1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Wer kann meinen Hamster helfen? :(

Dieses Thema im Forum "Hamster" wurde erstellt von Mohnudel, 12 März 2015.

  1. Mohnudel

    Mohnudel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Werbung:
    Hej Leute
    Bin schon leicht am Verzweifeln mit meinen Hamster ..
    Ich war schon bei 3 verschiedenen Tierärzten mit Eric meinen Hybriden.

    Weil er so komische Krusten am Rücken hatte
    Seine Story:

    Am Anfang haben nur ein paar Härchen am Nacken gefehlt, bin da zum Landtierarzt der das arme Tier so stark gepackt hat am Nacken das er gequietscht hat vor angst, und den Tierarzt mit voller Wucht in den Finger gebissen hat, sodass er ihm auf den Tisch hart fallen hat lassen und zu mir meinte: fangen Sie das (fauchend und beißen und megawütend) Tier ein -.- er meinte zum Schluss nur, das ist wsl ne Nahrungsmittelunverträglichkeit, nix schlimmes...

    Nach einiger Zeit habe Ich gemerkt das sein Fell weniger wird und es sich gerötet hat(am Nacken), da war ich bei meiner anderen Tierärztin die meinte man weiß nicht was es ist, wsl Milben oder Pilz, man muss sich da beim Hamster durchprobieren(!!). Sie hat ihm dann gespotted .
    Dadurch wurde es nur schlimmer, und ich dachte mir wenn sie nicht mal weiß, das man Abstrich und Geschabsel machen kann(hab mich in Foren informiert, das man das eben sehr wohl bei Hamster machen kann), suchte ich mir einen Tierarzt aus der von der Hamsterhilfe empfohlen wurde.

    Der machte ein Hautgeschabsel, einen Abstrich und untersuchte alles unterm Mikroskop , danach hat er ihm mit UV Licht beleuchtet:
    Fazit: es sind FIX keine Milben oder Pilz!
    Es muss was anderes sein

    Er verschrieb ihm erstmal ein Antibiotikum was er schlucken musste und zwar war es Baytril 2,5% das nahm er mal eine Woche ein und nachdem sein Fell deutlich nachgewachsen ist doch noch nicht ganz da war, meinte er ich soll die Behandlung nochmal wiederhohlen.

    Ja nachdem ich das gemacht habe , waren die Krusten immer noch da , doch sein Fell nachgewachsen, er gab mir dann ein Antibiotikum also ne Salbe die ich jetzt bis morgen drauftun musste auf den Nacken(eine Woche insgesamt), und zwar Tobrex, doch die Krusten sind immer noch da, sie kommen immer wieder zurück, egal was ist :/

    Sein Fell schaut wieder gut aus doch die Krusten sind noch immer da, (der Arzt hat sie jedes mal rausgebürstet damit Luft an die Haut darunter kommt) .

    Bin langsam echt am verzweifeln --_--
    Eric frisst ja normal und bewegt sich eh brav im Laufrad

    Er meinte noch der Arzt das es ein positiver Hauttumor sein könnte oder einfach eine Anomalie die im Alter entsteht und immer wieder zurückkommen kann, also das man da niht mehr viel machen kann ausser operiern und es rauschneiden die Stelle und dann ins Labor schicken um genau festzustellen was es ist , da Eric aber schon 2 Jahre alt ist, will ich das Risiko nicht eingehen ,dazu wenn es ihm sonst eh super gut geht...

    Ich gehe jetzt noch wsl nächste Woche in eine empfohlene Nagerambulanz in Wien(http://www.nagerambulanz.at/), vll ist sie ja meine letze Rettung und weiß genau was es ist und woher es kommt?

    Hattet ihr sowas auch schon mal?? :/
    Vll hatte einer von euch auch einen Hamster der sowas hatte??
    Oder kennt ihr einen Tierarzt in Wien der wirklich Experte ist was Hamster betrifft???
    Bin langsam echt am Ende meiner Ideen...

    PS: sorry für den langen Text
     
  2. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Ohne nun zu wissen was das für Krusten sind,
    würde ich die Stellen mit klaren warmen Wasser täglich mehrfach abwaschen um die Krusten geschmeidig zu halten.
    Aber das würde ich machen!
     
    Katzenfan08 gefällt das.
  3. Mohnudel

    Mohnudel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    weiß nicht ob Wasser so gut für Hamster Fell ist?? Ich sehe ihm ja auch nur 1x am Abend also mim mehrmals täglich wirds auch schwer :/
     
  4. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.485
    Ort:
    Hessen
    Nun vielleicht hat er auch eine Futtermittelallergie. Ich denke aber auch, wenn man die Stellen geschmeidig hält, fällt die Kruste auch leichter ab Allerdings muss er sich ja zuvor aufgekratzt haben, wenn sich Kruste bilden kann.

    Ich kenne mich mit Hamstern nicht so aus, hatte damals Rennmäuse. Den einen Mäuserich habe ich auch operieren lassen (hatte Tumor am Bauch), sogar 2x. Bei den Mäusen ist die eigentliche Lebenserwartung ja auch nur so bei 2-3- Jahren, meiner wurde dank der OPs 5 Jahre.
     
  5. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Wir haben damals ausgestezte Meeris gefunden.
    Die hatten jedoch Milben und mußten täglich gebadet werden.
    Danach ins Handtuch und dann Rotlich.
    Die schurfstellen haben wir mit Vaseline geschmeidig gehalten.
     
    Katzenfan08 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden