Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Mundgeruch, Kratzen an der Tür

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von roatschi, 2 März 2005.

  1. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Werbung:
    Wer kann mir bitte helfen?

    Unsere kleine, inzwischen 5 Monate, Cleo hat in letzter Zeit ziemlichen Mundgeruch. Es ist fast nicht auszuhalten, wenn sie neben einem liegt und sich putzt oder gähnt. :spei2:

    Was kann ich dagegen tun?

    Weiters hat sie oft die Angewohnheit, dass sie in der Nacht an der Schlafzimmertüre kratzt und laut miaut. :nono: Zuletzt war es die Nacht vor Vollmond. Wir hatten das Problem vorher schon ein paar mal und haben den Türenrahmen, den Boden vor der Türe und die Türe selbst mit Teebaumöl eingestrichen. Das hat geholfen, aber wahrscheinlich ist sie gegen das Öl inzwischen immun.
    Hat wer Rat für mich, denn es ist ziemlich ärgerlich, wenn man in der Nacht ständig geweckt wird und die Nachbarn unter uns hören es auch.

    Vielen Dank! :danke:
     
  2. Lissy

    Lissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Land Salzburg
    Hallo!

    Ich würde mal die Zähne kontrollieren lassen obwohl mit diesem Alter eigentlich noch keine Zahnsteinbildungsein sollte.In der Nacht wird sie sich wohl einsam fühlen und zu euch wollen.Vielleicht wird sie auch bald rollig da maunzen sie auch recht oft. :rolleyes: Lg.
     
  3. chernadi

    chernadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    32
    Also wenn ich meine Katzen aussperren würde täten die auch an der Türe kratzen und miauen. Warum läßt du sie denn nicht zu dir rein?
    Beim Mundgeruch würd ich mal die Zähne kontrollieren lassen ode vielleicht hat sie auch etwas Magenprobleme.
    Ich würd einfach mal den TA nachschauen lassen nicht das es noch schlimmer wird.
    Gruß Claudi
     
  4. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Hallo Claudi,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Ich muß eh in der nächsten Woche mit ihr zum TA und werde sie fragen, denn an den Zähnen konnte ich nichts erkennen.
    Wir haben es ganz am Anfang mal versucht, die kleine Cleo, in der Nacht im Schlafzimmer zu lassen, als uns ihre Kratzattacken schon nicht mehr zur Ruhe kommen ließen. Nur das Problem war sie hat keine Ruhe gegeben und ist ständig herumgesprungen und wollte spielen und hat uns nur ins Ohr geschnurrt. Von Schlafen keine Rede, weder sie noch wir. Da haben wir beschlossen sie nicht ins Schlafzimmer zu lassen. Sie ist ja eigentlich eh sehr brav und hat es eben nur mehr ab und zu. Dachte mir es geht jemand anderen auch so.
    LG Christine :kuss3:

     
  5. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Hallo Lizzy!

    Danke für deinen Hinweis. Bin nächste Woche eh beim TA und werde sie untersuchen lassen.
    LG Christine :winken1:

     
  6. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    Werbung:
    meine Katzen würden mich lynchen, wenn sie nicht ins Schlafzimmer dürften - und um ehrlich zu sein - ich könnte nicht schlafen, wenn sie nicht da wären - es gibt doch nichts schöneres zum Einschlafen als eine Katze, die einem ins Ohr schnurrt

    natürlich rasen sie manchmal auch quer über's Bett oder drunter durch und spielen - oder beissen mich auch mal in die Zehen - aber das hab ich die ersten zwei Nächte gehört (ich hatte früher einen Mann, der keine Tiere im Schlafzimmer erlaubt hat) - und seither höre ich sie nur noch, wenn sie wirklich was anstellen - und geh dann nachsehen - aber sonst sind das ganz normale Nachtgeräusche - manchmal wenn wir mit dem Wohnwagen unterwegs sind (ohne Katzen) kann ich nicht schlafen, weil die Katzengeräusche nicht da sind
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Meine Tipps

    Bezüglich Mundgeruch kann ich Zähne putzen empfehlen, jedoch sollte vorher abgeklärt werden ob die Katze was mit dem Magen hat, oder Zahnstein. Wie gesagt Zähne putzen hilft und gewisse Chlorophyltabletten.
    Bezüglich Schlafzimmertür kratzen: wenn Ihr es nicht wollt daß sie bei Euch schläft, dann wirklich standhaft bleiben, nicht aufmachen wenn sie schreit ( das merkt sie sich sofort), eventuell Tür mit Essig befeuchten und ansonsten raus gehen und ordentlich schimpfen , oder in ein anderes Zimmer sperren.... :dontknow: ...bei unserem Kater ist es so, der darf bei uns schlafen, und wenn ich mal ein Zimmer zusperre und er "heult" in der Nacht, dann reicht ein strenges "Tobi sei ruhig" und er kommt zu mir und legt sich hin und ist ruhig ( er darf bei uns im Bett schlafen).
     
  8. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Hallo Ninja,

    vielen Dank für deine Hinweise!
    Wir werden standhaft bleiben und auch das Zähne putzen versuchen!

    LG Christine :danke:

     
  9. freak69

    freak69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Welzheim
    eigentlich bekommt man solche Dinge über die Stoffwechselfunktionen in den Griff.
     
  10. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Danke

    Vielen Dank für den Tipp. :blume1:
    Der Mundgeruch ist schon sehr viel besser, ich habe unter anderem auch das Naßfutter gewechselt und reduziert.
    Zähne putzen hat nicht funktioniert - bei unserer schönen Greif mich nicht an!
     
  11. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Hallo roatschi,
    der Mundgeruch kann auch von eieer Angina sein, das riecht auch bestialisch.
    Hast du bloß diese eine Katze?
    Wenn ja, dann ist es erst recht klar, das sie an der Tür kratzt, sie fühlt sich einsam und verlassen.
     
  12. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Hallo Alex,

    danke für den Tip.
    Aber ich denke, dass es wirklich vom Naßfutter war. Ich habe das Futter gewechselt und es war besser.
    Das wegen dem Kratzen an der Tür war kurzfristig gut. Wir ließen ihr die SZ Türe offen und sie konnte in unserem Bett schlafen. Das ging ca. 2-3 Wochen gut. Dann war es so, dass sie nicht mehr mit uns ins Bett ging, sondern im SZ rumgestreunt ist und am Spiegel, an der Wand oder am Schrank/Kommode zu kratzen anfing. Das war ja echt super, wenn du in der Nacht geweckt wirst mit einem Quietschen wie Kreide an der Tafel.
    Am Samstag haben wir uns eine zweite kleine Katze geholt und das Chaos war perfekt. Ich dachte sie dreht komplett durch. Mittlerweile ist es schon etwas besser! Hoffentlich hört das Kratzen nun endlich auf, die erste Nacht hat sie alle 2 Stunden gekratzt, aus Angst mit der kleinen Katze in einer Wohnung zu verbringen. Denke ich halt!

    Also dann heißt es wohl durchhalten und hoffen
    tschüßi:danke:
     
  13. Tanschi

    Tanschi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2005
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Maria Schnee
    hi! :winken3:

    Das mit der zweiten Katze war sicher eine gute Idee!!!

    Du wirst sehen, in spätestens einer Woche sind sie ein Herz und eine Seele..:umarm:

    Bei mir war es genauso...ich hatte zuerst nur eine kleine Mietze (die leider ganz extrem schüchtern ist)...da sie immer allein war, haben wir dann ein zweites Kätzchen nach Hause geholt. Zerst gab´s nur Geknurre, Gepfauche und Davonlaufen...3 Tage später haben sie schon gekuschelt, sich gegenseitig geputzt und gemeinsam gespielt!!

    Bei dir wird es sicher genauso sein...und dann wird sich Cleo nicht mehr so einsam fühlen und euch schlafen lassen!!!
     
  14. roatschi

    roatschi Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kirchdorf
    Hoffnung

    Hallo Tanschi!:winken1:

    Das ist schön, solche aufbauenden Worte zu hören. Also jetzt haben wir den Kleinen seit Freitag abend und es ist schon um einiges besser mit Cleo geworden. Sie vertragen sich schon und spielen miteinander. Nur das kratzen an der Tür ist noch nicht wirklich besser geworden. Diese Nacht war sie wieder 3mal da. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, sie muß doch endlich kappieren, dass sie nicht zu uns rein kann. Die Tür ist jetzt eigentlich 24 Std. zu und sie kratzt unter Tags auch daran, auch wenn wir nicht drinnen sind. Ich denke sie will es noch nicht akzeptieren, dass eine Tür geschlossen ist und sie nicht rein kann.

    Also in diesem Sinne noch mal Danke und einen schönen Tag noch!:blume1:

    LG Christine
     
  15. wasserratte

    wasserratte Mitglied

    Registriert seit:
    23 November 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo Roatschi!
    Wenn Deine kleine Katze so herumtollt im Schlafzimmer ist es Dir möglich ne zweite Katze aufzunehmen?
    Dann wird sie Euch vielleicht nimma sekieren gg
    Bei meinem Kater war es so er wollte am abend immer spielen wenn wir im Bett gelegen sind.
    Doch dann haben wir eine zweite Katze aufgenommen und vorbei war es.
    Er spielt sich immer mit der kleinen gg Natürlich Abends ggg
    Liebe Grüße Wasserratte :winken3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden