Trockenfutter nicht gut für Katzen?

wuffiwuff

Aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
39
Huhu zusammen,
gestern hat eine Bekannte behauptet, dass Trockenfutter für Katzen und Hunde in Wirklichkeit ungeeignet sei. Irgendwie kann ich das nicht glauben, weil ich das meinen lieblingen oftmals gebe. Sie hat es damit begründet, dass es eben hauptsächlich aus Getreide besteht. Aber warum soll das denn für die Tiere nicht gut sein? Mir hat meine Tierärztin immer Trockenfutter empfohlen. Kann mir jemand von den Katzenhaltern dazu eine Stellungnahme geben? Danke schon mal!
 
Werbung:

Chicha

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30 März 2006
Beiträge
1.994
Ort
Strasshof
Trockenfutter ist speziell für Katzen ungünstig, da sie viel zu wenig trinken, konzentrierten Harn bekommen und sich dadurch Harngries und/oder Steine bilden.

Auch muss man beim Trockenfutter unbedingt darauf achten, dass kein Getreide und Zucker beinhaltet ist und es einen sehr hohen Fleischanteil (70 %) hat.

Nicht alles, was ein Tierarzt an Futter empfiehl, ist auch gesund, da die Tierärzte am Futter verdienen und daher verkaufen wollen.
 

Katzenfan08

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13 April 2007
Beiträge
20.598
Ort
Hessen

wuffiwuff

Aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
39
Hallo, danke für eure Antworten! Werde nun kein Trockenfutter mehr für meine Schätze kaufen und in Erwägung ziehen, die Tierärzt zu wechseln... Finde es irgendwie beunruhigend, dass man den Tierärzten nicht einmal mehr richtig vertrauen kann, bei Fragen, die unsere Tiere betreffen, habe ich mich natürlich in erster Linie an sie gewendet...
 
Werbung:

Katzenfan08

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13 April 2007
Beiträge
20.598
Ort
Hessen
Als Leckerlie kannst du ja etwas geben, aber die ausschließliche Mahlzeit sollte aus Nassfutter bestehen. Manchmal kann man sich über Ärzte od für Mensch oder Tier nur wundern.
 
Oben