Was bewirkt Algenkosmetik? Jemand Erfahrungen damit?

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
heyhey, mit meinen Ende Zwanzig habe ich immer noch oftmals richtige Unreinheiten, die mich schon ziemlich stören. Manchmal ist es besser, manchmal schlechter. Ich benutze jeden Tag eine Feuchtigkeitscreme und reinige 2x täglich mein gesicht. Ich habe auch oft mit trockenen Stellen an den Handknöcheln und Schienbeinen zu kämpfen und ich habe das Gefühl, je mehr ich mit meiner Feuchtigkeitslotion creme, desto schlimmer wird es. Möglicherweise benutze ich die falschen Produkte... Dazu muss ich sagen, dass ich nicht wirklich Ahnung davon habe, worauf ich bei der Auswahl achten müsste. Nun habe ich von einer Freundin den Tipp bekommen, dass Algen anscheinend gut sein sollen für die Haut. Mir war bisher nicht klar, dass Algen positive Eigenschaften mitbringen, die gut für die Haut sein sollen... Aber gut, vielleicht gibts hier Leute, die sich damit besser auskennen als ich und das schon probiert haben. Könnten mir Produkte mit Algen gegen meine Hautprobleme helfen? Gern auch weitere Tipps! :) Danke schon mal!
 
Werbung:

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.795
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Hi, Wuffiwuff. :)

Leider ist es so, dass Menschen mit einer Neigung zu Akne auch später - im fortgeschrittenen Erwachsenenalter - nicht wirklich davon freikommen.
Ich würde an erster Stelle Deine Nahrung kontrollieren. Und zwar so, dass das was Du isst, für Dich lecker ist! Ich bin überzeugt, dass wirklich 'lecker' für Dich nicht Pommes und Fertigpizzen sind.
Selbst wenn Du nur ganz wenig Geld hast, gibt es geschmackvollere Alternativen.
Prüfe, ob Du, in der Zeit, die Dir zur Verfügung steht, auch etwas für Dich richtig leckeres selbst zubereiten kannst.

Alle Emulsionen oder Cremes, die Du gekauft hast, würde ich in den Müll werfen.
Dazu gehört auch der Tipp mit den Algen. Was Du hier zu kaufen bekommst, wird alles irgendwie chemisch zubereitet, und man weiß nicht, was alles an Zusatzstoffen drinsteckt.

Ich habe jahrelang eine 'Spülmittelallergie' an den Händen gehabt. Ich konnte überhaupt keinerlei chemisches Zeug mehr benutzen. Selbst Einmalhandschuhe bereiteten Probleme. Das galt auch für Haarwaschmittel. Das einzige, was ich vertragen konnte, waren Dinge von der Fa.Weleda, und auch von denen nicht mal alle.

Ich war damals stark bedroht, weil ich an meinem Arbeitsplatz ( Kunsthandwerk) täglich mit Giften umging. Ich ordnete die täglichen Farben und Lacke gar nicht mal als bedrohlich ein, erst als ich dort aufhörte, und ich nur für meine Entwürfe Geld bekam, verbesserte sich bei mir das Bild. Heute ist alles weg und verschwunden.
Bei mir war es also eine regelrechte Umweltbelastung durch tägliche Giftstoffe.

Prüfe Deinen Job, und überlege, wie der für Dich gesünder sein könnte! Womit könntest Du Dich - in Deiner Arbeit - besser schützen?
Prüfe Deine Wohnumgebung und schmeisse, auf die Zeit, alles was großflächig aus Plastik ist , was Spanplatten sind, raus. Sorge für eine gesunde Wohnumgebung für Dich!
Nach und nach, ja?
Du hast was, auf das Deine Haut regiert, und das sollte weg.

Ich denke, wenn Du gründlich aufräumst, Dich gut ernährst, sollte es besser werden. Sorge auch für Deine Seele! Konflikte mit Arbeitgebern oder innerhalb Deiner family tragen nicht zur Haut-Gesundheit bei.

Weiche der Werbung von irgendwelchen Präperaten aus - und kaufe 'gesunde' Mittel!
Die Fa. Weleda, mit ihrem antroprosophischen Ansatz, ist nicht schlecht!
Lass Dir auch nichts in Apotheken erzählen, von: "Ach, hier haben wir jetzt das Zeug mit dem Harnstoff!" Dann pinkele lieber selber auf die trockene Haut an den Extremitäten drauf.
Bissi ganz einfaches Kokosöl drüber - und fertig.

Geli
 
Zuletzt bearbeitet:

Angelika-Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14 November 2005
Beiträge
4.795
Ort
Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
Ich möchte noch etwas hinzufügen, bevor mich hier Leute wegen meiner 'miserablen' und 'unpassenden' Ratschläge lynchen.
Neulich blätterte ich in alten Tagebüchern und fand ganze Seiten, in denen ich die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln aufgeschrieben hatte. Das geschah zum Zwecke des Vergleichens, um herauszufinden, WAS ich denn bitte nicht vertragen konnte. ( Ich weiß noch, ich habe mit der Lupe dagesessen um das klitzeklein gedruckte überhaupt entziffern zu können. )
Es ist mir natürlich nicht gelungen, unter zig hundert Stoffen mit unerklärlichen Namen irgendwelche Bösewichte zu eruieren.
Hinterher kam ich drauf, dass ich die Dinge vertrug, die möglichst nur drei, vier (erkennbare) Inhaltsstoffe hatten. So gab es in der Apotheke winzige Fläschchen mit einer Olivenölseife. Damit habe ich dann zwei Jahre lang gebadet, mir die Haare gewaschen, alles in der Wohnung geputzt und gespült. Dann wurde meine Haut langsam besser.

Wenn Du also ein Algenprodukt findest, was außer Algen nur noch zwei oder drei andere Bausteine enthält, dann würde ich das an Deiner Stelle versuchen. Damit kannst Du nicht viel falsch machen!!!!
Gute Besserung!

Geli
 

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
Algen sind gute Feuchtigkeitsspender. Sie fördern die Durchblutung und haben regenerative Eigenschaften. Die Zellerneuerung wird auch angeregt.
Wenn man trockene Haut hat, ist es schon die richtige Wahl es mal mit einer Creme aus Algen zu versuchen bzw. eine Creme, die Algen enthält.
ich hab schon ein paar Algentherapien gemacht beim Wellnessurlaub oder in Spas. Mir hat es immer gut geholfen.
 

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
Leider ist es so, dass Menschen mit einer Neigung zu Akne auch später - im fortgeschrittenen Erwachsenenalter - nicht wirklich davon freikommen.
Ich würde an erster Stelle Deine Nahrung kontrollieren. Und zwar so, dass das was Du isst, für Dich lecker ist! Ich bin überzeugt, dass wirklich 'lecker' für Dich nicht Pommes und Fertigpizzen sind.

Alle Emulsionen oder Cremes, die Du gekauft hast, würde ich in den Müll werfen.
Dazu gehört auch der Tipp mit den Algen.

Prüfe Deinen Job, und überlege, wie der für Dich gesünder sein könnte! Womit könntest Du Dich - in Deiner Arbeit - besser schützen?
Prüfe Deine Wohnumgebung und schmeisse, auf die Zeit, alles was großflächig aus Plastik ist , was Spanplatten sind, raus. Sorge für eine gesunde

Lass Dir auch nichts in Apotheken erzählen, von: "Ach, hier haben wir jetzt das Zeug mit dem Harnstoff!" Dann pinkele lieber selber auf die trockene Haut an den Extremitäten drauf.
Bissi ganz einfaches Kokosöl drüber - und fertig.
hallo geli, vielen lieben dank, dass du dir so viel zeit für eine ausführliche antwort genommen hast! in meinem fall ist es so, dass ich eben zwar unter unreinheiten leide, ich aber nicht von akne betroffen bin, also diese hautkrankheit habe ich zum glück nicht! aber du hast sicherlich recht, dass ernährung einen großen einfluss auf das hautbild haben kann. tatsächlich war es bei näherer beobachtung so, dass ich zu zeiten, in denen ich viel ungesundes und fettiges zeugs gegessen oder limonaden getrunken habe, stärker von unreinheiten betroffen war, als sonst. sonst schaue ich nämlich schon darauf, dass ich eher gesund esse, weil ich meinem körper eben etwas gutes tun möchte. ich esse gerne gesund und koche jeden tag frisch.
großflächiger kunststoff befindet sich bei mir schon in der küche, haben da natürlich schränke und arbeitsplatten. ich denke nicht, dass ich da jetzt was rausreißen werde, die küche ist noch nicht alt und hat auch genug gekostet. steinplatten oder gar marmor ist gerade nicht im budget.
ich probiere es dann vielleicht lieber mal trotzdem aus und suche nach den passenden produkten, vielleicht geht es ja so. mit meinem urin möchte ich mich nicht einreiben, da ist die hemmschwelle zu groß.
nur nochmal zum verständnis: ja, ich habe unreinheiten und zum teil trockene stellen, also meine haut könnte schon besser sein, aber es ist jetzt nicht so schlimm, dass ich wirklich eingeschränkt bin oder ich schmerzen habe. also ich denke, es gibt leute, die es wirklich schlechter haben als ich.

Algen sind gute Feuchtigkeitsspender. Sie fördern die Durchblutung und haben regenerative Eigenschaften. Die Zellerneuerung wird auch angeregt.
Wenn man trockene Haut hat, ist es schon die richtige Wahl es mal mit einer Creme aus Algen zu versuchen bzw. eine Creme, die Algen enthält.
ich hab schon ein paar Algentherapien gemacht beim Wellnessurlaub oder in Spas. Mir hat es immer gut geholfen.
ja, ich denke auch, dass kosmetik mit algen helfen kann, also im endeffekt kommt es natürlich auf das produkt an und was sonst noch enthalten ist und auch, wie die algenkonzentration ist. also da wird es auch von bis geben, aber die algen selber bringen ja viele positive eigenschaften mit, die gut für die haut sind.
 

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
ja, ich denke auch, dass kosmetik mit algen helfen kann, also im endeffekt kommt es natürlich auf das produkt an und was sonst noch enthalten ist und auch, wie die algenkonzentration ist. also da wird es auch von bis geben, aber die algen selber bringen ja viele positive eigenschaften mit, die gut für die haut sind.
Es gibt auch Kleidung aus Algen. Eventuell könnte man die auch mal ausprobieren wenn man Probleme mit der haut hat. Was ich darüber gelesen habe, gibt der Stoff dann die Inhaltsstoffe der Alge an die haut ab.
Ob es etwas bringt vermehrt Algen zu essen (Sushi, Algensalat,...) weiß ich nicht, vielleicht könnte man das auch mal ausprobieren.
 

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
hm daran hätte ich jetzt gar nicht gedacht, dass sich der Verzehr der Algen auf die Haut auswirken könnte, interessanter Gedanke... Ansonsten soll es ja angeblich helfen, viel Wasser zu trinken, also wegen dem Feuchtigkeitshaushalt. Ja, Kleidung aus Algen ist mir auch unter gekommen. Meine Freundin hat letztens bei Grey Berlin bestellt und war voll Glücklich über ihr neues Shirt aus Algenstoff. Wusste gar nicht, dass der Stoff auch Auswirkungen auf die Haut hat. Muss sie fragen, ob sie was davon gemerkt hat.
 

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
Mit der Ernährung lässt sich viel ausrichten. Sicher ein kleiner Punkt aber dennoch hat es dann eben oft Auswirkungen.
Auch ausreichend Trinken ist notwendig, da trinken viele Menschen zu wenig.
Ich habe darüber gelesen, wenn deine Freundin sagt, es bringt ihrer Haut etwas, dann würde es mich auch interessieren. Speziell im Winter habe ich immer sehr trockene Haut, da würde ich dann schon die Kleidungsstücke von Grey Berlin ausprobieren ob sie mir helfen. Frag sie doch bitte auch gleich ob man die in Geschäften vor Ort kaufen kann? Wenn würde ich die gerne mal vorher anprobieren wie sich das anfühlt.
 

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
ja, kann mir vorstellen, dass ernährung einen einfluss auf die haut hat. wenn ich so darüber nachdenke, sagt man ja auch, dass fettiges essen und zu viel zucker auch zu unreinheiten führen kann oder? heute erst habe ich eine influecerin gesehen, die gemeint hat, jeden morgen ein glas wasser mit gerstengras würde sich positiv auf haut haare und nägel auswirken... und ja, anscheinend haben die kleidungsstücke tatsächlich auch eine pflegende wirkung. soweit ich weiß, hat sie die sachen online bestellt. bezüglich algenkosmetik habe ich inzwischen auch schon mal eine gesichtsmaske aufgetragen, hat sich gut angefühlt.
 

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
Ja, zumindest sollen viele Lebensmittel für gewisse Dinge nicht förderlich sein. Was jetzt genau wofür verantwortlich ist, weiß ich auch nicht immer. Da lese ich dann halt auf Dr. Google nach. Man muss es ja jetzt nichts trinkt einhalten aber ein gute Anhaltspunkt ist es schon. Man kann ja durchaus mal einige Lebensmittel weglassen, das ist ja keine große Hexerei.
Bei Influencern bin ich vorsichtig, da weiß man selten, welche Intentionen dahinter stecken.
Ok danke. Ja dann versuche ich es halt auch direkt bei Grey Berlin. Wenn es nicht passt kann man es eh umtauschen:)
 

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
vorsicht ist immer gut, aber im internet finden sich schon einige berichte, dass sich gerstengras positiv auf haut, haare und nägel auswirken. dadurch, dass sie keine marke genannt hat, gehe ich davon aus, dass sie für diese information nicht gezahlt wurde. zudem muss werbung auf instagram als solche deklariert werden. gerstengras ist dennoch nichts für mich, bin nicht bereit etwas runter zu würgen, was mir nicht schmeckt. da setze ich eher auf die richtige hautpflege und versuche sonst auch so gut es geht, gesunde dinge zu mir zu nehmen.
und bei mir ist es schon so, dass es eine hexerei ist, dinge wegzulassen. mir fällt es sogar sehr schwer auf manche lebensmittel zu verzichten. vorallem, wenn mir diese richtig gut schmecken.
 

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
ich habe mir jetzt solche Kleidung aus Algen bestellt. Die haben auch Kosmetik aus Meeresalgen, die hab ich dann auch gleich mitbestellt. Hab mich extra über Meeresalgen informiert und das ganz ohne Influencer:)
Bin schon gespannt wie es dann sein, wie sich der Stoff anfühlt.
Ich würde jetzt auch nicht unbedingt etwas essen, was mir gar nicht schmeckt. Aber es gibt sicherlich Sachen, die einem schmecken, die isst man dann halt vermehrt. Naja, da es so vieles gibt, was mir schmeckt, kann ich schon auf gewisse Dinge verzichten ohne jetzt den Eindruck zu haben, ich verpasse was.
 

wuffiwuff

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 März 2018
Beiträge
50
hey, toll, dass du das ganz allein geschafft hast 😜
auf manches komme ich einfach nicht von alleine, da bin ich froh, wenn mich wer informiert 🙂
und? was sagst du zu der Kleidung? müsste ja inzwischen angekommen sein oder? habe von grey berlin im moment eine tagescreme, die war in kürzester zeit bei mir, also ich glaube am nächsten tag schon. ich wünschte, mir ginge es auch so, dass ich leicht auf was verzichten könnte. am aller schwierigsten ist für mich schokolade... auf die kann ich einfach nicht verzichten. und je mehr ich es versuche, desto schwieriger ist es. im moment habe ich es einfach akzeptiert und nasche meine tägliche ration 😄
 
Werbung:

gmüsal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 Februar 2015
Beiträge
64
Ja die Kleidung von Grey Berlin ist schon bei mir angekommen. Der Stoff fühlt sich sehr weich an, ähnlich wie Seide aber etwas schwerer. Von der Wirkung kann ich noch wenig sagen weil ich es noch nicht oft bzw. lange getragen habe. Da brauche ich noch etwas Zeit um das besser einschätzen zu können.
Ich fahre diesen Monat auf Urlaub, nach dem Meer ist meine Haut immer super, hoffe ich kann diesen Zustand dann lange konservieren:)
Und wie kommst du mit dem Umstieg auf Naturkosmetik klar?
 
Oben