Körbchen als Leckerli

neelix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2006
Beiträge
467
Ort
Netphen
:dontknow:

Hallo Leute,

Mein Wuff liebt das Weidenkörbchen, das ich ihr gekauft habe sehr.
Sie hat eine weiche Tierdecke drin und ihren selbst ausgesuchten
Lieblingspolster.

Kaustangen, Spielzeug und jede Menge Bälle hat sie sofort beim
Einzug zu sich "nach Hause" getragen.

Trotz der vorhandenen Kauartikel, die sie alle fleissig benutzt, hat
unser Zwerg den Korb schon ziemlich aufgearbeitet.

Die obere geflochtene Reihe ist zur Gänze vernichtet (nicht aufgefressen,
ich räum' die Späne ihrer Holzarbeiten immer weg) Da sind nur mehr die
abgebissenen Spiesse in die Höhe gestanden.

Ich habe Angst, wenn sie durch die Wohnung fetzt und einen Freiflug mit
Landplatz "Körbchen" hat, dass sie sich verletzen könnte. Habe daher
die abstehenden Teile entfernt, aber das Spiel geht munter weiter -
DIE NÄCHSTE REIHE IST DRAN.

Wenn das so weitergeht brauchen wir monatlich einen Korb. Anscheinend
ist das interessanter als jedes Spielzeug. Auf meinen Ruf "Smecky aus"
folgt sie zwar ganz brav, dauert aber nie lange bis sie weiternagt.

Soll ich aufgeben und ein Stoffkörbchen kaufen, oder muss ich mich
versuchen durchzusetzen?

Können diese Splitter nicht gefährlich werden?

Entschuldigt, eine Menge vielleicht blöder Fragen, aber ich bin Katzenkenner
und HUNDENEULING!!

Wiederluaga
neelix
 
Werbung:

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Guten Morgen Neelix! :)

Neelix schrieb:
Entschuldigt, eine Menge vielleicht blöder Fragen, aber ich bin Katzenkenner und HUNDENEULING!!
Nein, es gibt keine blöden Fragen - nur blöde Antworten... :umarm:

Hihi, entschuldige bitte wenn ich Schmunzeln muss: mir kommt die Sache mit dem Weidekörbchen ziemlich bekannt vor! Debbie war nämlich genau so ein Spezi wie Smecky.
Habe daher die abstehenden Teile entfernt, aber das Spiel geht munter weiter - DIE NÄCHSTE REIHE IST DRAN.
Echt, genau identisch! Unglaublich oder? Da könnte man sich die Haare raufen! :jump1:

Eine Erklärung für dieses "merkwürdige" Verhalten hab ich aber leider nicht. (Außer wenn Hundi gerade im Zahnwechsel ist oder beispielsweise aus Gründen der Langeweile/Frust/Zerstörungswut. Allerdings würden dann sehr wahrscheinlich auch andere Dinge "leiden" und nicht nur das Körbchen! Das würde ich hier also ausschließen.)

Eine Vermutung von mir ist, das die Weide (oder generell Holz) interessant ist. Debbie kauert nämlich noch heute auf Ästen und Stöcken herum - warum auch immer?! :dontknow: Vielleicht kann da jemand von den anderen etwas zu sagen?

Neelix schrieb:
Können diese Splitter nicht gefährlich werden?
Hmmm, würde sagen es kommt darauf an, was Smecky mit diesen Stücken macht? Schluckts die Dinger hinter? Das würde ich z.B. versuchen zu unterbinden - also sowieso: Du willst ja Smecky ganz davon wegbekommen! Aber ich weiß wie Du das meinst. Alles bekommt man ja auch nicht mit.

Neelix schrieb:
Soll ich aufgeben und ein Stoffkörbchen kaufen, oder muss ich mich versuchen durchzusetzen?
Tja, so einige wissen bestimmt was Mariechen hier drauf antwortet, oder?! :) Ich würde Dir raten Dich durchzusetzen! Einem Hundi müssen Grenzen gesetzt werden, sonst kann es zu einem einzigen Machtgerangel kommen und das tut beiden nicht gut. Er soll Dich ja als Boss anerkennen und das kann er nur, wenn er Dich respektiert und achtet. Und das musst Du Dir erarbeiten. Hunde sind nämlich seltenst einsichtig, hihi. :)

Mit dem Kauf eines Stoffkörbchens vermeidest Du eigentlich eher diesen Konflikt. Was heißt, dass das Grundproblem - nämlich der Gehorsam - nicht geklärt wird. Das wiederrum kann bedeuten, dass sich Hundili etwas "anderes" sucht und da gehts dann wieder von vorne los.

Die Frage ist also, wie wichtig ist Dir ein erzogener Hund?

So, ich hoffe ich konnte Dir mit meinem Roman ein bissi weiterhelfen?! Sei lieb gedrückt und Grüssli Mariechen
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
marie4 schrieb:
Eine Vermutung von mir ist, das die Weide (oder generell Holz) interessant ist. Debbie kauert nämlich noch heute auf Ästen und Stöcken herum - warum auch immer?! :dontknow: Vielleicht kann da jemand von den anderen etwas zu sagen?

Könnte es vielleicht sein, das sie das zur Zahnpflege machen?

LG
Margit

PS: Bitte ignorieren, wenn das eine dumme Frage/Antwort war :) Kenn mich bei Hunden ja eigentlich null aus...
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Hallo Neelix
ich würde ihr auch kein Stoffkörbchen kaufen, denn da haste garantiert statt Holzspäne, Schaumgummiflocken und Stoffetzen liegen.

Bring ihr doch von draußen mal nen anständigen Ast mit rein, vielleicht nimmt sie ja den dann zum Knabbern.

Ja, ja, die Viecherl und ihre Vorlieben.
Ich hatte mal ne Katze, die mit Vorliebe an eisernen Schrankgriffen knabberte:confused:
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Mag200 schrieb:
Könnte es vielleicht sein, das sie das zur Zahnpflege machen?

PS: Bitte ignorieren, wenn das eine dumme Frage/Antwort war :) Kenn mich bei Hunden ja eigentlich null aus...
Also ich finds nicht blöd Mag. Im Gegenteil, ist eine berechtigte Frage. :)

Vielleicht schmeckts ja auch gut??? Wer weiß? Debbie hat erst kürzlich ein neues Körbchen bekommen (aber nicht weils alte hinüber ist, hihi) und als ich an der Kasse bezahlte, fragte mich die Verkäuferin, ob ein Weidekörbchen die richtige Wahl ist und ob mein Hundi das nicht auseinander nimmt?! Scheint es also sehr oft zu geben! Tja, hier muss ich also echt passen!

Grinseentchen schrieb:
denn da haste garantiert statt Holzspäne, Schaumgummiflocken und Stoffetzen liegen
Hehe!!! Ja wahrscheinlich.

Zu der Kaualternative: Debbie hat in ihren jungen Jahren auch gerne Fußleisten angeknabbert, vorzüglich nachts. Irgendwann beschwerte sich dann die Nachbarin, weil es einfach störend war dieses "grumm, grumm, grumm"... Wir haben davon ehrlich gesagt nichts mitbekommen, reagierten aber mit einem Kauknochen. Das Ende vom Lied war, das Debbie zwar den Knochen nahm, ihn aber mitten in der Nacht vorkramte und ihn ständig hochnahm und fallen liess.. Nachbarin war glücklich, weil kein "grumm, grumm, grumm", dafür konnten wir dann aber nicht mehr schlafen! :D Jaja... :)
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Hallo Neelix
Ist nicht so schön ständig ein angefressenes Körbchen zu haben,oder das die Späne überall rum liegen!!!
Gottseidank haben meine Mädels kein Interesse daran.
Aber ich weis von ner Bekannten das sie das Körbchen in nen Bettbezug gesteckt hat.Und sofort war Ruhe!!!
Versuchs doch einfach,vielleicht klappts bei Euch ja auch!
 

neelix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2006
Beiträge
467
Ort
Netphen
:blume2: Hallo

Erst mal danke an euch alle für die vielen Ratschläge.

Aus dem Weg gehen möchte ich dem Konflikt eigentlich nicht. Ich hätte schon gern einen Hund mit Disziplin.

Da kommt es aber sicher nur auf mich an und nicht auf Wuff. Ich werde
bestimmt schneller schwach, als sie aufhört zu lernen.

Ich möchte nur nicht, dass sie durch irgendeine Blödheit von mir Schaden
erleidet.

Wegen der Zahnpflege kann ich mir die Kauerei fast nicht vorstellen - sie
bekommt Trockenfutter, und genug Dinge zum Kauen.

Liebe Grüße
Neelix
ps halte euch natürlich auf dem Laufenden
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
neelix schrieb:
Da kommt es aber sicher nur auf mich an und nicht auf Wuff. Ich werde bestimmt schneller schwach, als sie aufhört zu lernen.
Das ganz bestimmt Neelix. :) Kulleraugen oder einem adretten Pfötchen "Bitte, bitte" zu widerstehen ist auch nicht leicht! Ganz echt, ich fühl da mit Dir!

Vielleicht hilft so eine Art Leitspruch, den Du Dir immer vor Augen hälst. Zum Beispiel: "Ein Hund ist ein Egoist - er ist immer auf seinen Vorteil bedacht." Oder: "Hunde können Menschen manipulieren ("weichkochen") und wer entscheidet über das eigene Verhalten/die eigenen Gefühle?"

Naja, bin wohl nicht so gut darin.... :rolleyes:

Neelix schrieb:
Ich möchte nur nicht, dass sie durch irgendeine Blödheit von mir Schaden erleidet.
Das ist doch klar! Tausch Dich aus mit anderen Hundebesitzern und natürlich auch hier!!! *ggg* Das hilfst ungemein weiter!

:umarm: Mariechen
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Guck, das ist ein typischer Debbie "Bitte-bitte"-Blick...



Übrigens, mir ist noch was eingefallen zur "Immunisierung" des möglichen "Schwächelns": hat Smecky mal etwas unglaublich böses angestellt? Falls ja, dann versuch immer an diesen Augenblick zu denken. :)

Gibts eigentlich auch ein kleines, klitzekleines Bildchen von Smecky? *büddebüddedirauchdaspfötchengeb* :)
 

neelix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2006
Beiträge
467
Ort
Netphen
:engel2: ist der süüüüüß -

Hallo mariechen

Ich gehöre zu den Schwerstverliebten - Wuff hat noch nichts angestellt,
an dem ich nicht entweder selbst schuld bin, oder sie durch ihre Jugend nicht
anders konnte (einige Pfützen am Anfang und solche Kleinigkeiten)

Natürlich gibt es Fotos von unserem Liebling, aber ich muss zu meiner Schande
gestehen, dass ich computertechnisch ein Volltrottel bin und da total von
meinem Mann abhängig.

Ich werde es aber mit "DRINGLICHKEITSSTUFE 1" weiterleiten - versprochen.

Babatschi
Neelix
 

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.751
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hallo Ihr's, hallo Neelix, :)

SINAA, Das ist eine SUPER IDEE!
Aber ich weis von ner Bekannten das sie das Körbchen in nen Bettbezug gesteckt hat.Und sofort war Ruhe!!!
Es muss ja gar kein Bettbezug sein, sondern auch sonst ein hübscher Stoff, den man untendrunter verknotet, verklebebandet oder versicherheitsnadelt ( sofern Hundi da garantiert nicht drankommt).
Und dann weisst Du auch Neelix, ob Schmecky das auch auseinander nimmt, und somit die Chancen auf ein unzerkautes Stoffkörbchen schwinden...
Ich werde das mit Bonnies jetzigem Körbchen sofort ausprobieren.
Das Problem haben wir nämlich auch: Es fällt eine Weidenreihe nach der nächsten - und das ist um so ärgerlicher, als dass der grosse Korb bereits 10 oder mehr Jahre auf dem Buckel hat, und von der Vorgängerhündin unzerkaut blieb. Aber die hat ihn auch erst gekriegt als sie zwei war, und Bonnie ist eben im Zahnwechsel.
Ich hatte mich schon völlig von der Idee dieses Körbchens getrennt, eben weil es eine Sauerei ist das ganze zernagte Zeug, und weil Bonnie sowieso lieber ins Bett will, als das Körbchen zu akzeptieren, und wollte ihr jetzt was Neues kaufen/bauen.
Aber vorher werde ich diese Idee noch mal ausprobieren.

Ich glaube nicht, dass sich die Hunde was tun an dem Weidenzeug, sie beissen ja nur darauf herum und spucken das Zeug wieder aus. Sie sind ja nicht blöd. Ich glaube, man kann ihnen da weitestgehend schon vertrauen, dass sie wissen, was sie schlucken dürfen und was nicht.
Liebe Grüsschens,
:jump1:
Geli
 

neelix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2006
Beiträge
467
Ort
Netphen
:eek: Ich habe euch einen SIEG zu verkünden!

Smeky hat gewonnen. Sie hat nun ein wunderschönes Stoffkörbchen
bekommen und war gleich begeistert.

Das Weidenkörbchen hat ausgedient - es wurde systematisch vernichtet.
Mit den vielen Spießen die überall rausstanden war es mir zu gefährlich,
so schnell konnte ich gar nicht abschneiden und rundfeilen.

Wenn sie das jetzt auch wieder zerlegt kann sie sich wenigstens nicht
dabei verletzen und das ist mir doch wichtiger als alles andere.

Eisgekühlte Grüße aus der Steiermark
Neelix
 

Petra und Apsos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21 Januar 2006
Beiträge
830
Ort
NRW/Niederrhein
Hallo Neelix!

Unsere Hunde und auch die Babys lieben die Stoffkörbchen.
Allerdings nicht die,aus Schaumstoff,DIE werden auch zerpflückt:D

Ich kann diese Dinger waschen und in den Trockner geben.

Solche Weidenstöckchen könnten wirklich mal gefährlich werden,beim Verschlucken und auch,wie schon gesagt wurde,beim Toben.

Ich rate unseren Welpenleuten zu massiven Plastikkörben(da gibts Qualitätsunterschiede),die sind auch pflegeleicht.
 
Werbung:
Oben