Dackellähmung

karin

Mitglied
Registriert
30 Januar 2005
Beiträge
9
hallo,

bin glückliche besitzerin von drei dackeln. unser jüngster - alois - hat seit einer woche einen vom tierarzt diagnostizierten bandscheibenvorfall mit einer verknöcherten wucherung. hat grosse schmerzen und ich möchte ihm gerne helfen. seine schmerzen sind zwischendurch von zittern begleitet. derzeit bekommt er folgende medikamente: phen pred und wervel h. nächste woche steht der nächste besuch beim ta an, bei dem über die weitere behandlung entschieden wird. wer hat erfahrungen und kann mir helfen. habe jetzt einiges über die dackellähmung gelesen und bin nicht gerade beruhigt.
bin dankbar für rückmeldungen.
danke an alle.
karin
 
Werbung:

aniger73

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 März 2004
Beiträge
173
Ort
Wien
Hallo Karin,

erkundige dich doch mal, wegen einer Homöopatischen Behandlung.
Da sollen auch schon gute erfolge erzielt worden sein und ich lasse meinen Hund auch nur selten mit der herkömmlichen Tiermedizin behandeln.

Akkpunktur würde ich dir auch mal raten in erwägung zu ziehen.


ich hoffe es geht ihm bald wieder besser!!! alles gute für euch!

lieben Gruß
aniger
 

karin

Mitglied
Registriert
30 Januar 2005
Beiträge
9
danke dir

hallo aniger,

mache ich nächste woche. muss einen entsprechenden tierarzt in wien ausfindig machen. der kleine tut mir halt so leid. schlimm wenn er so leidet.
lg
karin
 

Lissy

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Mai 2004
Beiträge
278
Ort
Land Salzburg
Akkupunktur kann ich nur empfehlen.Wenn alles nicht hilft bleibt nur noch eine Operation als letzter Ausweg.Viele Treppen hast du sie ja bestimmt nicht steigen lassen d.h. runterlaufen ist weniger gut als hinauf .Lg.
 

aniger73

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 März 2004
Beiträge
173
Ort
Wien
karin schrieb:
hallo aniger,

mache ich nächste woche. muss einen entsprechenden tierarzt in wien ausfindig machen. der kleine tut mir halt so leid. schlimm wenn er so leidet.
lg
karin


eine Tierklinik in Aspern macht akkupunktur ..... eine Freundin von mir geht dort hin!

oder auf der Laxenburgerstrasse 205; Tierarzt - Ordinationsgemeinschaft Kitzweger & Enders Tel. & Fax: 01 / 616 25 52

viel Glück!
 

karin

Mitglied
Registriert
30 Januar 2005
Beiträge
9
Lissy schrieb:
Akkupunktur kann ich nur empfehlen.Wenn alles nicht hilft bleibt nur noch eine Operation als letzter Ausweg.Viele Treppen hast du sie ja bestimmt nicht steigen lassen d.h. runterlaufen ist weniger gut als hinauf .Lg.
stiegen sind bei uns im haus ein problem. werden wir zukünftig vermeiden. seine eltern sind 7 und 12 jahre alt und haben beide nie ein problem gehabt. op möchte ich wenn geht vermeiden.
lg
karin
 

Lissy

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Mai 2004
Beiträge
278
Ort
Land Salzburg
Ich hab ja auch einen Dackel hab mir eine Tragtasche gekauft da setz ich ihn rein und trag ihn halt wenn mehrere Treppen zu bewältigen sind.Wie gesagt rauflaufen ist nicht so schlimm wie runter da werden die Wirbel gestaucht.
Lg.
 

karin

Mitglied
Registriert
30 Januar 2005
Beiträge
9
alois

aniger73 schrieb:
und? gehts dem Alois besser??
wirkt die Therapie des TA´s??

alois gehts leider nicht besser, sondern eher schlechter. bewegungen sind sehr eingeschränkt und er hat schmerzen. nach konsultation mit 3 tas soll nun eine operation durchgeführt werden. haben morgen (donnerstag) um 11.30 uhr termin. zuerst wird ein kontrast-röntgen gemacht und anschliessend die o.p.
denk an uns. ich bin schon entsprechend nervös und besorgt.
lg
karin
 

aniger73

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 März 2004
Beiträge
173
Ort
Wien
Kopf hoch .............. junge Hunde sind zäh und stehen das durch :p

ich denk natürlich an euch und drück euch die Daumen!
 

karin

Mitglied
Registriert
30 Januar 2005
Beiträge
9
danke euch. bin ziemlich nervös. alois schläft jetzt noch. fahren gleich weg.
liebe grüße und danke für die positiven gedanken.
karin
 
Werbung:
Oben