1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Katzen Barfen?

Dieses Thema im Forum "Katzen-Ernährung" wurde erstellt von HaarKnäuel91, 10 April 2018.

  1. HaarKnäuel91

    HaarKnäuel91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2018
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Werbung:
    Huhu,

    ich bekomme in zwei Wochen meine ersten beiden Katzen :)
    Sie sind vom Tierschutzbund und die Mutter wurde mit dem jungen Wurf halb auf der Straße gefunden.
    Aber zum Glück konnte die ganze Familie vermittelt werden. Ich habe dann zwei Kätzchen und die Mutter ist sogar bei einer Freundin von mir :D

    Jedenfalls habe ich mich jetzt die ganze Zeit eingelesen und bin immer wieder über Barf gestolpert. Es gibt ja extreme Gegner aber auch Befürworter. Barft hier evtl jemand seine Katzen und kann Erfahrungen damit teilen?
    Würde mich freuen. Versuche natürlich alles richtig zu machen.... da übernimmt man sich manchmal etwas.
     
  2. freudman

    freudman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2015
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ich fing vor ein paar Jahren bei meinem Thai Ridgeback mit BARF an. Der ist in die Jahre gekommen (mittlerweile leider tot, aber stolze 16 Jahre alt geworden) und damit haben sich so einige Wehwechen eingeschlichen: Entzündungen, Schlappheit, Fellverlust. Da ich mir ohnehin eine große Kühltruhe zugelegt hatte, stand dem BARF nichts mehr entgegen. Tatsächlich hat sich dadurch sein Zustand wesentlich verbessert. Die Verdauung hat wieder gut funktioniert, das Fell war schöner und er ist allgemein wieder aktiver geworden. Nun habe ich eine Katze, bei der mache ich das Gleiche, ohne Probleme. Lies gerne mal hier nach, falls du noch Zweifel haben solltest. :)
     
  3. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.485
    Ort:
    Hessen
    Also ich habe es bei meinen Katzen auch mal versucht. Die eine frisst alles, egal ob gekocht oder roh. Aber der Kater ist schnäubisch, er nimmt es nur mal an dem Tag wenn etwas frisch gekocht ist und roh überhaupt nicht. Sie bekommen jetzt beide hochwertiges, getreidefreies Nassfutter.

    Meine Tochter barft ihre Hunde auch und ist sehr zufrieden damit.
     
  4. Chicha

    Chicha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    1.973
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Strasshof
    Meinen Hund barfe ich seit mehr als 12 Jahren und es geht ihr prächtig. Bei den Katzen (13, 15 1/2 und 17 1/2 mit diversen gesundheitlichen Problemen) gibt es "nur" öfters rohes Fleisch als Leckerchen, da man bei Katzen mit den Zusätzen (speziell Turin) sehr genau sein muss und das ist mir zu "gefährlich", dass ich das nicht hinbekomme.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden