Buch: Abschied vom geliebten Tier - Ein Ratgeber für den Umgang mit Trauer

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
Ich hab beim Stöbern im I-Net das hier gefunden:

Auszug aus dem Vorwort des Buchs "Abschied vom geliebten Tier - Ein Ratgeber für den Umgang mit Trauer":

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, erlebt sein Besitzer oft ein nie gekanntes Ausmaß von Schmerz. Dieser Schmerz ist nicht nur seelisch, sondern auch körperlich spürbar. Viele trauernde Tierhalter werden sogar ernsthaft krank oder müssen sich für einige Tage ins Bett legen und sind arbeitsunfähig.
Zu dem Schmerz um das Tier kommt oft der Schmerz darüber, von dem Umfeld nicht verstanden zu werden. Denn nach Meinung vieler Außenstehender war es ja „nur“ ein Tier.
Jedoch: so viel mehr als „nur“ ein Tier haben trauernde Tierhalter verloren. Einen Lebensbegleiter über viele Jahre, einen besten Freund, Vertrauten oder Seelengefährten, das alles und noch vieles mehr kann das verstorbene Tier für den trauernden Tierhalter bedeutet haben. Für viele Tierhalter ist der Tod ihres geliebten Tieres fast so oder sogar genauso belastend wie der Tod eines engen Familienmitgliedes.

Mich würde interessieren was sagt ihr dazu?
Was haltet ihr von so einem Buch?
Kennt jemand vielleicht sogar das Buch?

hier bei Amazon gibts das Buch

LG
Margit
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
hier noch eine Kundenrezension:

birteff schrieb:
Für jeden Tierhalter kommt einmal die Zeit, in der es heißt, Abschied vom geliebten Tier zu nehmen. Für viele ist diese Zeit eine sehr harte. Dieses Buch kann in dieser Situation sehr helfen, hält viele Ratschläge bereit, wie man den Trauerprozess zunächst einmal verstehen und ihn dann bewältigen kann.
Dieses Buch richtet sich eigentlich an alle. Tierhalter, die sich rechtzeitig mit dem "was kommt danach" beschäftigen wollen, solche, die ihr Tier gerade erst verloren haben und auch Angehörige und Freunde, die Trauernden helfen wollen, aber häufig nicht wissen wie... Das "wie erklär ich's meinem Kind" wird sehr schön beschrieben, fühlt man sich doch gerade in diesem Fall sehr hilflos und findet schwer die richtigen Worte.
Ein ganzes Kapitel beinhaltet Geschichen von 15 Tierhaltern, die sehr um ihr Tier getrauert haben, in denen man viel Trost und Rat finden kann.
Schade, dass es dieses Buch erst jetzt gibt!!!
 
Werbung:

Aisha

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22 Juni 2004
Beiträge
341
Servus Margit,

ich finde es gut, daß es so ein Buch gibt. Ich denke, beinahe jeder von uns war schon in dieser Situation und wir unter diesem Verlust gelitten haben.
Da ist das Gefühl verstanden zu werden eine große Hilfe und Trost.

Ich weiß nicht, ob es erlaubt ist, hier einen link reinzugeben. Er befaßt sich mit
Tierkommunikation und vielem mehr im spirituellen Bereich. Mir hat es damals, als ich meinen über alles geliebten Hund Arko gehen lassen mußte, sehr geholfen, zu wissen, er geht in das Licht und er hatte seine Bestimmung.
Nämlich die, mich einen Teil meines Weges zu begleiten, ích werd es nie vergessen.

www.animaltalk.at

Falls ich gegen ein Verbot verstoßen habe, entschuldigt bitte.
Liebe Grüße Aisha
 
Oben