Stallwechsel- verzweifelt?!

Janabrgr

Neues Mitglied
Registriert
8 August 2022
Beiträge
1
Hallo meine Lieben!

und zwar wollte ich mir mal eure Meinungen und Tipps bezüglich einem möglichen Stallwechsel einholen.

Kurz zu der Story:

Meine Stute kam vor über einem Jahr zu uns wurde dort mit dem Hänger gebracht und wurde leicht sediert weil sie zuerst beim ‚üben‘ brav einstieg und dann nicht mehr. Dort waren wir dann 9 Monate allerdings passten die Rahmenbedinungen nicht mehr. Sie war dort extrem nervös und rangniedrig (es war relativ wenig Platz und die Herde bestand aus 9 Pferden)Generell war sie dort eher hibbeliger wobei sie sich in den letzten 6 Monaten generell charakterlich sehr verändert hat und auch wesentlich ausgeglichener weil im ersten Stall durch den langen Winter nie viel gearbeitet wurde. Anschließend wechselten wir den Stall und gingen zu Fuß weil 1. kein Hänger zur Verfügung stand und es so eben auch ging.

Umzugsbedingt bin ich jetzt am überlegen sie nochmals umzustellen, da der Fahrtweg extremst spürbar ist.

Hier mal zum Vergleich:

Jetziger Stall:

Sie steht auf einer kleineren Koppel mit 3 anderen Pferden

Im Sommer kommen sie morgens hinaus auf die Weide und Mittags entweder auf die Koppel oder in die Box wenns zu warm wird

In der Nacht steht sie sowieso in der Box, da ich das Gefühl habe dass sie dadurch deutlich runterkommt

Fahrtweg: wären dann 35-40Min

Ausstattung: eine Rundhalle und ein Reitplatz (allerdings ist dort ein Schulbetrieb d.h die Halle ist im Winter untertags unter der Woche eigentlich nicht benutzbar, im Sommer umgekehrt)

‚Neuer‘ Stall:

Große Weide und Paddock/Koppelflächen

Würde mit 7-8 anderen Stuten zusammenstehen (generell haben sie aber 20 Pferde)

Boxenprinzip wäre im Endeffekt gleich wie beim jetzigen. Wobei die Besi meinte, dass alle Pferde die neu gekommen sind in der Box waren weil sie so rangniedrig sind und jetzt nur im Offenstall sind.

Fahrtweg: 12Minuten

Ausstattung: kleine Reithalle, 30x60 Reitplatz, Roundpen

Preis is bei beiden gleich!

Wir würden beide davon profitieren weil ich spontaner und öfter rauffahren könnte und ich mit den weiten Weg erspare, allerdings habe ich Angst dass sie sich nicht gut einlebt, da sie jetzt so gechillt ist und nur mit 3 Pferden dafür auf natürlich kleineren Raum zusammensteht.
 
Werbung:
Oben