Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Die schönsten Erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Tiere Allgemein" wurde erstellt von Sternie, 8 Juni 2004.

  1. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Werbung:
    Seit ein paar Tagen "Abstinenz" hier, bin ich ausnahmsweise mal durch die Abteilung Tod/Sterben gestöbert. Ich vermeide es eigentlich wenn es geht, weil es immer so schmerzlich zu lesen ist und doch kein Trost gibt.

    Dazu viel mir aber dieses Thema ein, denn es wurden einige schöne Geschichten dort erzählt.

    Wer möchte mir/uns sein schönstes Erlebnis(se) erzählen?

    Bin schon gespannt :winken1:

    Und nicht nur über Katzen, aber das Thema in jedes Forum zu stellen, fände ich etwas mühsam :D Vielleicht verschiebt Walter es ja auch passend...hihi
     
  2. Katzenmama

    Katzenmama Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2004
    Beiträge:
    12
    Na, dann will ich mal loslegen hier.
    Einige Storys, über die ich mich nach Jahren immer noch totlache. Ich fange mal an mit unserem Kater "Eddie". Eddie war ein Gemütstier, es sei denn, es ging um Futter! Man konnte alles mit ihm machen, aber wenn man sein Futter nur ansah oder (wehe!) es anfasste...klatsch!
    1.
    Eddie war im Haus, mein Freund und ich fuhren draußen mit dem Auto vor. Eddie erkannte das Motorengeräusch und kam raus. Wir hatten eine Pizza dabei, die er roch. Wir gingen rein - mit der Pizza - Eddie roch sie aber noch draußen....und während er suchte wie doof, konnten wir drin in Ruhe essen
    :-D
    2.
    Als er dann endlich reinkam, wollte er natürlich seinen Anteil an der Pizza. Es war eine Pizza, die einen hochstehenden Rand hatte. Gar nicht doof trat Eddie auf diesen Rand und klappte das Stück so hoch, daß er die Spitze fressen konnte. Dumm nur, daß er später seine Krallen nicht mehr aus dem harten Rand bekam und so mit einem Stück Pizza unter der Pfote durch's Haus lief. *LOL*
    3.
    Oder als er seinen dicken Kopf so tief in den Joghurtbecher steckte, daß er ihn nicht mehr heraus bekam und blind rückwärts, kopfschüttelnd durch den Flur lief....
    4.
    Oder als mein Mum für meinen Vater Brote vorbereitet hatte und sie in weiser Voraussicht mit Frischhaltefolie zudeckt hatte. Das hält doch einen Eddie nicht ab! Man beißt einfach durch die Folie *gg* und mein Vater hatte Zahnabdrücke im Käse :-D
    5. Eines Tages war Eddie auf der Flucht. Kreischend stand er vor unserer Haustür. Meine Mutter öffnete und Eddie rannte im vollen Galopp in den Flur, der aber gerade geputzt worden war- Eddie rutschte aus und schlidderte auf dem Arsch, Beine nach oben durch den Flur bis ans andere Ende, wo er voll in seine Schüsselchen knallte *gg* :autsch:
    6.
    Eigentlich verstand er sich nicht so gut mit unserem 2. Kater, vor allem, wenn es ums Fressen ging. Aber wenn es ums Essen klauen ging, waren sie ein Team. Meine Mutter hatte Gehacktesbällchen gemacht und zum abkühlen hingestellt. Garfield saß neben dem Teller und warf die Bällchen dem unten wartenden Eddie zu, der sie in Sicherheit brachte *gg*
    7.
    Zur Wiedergutmachung brachte Eddie eine lebende Maus mit rein. Als meine Mutter das sah, kreischte sie derart, daß Eddie buchstäblich die Schnauze runterklappte....Maus entkam! Klug, Mama :zunge4:
    8.
    Eddie, halbblind, wollte Garfield, der zu früh von seiner Mama getrennt worden war, das jagen beibringen. Er kreiste eine Maus ein, während Garfield neben ihm saß. Dieser sollte sie nun erlegen. Klappte net so ganz, Maus entkam. Eddie, halbblind wie er war, tappte minutenlang mit der linken Pfote immer im in seinem nächsten Umfeld im Kreis....die Maus war natürlich längst über alle Berge....ich hätte mich totlachen können
    9.
    Garfield wollte das (nicht) Gelernte nun anwenden und schliech sich mustergültig an einen Schmetterling heran. Kurz davor duckte er sich, die Kiste hinten ganz hoch, Arschwackeln....und mit dem ganzen Körper draufschmeiß.....flatter flatter...Schmetterling weg ;-) :roll:
    10.
    Mein Ex und ich hatten uns einen Kater angeschafft, Percy. Als wir uns trennte, zog er mit mir und meinem neuen Freund zusammen. Percy war mit meinem neuen Schatz anfangs nicht so glücklich: Eines Tages saßen mein Freund und ich auf der Couch und küßten uns. Percy setzte sich demonstrativ unter den Tisch und machte Kotzgeräusche.... :bwaah:
     
  3. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!

    Ein schönes Thema Sternie!

    Also spontan fallen mir jetzt 2 Geschichten ein:

    1. Zweiter Speedy (meine Katze, leider schon über die Regenbrücke gegangen) ist immer, bevor sie rausging in den Garten (und die weite welt ;) ), zu mir gekommen und hat sich bei mir verabschiedet indem sie mir küsschen gab, und wenn sie wieder reinkam, lief sie zuerst zu mir gab mir ein *naserümpf* sehr feuchtes küssen über die wange und lief dann zum fressen

    2. Am Tag vor meiner Erstkommunion fanden meine Eltern und ich auf der Terrasse einen jungen Vogel, eigentlich ein Vogelbaby, da wir niergendwo ein Nest sehen konnten wo er vielleicht rausgefallen sein könnte und wir den kleinen auch nicht so liegen lassen wollten nahmen wir ihn mit herein und versorgten ihn mit kleinen Fliegen. Die Nacht überstand es gut, am nächsten Tag musste ich gleich in der Früh zum Friseur, und als ich wieder heimkam, erzählte mir meine Mutter das die Vogelmutter da war und ihr kleines gesucht hat, und da haben sie das Vögelchen zurück zu seiner Mama gegeben.

      Es könnte aber auch sein das es gestorben ist und um mich nicht traurig zu machen erfand meine Mutter diese Geschichte so. Aber ich glaube trotzdem an die Geschichte so wie es meine Mutter mir erzählt hat :)

    LG Margit!
     
  4. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Na...dann werd ich auch mal eine kleine Geschichte beisteuern :) :

    Es geschah vor vielen Jahren in de rWohnung meiner Eltern. Ich war ca. 14 Jahre alt. Mein Cousin war am WE zu Besuch mit seiner Hündin um sie in unserer Nähe decken zu lassen. Sie war eine bildhübsche Bearded Collie Hündin namens Laska. Laska war Katzen gewöhnt und interessierte sich nicht sehr für die Katze meiner Eltern. Natascha, die Kampfkatze. Natascha interessierte sich dagegen sehr für Laska, denn andere Tiere warne ihr Zuwider.

    Natascha schlich also immer wieder um den Stubentisch, unter dem Laska lag. Laska freute sich über die vierbeinige Abwechslung und wollte ein bißchen mit ihr Freundschaft schließen. Natascha fand das einfach nur dooooof. Also langte sie kurzerhand einmal zu und haute einmal quer über Laskas Nase.

    Laska hat sich so erschrocken, denn sonst spielt und schmust sie mit Katzen, das sie kurzerhand zitternder Weise einen Satz gemacht hat und auf Herrchens Schoß landete. Ein Bild für die Götter: Ein großer Hund auf dem Schoß und von Herrchen nur 2 streichelnde Hände zu sehen und eine Stimme zu hören: Ist ja gut Laska, ist ja gut. Kein Herrchen zu sehen....nur 2 sprechende Hände an einem zitternden großen Hund und davor posierend die Katze *ganzstolzdreinblickend*

    Dieses Bild werde ich nie vergessen :D

    Das Bild hätte ich allerdings auch nur zu gerne gesehen :banane:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schönsten Erlebnisse
  1. Marie
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.067

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden