trächtig oder nicht?

Knusperhexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 Januar 2006
Beiträge
1.702
Ort
Lassee, Niederösterreich
also ihr lieben, diesmal bin ich im hundebereich unterwegs.

der grund ist folgender: wir wollen uns im frühling ja zu unseren 3 pelznäschen ein hunzi dazunehmen.

gerne einen mischling, rüden, schäferhund-gross, vor allem welpe (babybonus gegenüber meinem kampfkater!!!)

nun zu meiner frage: ende november, als es so saukalt war, war die hündin von meinem besten freund (lara) läufig und ist über den zugefrorenen see zu ihrem freund, dem rottweiler ans gegenüberliegende ufer abgehauen und hat sich von ihm ...... lassen. sie hatten sicher 15 minuten zeit, bevor der besitzer des rottis lara heulen hörte, durchs fenster schaute und sah, dass sein rotti aufritt.

so, nix wie raus und auseinandergejagt. sie sind aber nicht gehangen. meinem TA hab ich die situation geschildert. der meinte trocken "herzlichen glückwunsch! wenn sie ihn ranlässt, ist es zu 90 prozent passiert."

so, wir sind mittlerweile am 42. tag nach dem malheur angelangt. natürlich hab ich nachgewassert im internet ohne ende, um den verlauf und die anzeichen einer eventuellen trächtigkeit zu recherchieren. ich fand diese seite: http://www.welpen.de/traechtig/tabelle.php . die fand ich sehr detailliert und informativ. aber keine der anzeichen ist bisher eingetreten bis auf leicht vergrösserte brustwarzen und leichte "wunderlichkeit": also super-schmusig (war sie nie!) und "von himmel hoch jauchzend" bis "zu tode betrübt". da steht sie dann wie ein geprügelter hund mitten im zimmer, schaut alle traurigst an, will kurz bedauert werden und schleicht dann von dannen, um sich irgendwo schlafen zu legen.

1) so, was meint ihr dazu?
2) kennt ihr noch eine gute i-net-seite, wo man viel informatives über trächtigkeit (und auch die geburt selbst!) nachlesen kann?

wenn´s denn so sein soll, werden wir natürlich einen hunzi aus diesem wurf zu uns nehmen - sicher eine super-tolle mischung: mama = schäfer-husky mischling, papa = rotti (ein ganz lieber, übrigens!)

vielen dank für eure ratschläge, uli & das liederliche kleeblatt
 
Werbung:

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
waren die Hundebesitzer mit der Hündin denn nicht beim TA, um feststellen zu lassen, ob sie trächtig is? Das wär die einfachste Variante... *gg*
 

Knusperhexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 Januar 2006
Beiträge
1.702
Ort
Lassee, Niederösterreich
ja, guin, da hast schon recht...
aaaaaber: röntgen soll man ja nicht machen, ausser es handelt sich um eine problemschwangerschaft. und ultraschall ist halt nicht gerade billig - und in geld schwimmen die leider auch nicht grad....
und dann noch die tatsache, dass lara im auto nach 2 metern regelmässig übel wird und dann kotzt bis zur ankunft und dann gehts ihr stundenlang wirklich scheisse....
 

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
tja, aber wenn die Trächtigkeit schon so weit fortgeschritten ist, sollt's der TA eigentlich schon mit Abtasten sagen können, ob die Hündin trächtig ist oder nicht. Muss ja nicht immer das teure Ultraschall sein... ;)
 

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.751
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hi Knusperhexe,:)

so, nix wie raus und auseinandergejagt. sie sind aber nicht gehangen.
Was meinst Du mit: Sie sind aber nicht gehangen??? Meinst Du damit, dass man sie auseinandertreiben KONNTE?
Das würde dafür sprechen, dass der Samenerguss des Rüden noch nicht stattgefunden hatte. Denn DANACH steckt sein bestes Teil, sozusagen Schwellkörper-Widerhakenmässig so fest in der weiblichen Scheide, dass die beiden nur auseinanderkommen können, wenn es wieder abschwillt. Und das dauert einige Minütchen.
Mit "auseinanderjagen" kann man da nix erreichen.
Nach 42 Tagen müsste sich eine Trächtigkeit der Hündin auch schon am Umfang zeigen, es müsste sich etwas ertasten lassen.

Von daher würde ich nach dem Verhalten was Du beschreibst, eher vermuten, dass die Liebste scheinschwanger wird.
Dazu gehört auch das Anschwellen des Gesäuges und diese seelchenhafte Jängeligkeit.

Wenn sich auch in zwei Wochen noch keine Babys ertasten lassen,
sprich mit dem Besitzer der Hündin und besorgt ihr Pulsatilla in der D6, Milchzuckertabletten, 3x täglich. Das ist Küchenschelle - eine Anemonenart. Es bringt auf pflanzliche Weise den durch den Liebesakt durcheinandergebrachten Hormonhaushalt wieder in die Normalform.

Denn sonst kann es vorkommen, dass der Hund die Scheinschwangerschaft voll durchleben muss, bis hin zum Milcheinschuss in die Zitzen. Blöderweise hat er aber keine Babys, das heisst, ein Kuscheltier ersetzt dann oft das "Kind" - dumm aber, dass dieses Kind nix trinkt.
Die Hündin wird dann völlig ratlos, neben ihren hormonellen Problemen weiss sie in keiner Weise, wie sie dieses Kind - was sich so unkindlich benimmt - behandeln soll. Soll sie es weiterhin in IHRE "Wurfkiste" ( eine meiner Hündinnen hatte sich dazu meinen Wäschekorb ausgesucht) tragen und, zwischen ihren Pfötchen geborgen, ablecken? - Oder ist es vielleicht eher tot und sollte besser im Garten vergraben werden?

Scheinschwangerschaft ist für Mensch und ( besonders) Tier sehr quälend.
- Blöderweise werden sie dann auch regelmässig scheinschwanger. Immer nach der entsprechenden Zeit nach der Blutung.
Erspar ihr das, falls meine Vermutung zutrifft. Und Pulsatilla ist da wirklich gut. - Sprich auch ggf. mit dem Tierarzt, falls Du unsicher bist.

Liebe Grüsse,
Geli
:)
 

samstag

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9 Januar 2006
Beiträge
205
ooooch! mah, ich hoff für hexerl nicht, dass das hundi scheinträchtig ist...sie freut sich doch schon sooo....
 

Knusperhexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 Januar 2006
Beiträge
1.702
Ort
Lassee, Niederösterreich
danke, geli, für deinen sehr fachlichen ratschlag!

jetzt hab ich doch ein bisschen panik und sorge um die arme maus, dass sie scheinträchtig ist....

wie das genau war mit dem hängen und auseinandertreiben, weiss ich wirklich nicht, der nachbar konnt sich da irgendwie nicht so genau ausdrücken (oder er wollte nicht?). man hat sie ja recht rumjaulen gehört, bevor irgendjemand gecheckt hat, was da eigentlich abgeht....

theoretisch weiss ich natürlich, dass man hunde im geschlechtsakt nicht auseinandertreiben kann, weil es sonst zu ernsten verletzungen führen kann.
is wohl wie bei katerchens, und auf dem gebiet bin ich daheim....

mein TA (den ich wirklich für super-kompetent halte, ich hab da schon ganz andere erfahrungen gemacht!) meinte, dass es nicht unbedingt zum hängen gekommen sein muss, um eine trächtigkeit zu verursachen. er meinte, dass seine erfahrung ihn gelehrt hat, dass auch hündinnen mit einem nicht "vollendeten" geschlechtsakt zu ca. 90% schwanger werden, wenn sie sich dem hund freiwillig öffnen. hmmmm, was immer das heissen mag, ich kenn mich da ja net so aus.

danke für den tipp mit den pulsatilla, werd ich im fall des falles sicher besorgen für die arme maus!

und jetzt noch ein paar GANZ BLÖDE UNERFAHRENE fragen: wie ertaste ich die welpen denn? wie muss lara dabei liegen? wo genau muss ich tasten? wie fühlen sich die welpen genau an (einzeln ertastbar, als knäuel - bzw liegen übereinander, eher länglich, eher rund etc.)? bewegen sie sich jetzt schon?

und welche anzeichen sollte die hündin in einer "normalen" trächtigkeit zu dieser zeit in etwa haben (geschwollene genitalien - bei jeder hündin? körperumfangszunahme - bei jeder hündin?)?

ich hätt gerne so ein mischlingsbaby bei mir aufgenommen - aber wenn das nicht der fall sein sollte, is das wohl schicksal - und uns ist ein andrer armer welpe bestimmt!!!

danke für dein hilfe, geli!
 

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.751
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hi Knusperhexe:) ,

mein TA (den ich wirklich für super-kompetent halte, ich hab da schon ganz andere erfahrungen gemacht!) meinte, dass es nicht unbedingt zum hängen gekommen sein muss, um eine trächtigkeit zu verursachen. er meinte, dass seine erfahrung ihn gelehrt hat, dass auch hündinnen mit einem nicht "vollendeten" geschlechtsakt zu ca. 90% schwanger werden, wenn sie sich dem hund freiwillig öffnen. hmmmm, was immer das heissen mag, ich kenn mich da ja net so aus.

Ja, das stimmt. Das mit dem
freiwillig öffnen
stimmt absolut, als dass es dann genau der Tag ist, an dem die Hündin emfangen kann. Das heisst auch kleine "Samenvorläufer" kommen an.

Wenn Du keine Untersuchungen machen lassen willst, denke ich, wird sich die Trächtigkeit ZEIGEN. Eine Trächtigkeit lässt sich irgendwann nicht mehr übersehen, das kennst Du doch auch von Katzen, wenn das Bäuchlein so breit in die Runde geht.

Ein Tierarzt kann sicher in allen Stellungen die Schwangerschaft ertasten, weil er weiss, was er fühlen muss. Ich ( dahingehend ungeübt) würde tasten, wenn der Hund ganz entspannt LIEGT. Die Hand liebevoll hinten auf den Bauch, und versuchen herauszuspüren, ob das, was ich an Bewegung spüre, Peristalik ist oder Babys. Ich denke, Du kannst nur Körperschwellung und darunter Bewegung tasten. Einzeln spürst Du die Kleinen sicher nicht!

Ich kann gut nachvollziehen, dass Du gerne wissen willst, was los ist. Damit Du weisst, ob Du Dich freuen darfst, oder nicht.
Nu, - sorry - in den nächsten zwei Wochen wirst Du es sehen.:)))
Ich drücke Euch mal die Däumchen in die Richtung, die "Jetzt für alle am Besten ist".

Gerade habe ich nochmal nachgelesen unter Pulsatilla - ihr könnt es ihr jetzt schon geben, 1x täglich, es dient auch als gutes Vorbereitungsmittel zur normalen Geburt.
Und falls sie dann doch scheinschwanger sein sollte, habt ihr es schon gut "eingestielt".

Liebe Grüsse,
Geli

:kuss1:
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Hallo Ihr lieben
Ich versteh jetzt nicht so ganz warum die Hündin nicht einem Tierarzt vorgestellt wird!
Der kann die Schwangerschaft doch ertasten.Da braucht er noch nicht mal
ein Ultraschall machen.!Dann wisst ihr es ganz genau.
Und auch zur Sicherheit.Kann ja mal sein das irgendwas nicht stimmt.
Also das Risiko wäre mir zu hoch.
Und die Kosten kann man auch auf Raten bezahlen wenns nicht anders geht!
Und wenn se nicht trächtig ist,wisst ihr es dann auch ganz genau.
Also selber fühlen und machen und tun,finde ich ziemlich unverantwortlich!
 

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.751
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hi Sina , :)
ICH würd das auch so machen! - Aber ich denke, das geht den Besitzer an, nicht Uli. Bedenke doch, es ist nicht IHR Hund! Diese Leutz leben vielleicht sehr auf dem Land ? Wenn schon eine läufige Hündin über einen zugefrorenen See zu ihrem Liebsten rennen kann...? Mich erinnert das an die Bauern hier, wo ich lebe. Dort geschieht, was die Fortpflanzung der Katzen und Hunde betrifft, alles so wie es geschieht. Ob das nun gut ist, ist eine andere Frage.
Jedenfalls: Mein geliebter Hund würde mit Sicherheit untersucht! - Bei den Leuten bei Uli ist das Vertrauen in die Natur offenbar sehr gross.
Nichtsdestotrotz finde ich Deine Anmerkung und Warnung sehr richtig.
Liebe Grüsse,
Geli
:)
 

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.751
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hier kommt noch etwas aus der "Heilfibel eines Tierarztes" von Dr. Wolff.
Wobei ich zugeben muss, dass es 20 Jahre alt ist. - Was mich als alte Homöophatin nicht stört.
Kann aber sein, dass es inzwischen anderslautende Argumente dagegen gibt.


my.php
[/URL][/IMG]

my.php
[/URL][/IMG]

Die "nachstehenden" Mittel lasse ich weg.
Liebe Grüsse,
Geli:)
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Hallo Geli
Diese Leutz leben vielleicht sehr auf dem Land ? Wenn schon eine läufige Hündin über einen zugefrorenen See zu ihrem Liebsten rennen kann...?

Da haste wohl recht.Aber Leid tut mir die Maus trotzdem!!!
Die Infos sind nicht schlecht!!
Ich denke schaden kann es nicht,auch wenns alt und überholt ist.
Ist immer gut wenn man sowas mal weiss:)
 

Knusperhexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 Januar 2006
Beiträge
1.702
Ort
Lassee, Niederösterreich
liebe geli,

danke für deine wertvollen tipps, und deine mühe, dieses dokument hier reinzustellen, kann ich brauchen!

@sina:
ich werd sowieso versuchen, die besitzer am samstag (wenn ich lara-maus wieder besuchen fahre) zu einem TA-besuch zu überreden, bzw. werde ich mich anbieten, meinen TA zu ihnen zu schicken, weil der armen maus ja immer so hundeelend ist vom autofahren.
sonst kann ich nicht viel tun - es ist nicht mein hund und daher nicht meine entscheidung!
dass ich in zukunft bei meinem eigenen hund anders handeln werde, brauche ich wohl nicht zu erwähnen....
 
Werbung:

Knusperhexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 Januar 2006
Beiträge
1.702
Ort
Lassee, Niederösterreich
hallo, hier wieder news zum thema:

wir waren samstags draussen, um die maus zu besuchen. natürlich bewaffnet mit pulsatilla d6, dem ausgedrucken dokument (siehe oben) und jeder menge guter forums-ratschläge (auch ausgedruckt).

hat uns nur leider nix genutzt, die besitzer waren nicht da!!! da ich aber weiss, wo der schlüssel liegt, haben wir die lara-maus rausgeholt und sind 1 1/2 stunden querfeldein mit ihr durch den schnee gelaufen. das hat sie sooooo gefreut - wo´s doch noch dazu so spannendes hundefernsehen gab: hasis haben ja zur zeit schonzeit, da fetzen sie ja wie die wahnsinnigen auf den feldern rum und im weissen schnee sieht man sie doppelt gut.
lara war sehr brav, hat sich voll beherrscht und ist aufgrund meines scharfen "lara, NEIN!" auch kein einziges mal ausgebüchst, um so ein hasi zu jagen.

dann haben wir alle materialien auf dem tisch der besitzer hinterlegt mit einem handschriftlichen briefchen voller ratschläge. sie hat dann auch angerufen und sich vielmals bedankt - auf die frage nach einem TA-besuch meinte sie, sie zieht das für ende der woche in erwägung. aber da man ja keine leibesfüllenveränderung bei lara sah (zumindest ich bis samstag und da war schon tag 48!!!) glaub ich auch an eine scheinträchtigkeit. eigentlich schaaaaaaade, ich hätt so gerne ein kleines hunzi von lara gehabt *snief*

auf jeden fall halt ich euch weiter auf dem laufenden!

alles liebe, uli & das liederliche kleeblatt
 
Oben