Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Kaninchen...sooo süß...und doch....

Dieses Thema im Forum "Kaninchen und Hasen" wurde erstellt von Sternie, 20 Mai 2004.

  1. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Werbung:
    Tja, am 21.02.2004 bekamen unser Kimba und Roxy mal wieder Nachwuchs. Allerdings total überraschend. Von 4 kleinen ist nur eines geblieben. Ein schneeweißes Löwenköpfchen. Bilder könnt ihr immer wieder mal neu auf meiner HP angucken.

    Flocke (so heißt sie nun), ist jetzt über 12 wochen alt, frech wie Oskar, neugierig ohne Ende, überhaupt nicht ängstlich. Überall hört man nur...wie süüüüüüß! Und das kann sie auch wirklich sein :D

    Tja....aber so manchmal hat sie dann doch so ihre Anwandlungen *grumpf*

    Fütterstunde aus der Hand, alle knabbern Karottenchips aus meiner Hand. Auch Flocke, wie immer vorne ran. Immer auf der Suche nach einem besseren Sitzplatz quer über mich rüberturnend. Und dann, aus heiterem Himmel DAS:

    http://home.wtnet.de/~isternberg/fotos/flockebiss.jpg
     
  2. Maren

    Maren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    NRW, nähe Bielefeld
    was is denn da?? Der link funzt nämlich nicht! :weinen3:
     
  3. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Versuchs nochmal :)

    Hab gestern morgen meinen pc kpl. ausser Funktion gesetzt :wut1: Da sind so einige Sachen etwas *hust* durcheinander geraten bzw. kaputt gegangen :weinen3:
     
  4. süßer-hasi

    süßer-hasi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2004
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Cuxhaven
    wow, das scheint ja eine stürmische zus ein. Meine Ninchen sind immer ganz behutsam, wenn ich sie aus der Hand füttere. Meine Meeris dagegen kämpfen auch immer um den besten Platz. Aber Kratzer hab ich so noch nicht davongetragen... *schweißvonstirnabwisch* :)

    LG,
    Katrin
     
  5. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    beim Füttern selber sind sie auch sehr vorsichtig. Selbst Flocke happst nicht mehr so hastig zu.

    Nein, sie hat ganz vorsichtig was aus der Hand genommen, gefuttert, sich umgedreht, gemümmelt, sich wieder umgedreht und drauf losgegeangen. Die Kratzer am Gelenk waren Absicht, auf Handrücken "ausversehen" mitpassiert und der Biss (mittig Handrücken, dieser komische "Knochen-Abdruck") war volle Absicht.

    Danach ist sie noch ein paar mal auf meine Hand los. Allerdings bin ich da hartnäckig :D Ich lass mich nicht unterkriegen und verjagen. Hab dann provoziert. Bis sie aufgegeben hat :D

    Bin dann raus, 10min. später wieder rein. Kurzes schnuppern an Hand, schwups zu Papa, Kopf unter seinen Bauch, minutenlang putzen lassen. Wieder zu mir, schnuppern und wieder unter Papas Bauch ;)

    Halbe Sutnde später das ganze nochmal: Rein, schnuppern, ab in Käfig und von weitem gucken. Sie weiß genau, was sie gemacht hat *grins*

    Seit dem tut sie wieder so, als wenn sie kein Wässerchen trüben kann. Seit dem putzt sie sogar ständig an mir rum :zunge4:
     
  6. seestern1987

    seestern1987 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2005
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Solche wollt ich auch schon immer haben!

    Bevor ich mir meinen kleinen Hasen gekauft hatte, wollte ich entweder ein ganz weißes Kaninchen mit schwarzen Augen, oder ein Widderkaninchen!

    Du hast es schön, du hast beides. Ich hab zwar jetzt auch ein ganz liebes braunes Kaninchen mit einer weißen Stubsnase, aber das ist irgenwie sehr stur und lässt sich nicht mal hochheben ohne kratzen.

    Hast du nen Tip für mich?

    lg, seestern
     
  7. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Seestern,

    naja.... bei Kaninchen ist das so eine Sache. Jedes Kaninchen ist unterschiedlich. Nur weige mögen es, auf den Arm genommen zu werden. Es sind halt Fluchttiere, deren Feinde oft von oben angreifen. Auch ist es wichtig, wie man das Kaninchen hochnimmt. Auch da hat jedes Tier andere Vorlieben.

    Und was genau meinst du mit stur?

    Erzähl doch einfach mal was von deinem Kaninchen. Wie alt? Wie lange bei dir? Hat es einen Partner? Wie sieht der Käfig aus? Wie lange hat es seinen täglichen Auslauf? Und und und :)
     
  8. DarknessQueeno1

    DarknessQueeno1 Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    6
    Woran erkenne ich ob es langhaarige Kaninchen mal werden??

    Hallo,bei uns in der Pflegestelle wurden vor ca 1ner Wochen 10Kaninchenbabys abgegeben/bez.die 10 wurden gefunden aber ohne Mutter.Ich ziehe sie nun mit der Flasche auf,aber irgentwie scheint es als sei bei manchen das Fell länger(aber vieleicht denk ich das auch nur)..weis vieleicht jemand wie ich erkennen kann ob die kleinen langes oder kurzes Fell bekommen,alle 10 sind jetzt ca.3 oder 3 1/2Wochen alt..wir kennen die Eltern ja leider nicht,daher wissen wir nichts genaues..

    Tschüss Ihr hoffe könnt mir helfen wäre echt super nett
     
  9. DarknessQueeno1

    DarknessQueeno1 Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    6
    Wie ich gelesen hab ,hast du ja langhaarige Kaninchen,vieleicht kannst du mir ja nen Tipp geben :)

    Bye
     
  10. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    naja.... das kann man jetzt noch gar nicht so sagen. Denn auch das Haarkleid verändert sich immer wieder noch einmal.

    Flocke z.B. hatte anfangs erst recht spät Fell. Ihre unterentwickelten Geschwisterchen bekamen schon nach 2 Tagne den ersten langen Flaum. Lange hatte Flocke dann zwar flauschiges Fell, aber nicht lang. Mit ca. 3 Monaten sah sie aus wie ein explodierter Mopp. Geblieben ist davon nur noch ein bißchen Plüsch am Kopf hinter den Ohren. Das wird sich jetzt wohl auch nicht mehr groß ändern, denn sie ist vor ein paar Tagen grad 1 Jahr alt geworden :D
     
  11. DarknessQueeno1

    DarknessQueeno1 Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo,:winken1:
    okay aber trozdem :danke: . Bin aber echt mal gespannt wie die kleinen aussehen werden wenn sie was älter sind.Eins sieht echt zum verlieben aus(ganz schwarz mit hell blauen Augen) aber die anderen sind natürlich auch super Süß.Aber trotz des jungen Alters merkt man doch schon gut wie unterschiedlich die Charakter/Verhalten sind.

    Viele Liebe Grüße wünscht euch Nadine und Co :hase::hase:
     
  12. seestern1987

    seestern1987 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2005
    Beiträge:
    9
    Mein Kaninchen

    Hallo Sternie!

    OK, dann erzähl ich dir mal was über meine Kaninchen:

    Also, das jetzige Kaninchen ist mein drittes.

    Vorher hatte ich ein süßes Löwenkopfpärchen, das nicht zutraulich war. Es hat zwar 2x supersüße Babies bekommen, aber die bin ich fast nicht losgeworden. Letztenlich waren mir die zwei Eltern doch so fremd, dass ich sie weggegeben habe.

    Das 2. mal als ich Kaninchen hatte, waren es zwei Männchen (ausgewachsen) und die wurden letztendlich so pervers und rivalistisch (und geschreckt), dass ich sie meinen Nachbarn schenkte.

    Den Rest schreib ich dir später, muss weg!

    Fortsetzung folgt! Bye
     
  13. seestern1987

    seestern1987 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2005
    Beiträge:
    9
    OK - die Fortsetzung meiner langjährigen Kaninchengeschichte:

    Wir waren bei meinen 2. Kaninchen. Ich hab sie meinen Nachbarn geschenkt, wo sie dann so rivalistisch geworden sind, :fechten: dass dei eine dem anderen seine "Männlichkeit" zerbissen hat. Der Aggressive wurde dann gegessen. Jetzt haben meine Nachbarn ein Weibchen hinzugegeben, aber das gebissene Kaninchen ist jetzt zeugungsunfähig und daher bekommen sie keine Hasenbabies. Bin froh, dass ich mir diese Kaninchen NICHT behalten hab *g*.

    Jedenfalls hab ich jetzt das 3. Kaninchen (sein letzten Herbst). Diesmal ein einzelnes, weil ich endlich eins wollte, das zutraulich wird. Hab ich auch so halbwegs geschafft. Es lässt sich gerne streicheln und kämmen, aber es hasst Hochheben!
    Vom Aussehen her hat es ein weißes Näschen, ist sonst eher dunkelbraun und hat noch dunklere Ohren und Füße. Sieht voll lieb aus und heißt übrigens Sunny.
    Es wohnt bei mir im Zimmer in einem großen Käfig, darf fast jeden Tag ein paar Minuten im Zimmer frei laufen und nachts kommt es in den kleinen Stall vor die Tür, damit ich in Ruhe schlafen kann :schlaf2: .
    Ich habe die letzten 2 Kaninchenpärchen im Frühling/Sommer immer draußen gehabt, was ich bei diesem Kaninchen nicht vorhabe, da es sonst auch wieder geschreckt wird. Ich möchte es täglich an einer Hasenleine (die ich schon hab und die dem Kaninchen nichts ausmacht - bis aufs Anlegen) ein wenig draußen sausen lassen.

    Tja, das war so ziemlich meine ganze Kaninchengeschichte. Was hältst du davon?

    Liebe Grüße, seestern
     
  14. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Seestern,

    ich glaube, du möchtest nicht wirklich wissen, was ich davon halte. Mir ist nämlich grade mein Essen aus dem Gesicht gefallen und ich musste erst ein paar Mal tief durchatmen, um nicht zu platzen.

    Sorry, wenn ich dich jetzt damit persönlich angreife, aber ich habe das Gefühl, das du dir vor Anschaffung der Tiere nicht sehr viel Informationen über die Haltung geholt hast. Es läuft so ziemlich alles schief, was nur schief laufen kann.

    Zum Ersten: Das die beiden Rammler sich zerfleischt haben war vorprogrammiert. 2 unkastrierte Rammler können gar nicht anders, als sich zu zerfleischen, wenn sie geschlechtsreif sind. Es sind 2 rivalisierende Männer! Abgesehen davon ist es gesetzlich verboten, 2 unkastrierte Rammler zu halten.

    Ich bin nur froh, das der überlebende nicht mehr zeugungsfähig ist und so eine unkontrollierte Vermehrung stattfindet. :nono:

    Zum Zweiten: zeugt es für mich nicht von Tierliebe, ein oder mehrere Tiere wegzugeben, nur weil sie nicht zutraulich sind. Und ein Gruppentier deswegen jetzt einzeln zu halten ist für mich reiner Egoismus und geht einzig und allein zu Lasten des Tieres.

    Zum Dritten: Kaninchen an der Leine! Für mich ein rotes Tuch. Grade wenn das Tier nicht begeistert von der Leine und/bzw. vom Anlegen dieser ist. Hast du dir mal überlegt, was passiert, wenn das Kaninchen sich erschreckt und lossprintet? Es kann sich zu Tode strangulieren!

    Zum Vierten: Ein paar Minuten am Tage Freilauf? Das ist so, als wenn man dich mal kurz zur Toilette lässt und wieder in eine Kiste sperrt. Kaninchen sollten täglich! mehrere Stunden Auslauf haben. Und grade zu ihren aktivsten Zeiten. Kaninchen sind nämlich dämmerungsaktiv.

    Was heißt bei dir: ein größer Käfig? 120cm? Man rechnet pro Tier ca. 2m². Dazu möglichst der tägliche Auslauf, damit es mal richtig lossprinten kann und seine Haken schlagen kann. Das bezieht sich jetzt auf Zwergkaninchen. Wenn es mehr Richtung Stallhase geht, ist jede Käfighaltung reinste Tierqäulerei.

    Was fütterst du täglich? Ist dir bekannt, das Kaninchen kein Trockenfütter benötigen? Das solche Sachen wie getrocknetes Brot usw. absolut ungesund sind?

    Ich bin von dem, was du bis jetzt geschrieben hast, alles andere als begeistert.

    Und was bedeutet: Nachts geht es in den Stall nach draußen? Raus auf den Flur? oder ganz nach draußen auf Terasse/Garten?

    Als Alternative zur Leine solltest du dir Gedanken für einen geeigneten Auslauf machen. Abgesichert nach allen Seiten: ausbuddeln, Angriffen von Katzen, Mardern, Raubvögel usw.

    Ganz wichtig: Ein Partner muss her. Am besten ein gegengeschlechtlicher. Der Bock muss kastriert sein (war es keine Frühkastration, muss eine 6-wöchige Quarantänezeit eingehalten werden). Kein Mensch auf der Welt kann einem Tier einen Partner ersetzen. Auch wenn er sich noch so sehr um das Tier kümmert.

    Keines meiner 4 Kaninchen ist wirklich zutraulich. Keines kommt zu mir und lässt sich stundenlang beschmusen. Im Gegenteil: 3 von ihnen lassen sich gar nicht anfassen. Andersrum wäre es mir auch lieber, aber ich bin verantwortlich für meine Tiere. Dazu gehört, das sie so artgerecht wie möglich gehalten und ernährt werden und ich ihre Eigenarten so akzeptieren muss, wie sie sind. Trotzdem muss ich mich bis zu ihrem Ende um sie liebevoll kümmern.

    Kopfschüttelnde Grüße
     
  15. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Also ich denke dem Beitrag von Sternie ist nichts mehr hinzu zufügen....... :rolleyes: :wut1:

    Aber eine Frage Sternie:

    Ich dachte getrocknetes Brot wär wichtig für die Hasen/Kaninchen, wegen ihren Zähnen? Da sie sich damit die Zähne putzen schleifen und was weiss ich sonst noch? Bin ich da falsch informiert?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden