jedoch ganz anderst als bei Spocky.
    Als Spocky erlöst wurde war ich dabei. Bei Strolch haben wir es nicht mal mehr in die Klinik geschafft.
    Als Spocky erlöst wurde hat Akira Easser und Futter nicht mehr angerührt. Das heißt wenn wir nicht einen geeigneten Hund mit ihr gefunden hätten, wäre auch Akira bald an Nierenversagen gestorben.
    Das heiß um meinen Spocky zu betrauern fehlte mir einfach die Zeit .
    Dann war ja der kleine Strolch da, den sich Akira ausgesucht hatte und nun brauchte er mich.
    Daher hatte ich kaum Zeit um wirklich meinerTrauer Raum zu geben. Nun ist Strolch neben Spocky und ich habe mich vom Betrieb freistellen lassen, da ich gar nicht in der Lage war zu arbeiten. Dann kam gestern am späten Nachmittag die nächste Hiobsbotschaft.
    Ich dachte Akira hat vorne recht sich eine Liegestelle angeknabbert.
    Heute mit Akira zum TA! Diagnose Tumur!
    Am 04.06. hat Akira einen OP Termin.
    Du siehst auch jetzt komme ich kaum dazu meiner Trauer nach zu geben. Aus Sorge um Akira!
    LG Rosi
     
  12. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.485
    Ort:
    Hessen
    Oje, da ist ja mächtig was los bei Dir. Alles nur nichts gutes. Die Trauer wird noch kommen, da bin ich sicher. Dann musst Du sie zulassen. Für mich ist das was Du gerade erlebst, ein unvorstellbarer Albtraum. Ich wünsche Dir viel Kraft und für Akira sind die Daumen gedrückt.
    Sind aber noch 4 Wochen bis dahin, gab es keinen früheren Termin ?
     
  13. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Für uns ist es auch ein Albtraum der kein Ende findet.
    Jetzt habe ich auch die Zeit meiner Traurigkeit Raum und Zeit zu geben.
    Auch wenn nun noch die Sorge um Akira da ist.
    An sich ist Akira ne liebe und ruhige Hündin die sich auch nicht übernimmt. Sie macht weder Agility, noch anderen Sport. Wenn ich merke das sie bissel abschweift und zu traurig ist borge ich mir Nachbars Hunde aus. Da hat sie dann zu tun.
    Danke für`s Daumen drücken!
     
  14. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.485
    Ort:
    Hessen
    Ich habe mir mehrere Bücher zugelegt u.a. eines, welches heißt, wenn Wege sich trennen. Es hat mir ein wenig geholfen es zu lesen.
     
  15. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Unsere Wege trennen sich ja nicht. ich sehe meine Tiere täglich!
    Andere haben Familienbilder in der Wohnung, bei mir siehst nur unsere Tiere und meine beiden Enkelkinder. Naja die Mama meines Mannes hat einen Platz in unserer Anbauwand bekommen.
    Es ist wie mit manchen Menschen die man Jahrelang nicht sieht und doch ist es als wären wir erst gestern miteinander Kaffee trinken gewesen. Die Begegnung ist täglich neu, denn die Erinnerungen bleiben wach!
     
    SanfterRiese gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden