Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Futterallergie

Dieses Thema im Forum "Katzen-Ernährung" wurde erstellt von jörgi, 23 August 2005.

  1. jörgi

    jörgi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Unsere europäische Kurzhaarkatze " Chanthall " ist 5 1/2 Jahre alt und leidet seit kurzem unter einer Futtermittelallergie. Sie ist allergisch gegen Lachs, Huhn,Geflügel und Truthahn. Alles die Sorten, die sie nur frisst. Wir hatten ihr Trocken- und Weichfutter angeboten.


    Jetzt hat unsere Tierärztin nur noch auf Trockenfutter von Hill´s feline z/d Low Allergen umgestellt. Das Futter mag sie leider gar nicht so gern. Hat deswegen in den letzten vier Tagen kaum etwas zu sich genommen. Jetzt hatten wir das Futter portionsweise eingefroren, um die Futtermilben zu vernichten und dann aufgetaut. Das aufgetaute Futter frisst sie nun gar nicht. Was können wir jetzt noch tun, bzw. anbieten, was evtl. vom Geschmack her besser ist, aber auch nicht Allergien auslöst ???


    Wir wären für ein paar Tipps sehr dankbar.



    :weinen3:
     
  2. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    bei sowas ist es voll schwer, eine "Ferndiagnose" zu stellen.

    Hast schon mit deiner Tierärztin gesprochen? Die kennt deine Katze und weiß vielleicht Rat.
     
  3. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Hallo Jörgi, wie wirkt sich die Allergie denn bei deiner Katze aus?
    Ich kenn mich mit sowas nicht wirklich aus, aber vielleicht kannst du mit ihr beim TA sowas wie ne - oh Gott, wie nennt man das jetzt-

    naja, sowas, was man auch bei Menschen machen kann, die gegen irgentwas allergisch sind.
    Wo die allergieauslösenden Stoffe "injekziert" werden, die Dosis nach und nach erhöht wird, damit der Körper Antistoffe "lernt" zu bilden.

    Mir liegt das Wort auf der Zunge, denkste, ich komm drauf :weinen3:
    Vielleicht fällts mir ja noch ein, oder ein andere kommt eher daruf.
    liebe Grüße Alex
     
  4. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    lol Grinseentchen......bestimmt meinst Du die Antikörpertherapie,oder????

    Hallo Jörgi
    Das erscheint mir sehr sehr merkwürdig das Deine Katze nach 5,5 Jahren ne Futtermittelallergiie hat!! :rolleyes:
    Deine Tierärztin empfiehlt Dir das Futter wo sie dran beteiligt ist.Das macht meine und alle anderen auch.
    Es gibt mehrere Sorten zur auswahl.Am besten wäre ihr was zu kochen,da weiste was drin ist.Ist aber eben mehr aufwand!!!!
    Guck doch mal dort!!!

    http://www.waseba.de/

    http://www.schmusekatzen.de/neu_futt/futter.htm
     
  5. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Desensibilisierung meinst du, liebes Grinseentchen :)

    jörgi, ich würde auch noch mal zum doc gehen und die Probleme schildern.

    In der Zwischenzeit kannst du ihr was selber kochen, zum Beispiel mit Seelachs, Rind-oder Lammfleisch, es gibt Katzenkochbücher und hier hatten wir das Thema auch schon!
    Es gibt auch Nassfutter, von Almo, Grau, Petnature oder Miamor und viele andere Sorten, die nichts von dem enthalten, auf das sie allergisch reagiert.
    Oder sollte sie nur noch Trockenfutter essen? Da gibt es ja auch jede Menge an Auswahl!
    LG
    Andrea
     
  6. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Werbung:
    Andrea - du hast es natürlich wieder gerafft, genau das meinte ich.
    Denkt ihr nicht, daß sowas auch bei Tieren geht, falls sie überhaupt auf das Futter reagiert.
    liebe Grüße Alex
     
  7. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    das geht bei Tieren auch - ich hab grade gestern einen Artikel darüber gelesen - ist aber halt auch immer eine Frage der Kosten - und des Interesses der Tierärzte - aber mir erscheint das Ganze auch ein wenig seltsam, weil die Katze erst mit 5,5 Jahren diese Allergie bekam
     
  8. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    hm...............vielleicht sind´s gar nicht die Fleischsorten, sondern irgendein Zusatzstoff, der in dem Futter ist?
    Welche Marken fütterst du, jörgi?
    LG
    Andrea
     
  9. jörgi

    jörgi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo Andrea !

    Das Trockenfutter soll laut Tierhandel sehr gut sein, sollen angeblich keine schädlichen Zusatzstoffe mit drin sein. Das Futter soll aus reinem Muskelfleisch sein.
    Das Nassfutter ist von der Fa. Gourmet.

    Eins muss ich noch ergänzen, ich habe die Katze erst 1,5 Jahre. Sie war 4 Jahre alt, als ich sie aus dem Tierheim holte. Kann mich aber nicht mit dem Vorbesitzer in Verbindung setzen, da er verstorben ist. Ich weiss natürlich nicht, was er als Futter angeboten hat.

    Gruß
    Jörg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Futterallergie
  1. Mollymaus2001
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.984

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden