Kettenwürger - Leinenruck

calinero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
29 Januar 2005
Beiträge
94
in einer alten "Wuff"-Ausgabe gefunden. ich denke, das beweist doch alles:

Rückenprobleme durch Leinenruck!
Anders Hallgren und Ann Lyll Kvam referierten gleich mehrmals. Besonders der schwedisch-amerikanische Hundetrainer und Buchautor Anders Hallgren beeindruckte dabei durch sein umfassendes Hundeverständnis, das er dem Publikum mit viel Esprit und Humor näher brachte. Seine eigentlichen Themen „Der Hund als Rauchmelder" und „Rückenprobleme beim Hund" erweiterte er in insgesamt zwei Stunden Redezeit zu einer universellen Gesamtbetrachtung zum Thema Hundeverhalten. Hochinteressant war dabei der von Hallgren bestätigte Zusammenhang zwischen Rückenproblemen des Hundes einerseits mit abnorm gesteigertem Aggressionsverhalten, und andererseits mit der Anwendung von Leinenruck als Erziehungsmittel. Nicht verwunderlich, und doch in manchen Hundeschulen trotzdem noch immer Usus ist die bekannte schädigende Wirkung von Kettenwürger und Leinenruck auf die Tiergesundheit: 91 Prozent aller Hunde mit Halswirbelschädigungen waren mit Leinenruck ausgebildet worden bzw. notorische „Leinenzieher". Erstmals wurde auch auf die Gefahr von Kopfschmerzen durch ständige Einwirkungen auf die Halswirbelsäule hingewiesen.
 
Werbung:

~Cornelia~

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21 Juni 2005
Beiträge
146
naja,...stell man sich das selber mal vor, kann man sich doch auch denken das man mit der zeit rückenprobleme bekommt oder!?
 
Oben