Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Alternativmedizin

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Ninja, 9 September 2004.

  1. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo:)

    Mich würde interessieren ob Ihr schon einiges bei Euren Katzen ausprobiert habt bzgl. Homöopahtie und Alternativmedizin. :jump1:

    Ich habe Erfahrungen gemacht mit:

    .-) Reiki :)

    .-) Aromatherapie ( Duftkerzen/öle und Räucherstäbchen), mein Kater liebt
    den Duft von Vanille und Zitrone ( wirkt entspannend)

    .-) Katzenmassage ( vor allem Nacken und Kopf; bei Bauchschmerzen mag er
    auch leicht kreisende Massage am Bauch)

    .-) diverse Tees ( z.B. Fencheltee bei Bauchschmerzen,Kamillentee)

    .-) Bachblüten ( beim Umzug---> wirkten super, war total entspannt)

    .-) Globuli ( zur Unterstützung der Wundheilung)

    Bin schon gespannt auf Eure Erfahrungen!

    Inzwischen liebe Grüße :winken1:
     
  2. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Ninja,


    meine Katzen bekommen Aloe Vera Saft unter das Futter gemischt(Frauchen kriegt den Saft auch, aber ohne Futter, hihi)

    Für Wunden verwende ich eine Aloe Vera Salbe mit prima Heilerfolgen. Aloe hilft Mensch und Tier gleichermaßen, ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Hatte Fersensporn am rechten Fuß, Pilze im Darmbereich, mit Aloe wegbekommen. Seither nehme ich auch ab, wo ich vorher mit allen Bemühungen immer nur zugenommen habe.

    Da der ältere Kater immer auf den jüngeren losgeht und ihn überall jagt, daußen und im Haus, stelle ich gerade eine Australische Bushblüten-Mischung für die beiden zusammen.

    Werde von meinen Erfahrungen berichten.

    Reiki ist ein prima Sache, macht eine Freundin von mir.

    Wenn es sich irgendwie regeln läßt, gebe ich Alternativmedizin den Vortritt.

    Es wäre eine lobenswerte Sache, wenn Schul- und Alternativmedizin Hand in Hand gehen würden. Nicht alles läßt sich wissenschaftlich erklären und funtioniert doch.

    Liebe Grüße Aisha
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Aisha!

    Herzlichen Dank für Deinen Beitrag, ich finde auch daß die Kombination von Schul- und Alternativmedizin wirklich toll wäre, mein Tierarzt verwendet schon Homöopathie. :)

    Ja, von Aloe Vera habe ich auch bis jetzt nur Gutes gehört, doch wußte ich nicht daß man das auch den Katzen geben kann. Wieviel Saft gibst Du ins Futter und fressen das Deine Katzen ohne murren?

    LG Ninja
     
  4. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Ninja,

    ich hab mit einem halben Teelöffel angefangen und über Wochen auf 1 Teelöffel gesteigert. Sie bekommen das 2x pro Woche und da meine Tiger sooo verfressen sind, gibt es damit keine Probleme. Kommt auf das Gewicht deiner Kampfkatze :zunge4: an.

    Am 2. oder 3. Oktober kommt eine Sendung über Aloe Vera von Forever Living Products, der Firma, von der auch ich meine Sachen bestelle, im ARD bei Bärbel Schäfer um 20:15. Werde mir das nicht entgehen lassen, bin schon sehr neugierig.

    Liebe Grüße Aisha :jump:
     
  5. Sandra21

    Sandra21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 August 2004
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Aspang
    mein tierarzt hat bei meinen katzen auch schon homöopathie angewendet, bei beiden katzen wegen dem durchfall, bei der paula hats geholfen, beim janosch leider nicht :weinen2: aber das wisst ihr ja schon....

    sonst find ichs aber nicht so schlecht, massagen am bauch hab ich auch schon angewendet, hab auch bemerkt das es ihm gut tut wenn er bauchweh hat!

    ich find das ist eine gute sache und eine super alternative zur schulmedizin!

    glg sandra
     
  6. RainbowCat

    RainbowCat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2004
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Aloe Vera kann ich auch nur empfehlen- mein Kater hatte eine schwere Verbrennung am Rücken, die wir nur mit Aloe Vera behandelt haben, innerlich und äußerlich. Der TA war begeistert, wie gut das verheilt ist :)
    Allerdings bestelle ich bei der "bösen" :wut1: Konkurrenz von FLP: LR International :zunge4: Whatever, ich kann es nur empfehlen.
    Wichtig: Für Tiere nur Aloin freies Aloe Vera geben, sonst Durchfall!!!! Bei LR Produkten ist das gegeben, FLP: ?

    Ansonsten benutze ich viele Produkte der Fa. Reico, die machen alles auf natürliche Weise: Ohren-, Augen-, Pfoten und Zahnpflege, Anti Zecken und Floh Mittel, Mittel gegen Durchfall, Grippe, für lebensschwache Tiere, und und und.....meine Freundin (WebCat) vertreibt die Sachen, wir schwören beide darauf :jump1:
     
  7. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Nanana Rainbowcat, :nono:



    Weshalb bist du dir so sicher, daß DEINE Vertriebsmarke so viel besser ist????

    Von FLP weiß ich, daß es nur das Blattmark verwendet, von anderen Marken würde ich aber nicht abwertend reden. Jeder sollte sich doch seine Meinung selber bilden.

    BLEIB FAIR, danke dir Aisha
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden