Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Hundesteuer

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von Margit, 19 März 2004.

  1. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo!

    Ich las gestern die Zeitung, und was ich da las liess mich ziemlich sauer werden....

    In Bad Hofgastein wurde die Hundesteuer für "gefährliche Hunde" von 29 euro jährlich auf 500 euro jährlich erhöht.

    das heisst für alle Dobermänner, Rotweiler, oder andere sogenannten "Kampfhunde"

    Ich hab zwar keinen Hund, aber ich finde es dennoch eine Frechheit!

    hier noch ein zitat aus dem artikel:

    wer den ganzen artikel lesen will :
    Hundesteuer

    :wut1: :wut1: :wut1:

    LG Margit
     
  2. aniger73

    aniger73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 März 2004
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Wien
    so schmafus

    dabei können doch die Hunde gar nix für ihr Verhalten, des is allein dem Besitzer sei schuld wenn der Hund agressiv wird.

    ich finds a frechheit!
     
  3. karar

    karar Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    13
    Ort:
    wien
    das ist genau das was ich unmögllich finde.

    wie so oft werden wiedereinmal alle bestraft,auch die die garnichts dafür können.
    wirklich unglaublich soviel dummheit, aber die tun sich halt leichter wenn sie alle hunde bestimmter rassen als "kamphunde" abstempeln. :wut1:
    ich versteh wirklich nicht wieso das so sein muss.

    und dann schon wieder dieses vorurteil gegen "kampfhunde" wann checken die endlich das es keine "kamphunde" gibt, sondern nur menschen die aus hunden solche machen.
    aber die werden selten oder nie bestraft. hauptsache alle zahlen nur.
    und wenn sich einer das nicht leisten kann verliert er womöglich noch seinen hund. aber das ist denen egal.
     
  4. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Wie wahr, wie wahr! Wusste gar nicht das Deutschland der Vorreiter dafür war?! Aber ziemlich traurig und ein Punkt mehr, wofür ich mich schäme Deutsche zu sein...

    Wenn man bedenkt, dass die Hundesteuer eigentlich einmal dafür gedacht war, Hundekot zu beseitigen.... Heut kriegst nen Strafzettel, wenn Dein Hund beim :wc2: erwischt wird. Ich weiß nicht wie das bei Euch so ist, bei uns gab es ne Weile diese Gerätschaften, wo man Tüten für die Hundekotbeseitigung entnehmen konnte. Waren nicht viel, aber daran wurde dann rumrandaliert und ganz schnell waren diese Dinger wieder weg. Habe nix drum Debbie's Kackerchen weg zu machen, aber dann sollten wenigstens Mülleimer dafür zu finden sein. Die gibts bei uns aber auch nur noch sporadisch. Lässt ebenfalls tief blicken, denn mein schönes Städtle is ein gern gesehenes Touri-Ziel...
    Da kann ich immer nur wieder von München schwärmen! So eine große saubere Stadt ist mir in meinem Leben noch gar nicht untergekommen! Keine verschmierten Graffity-Häuser, keine breitgetretenen Kaugummis, aber im Englischen Garten z.B. alle paar Meter Mülleimer und diese Tütenbehälter. Da macht das Aufsammeln "Spaß". Aber hier? Sorry, wenn ich die Tüte mit zum Bäcker tragen muss, find ich das echt ekelig. Nicht das Ihr denkt, ich lass Debbie überall hinkötteln. Nein, Debbie geht immer an die Seite in die Büsche. Und würde es mal auf der Straße passieren, mach ich es selbstverständlich weg.

    Debbie musste übrigens mal als Welpe in der City Pippichen machen. Wisst Ihr wo sie sich hingehockt hat? Übern Gulli, hihi. War aber garantiert bloß "Zufall". Das hab ich ihr jedenfalls nicht beigebracht *grins*.

    Grüssli Marie
     
  5. Salem

    Salem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2005
    Beiträge:
    47
    Ort:
    nähe Düsseldorf
    Hallo,

    ich zahle in meiner Gemeinde knappe 90 Euro Hundesteuer pro Jahr. Ich zahle lediglich dafür das ich überhaupt einen Hund besitze, ich bekomme von der Gemeinde nichts. Die Kotbeutel können zwar beim örtlichen Ordnungsamt abgeholt werden, kosten aber mehr als wenn man normale Frühstücksplastikbeutel nimmt. Also holt die auch keiner. Wir bekommen von dieser Steuer keine offiziellen Freilaufflächen und an den Zaunkosten für die vom Tierschutzverein angemietete Fläche wollte die Stadt sich auch nicht beteiligen. Pacht wurde wieder gekündigt, Spender waren nicht genug da und ein 15 Leute-Verein hat dafür alleine nun mal auch kein Geld.
    Ich zahle und bekomme nichts, also sehe ich es auch nicht ein, die Haufen von meinem Hund einzusammeln. Wie an anderer Stelle schon beschrieben und ähnlich wie bei Marie, gehe ich mit meinem Hund halt an die Fleckchen wo die Haufen niemanden stören, Kinderspielplätze, Parks und Bürgersteige sind tabu, aber da wo der Hund dann doch macht (Feld, Wald, Wiese, Büsche) bleibt das Zeug liegen. Basta.

    LG
    Sal
     
  6. Lissy

    Lissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Land Salzburg
    Werbung:
    Hallöchen!
    Also ich bin aus Hofgastein und möchte euch sagen das diese Verordnung hohe Wellen geschlagen hat bei den betroffenen Hundebesitzern.Aber im Gemeindeamt sitzen eben solche sogenannten Schlauköpfe die Vorschläge machen die der Gemeinde dienlich sind.Dann möchte ich noch was erwähnen und zwar die 29 Euro Hundesteuer.Ich wäre froh darüber wenn der Betrag stimmen würde aber in Hofgastein bezahlt man nicht 29 sondern 60 Euro Hundesteuer.:wut1:
    Hofgastein ist überhaupt nicht sehr Hundefreundlich überall stehen Tafeln: Hunde an die Leine!Alles nur wegen den Kurgästen die aber ihre Hunde überall hinmachen lassen und es nicht mal wegräumen und wenns mitten am Weg ist:wut1:
    Ich fahr mit meinen meist aus dem Ortsgebiet raus und lass sie da laufen und im großen und ganzen kümmern mich die Vorschreibungen wenig,:geist:
    Eins finde ich aber gut und zwar sind überall Container mit Säckchen aufgestellt wo man das Mallheur beseitigen kann.Ich finde als Hundebesitzer sollte man schon so was selbst beseitigen,ist ja nicht gerade appetitlich wenn überall die Haufen am Weg liegen.:clown2:
     
  7. Salem

    Salem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2005
    Beiträge:
    47
    Ort:
    nähe Düsseldorf
    Wenn die entsprechenden Möglichkeiten (Tütenspender/Mülleimer in ausreichender Menge) gegeben wären, würde ich sie auch nutzen. Leider haben die meisten Gemeinden keine Lust die Hundesteuer für solches Zubehör zu verplempern ;-(
    Und da ich selber nicht gern auf Bürgersteigen in "Hundeglück" latsche, habe ich mir angewöhnt eben nicht besonders oft mit meinem Hund dort gassi zu gehen, sondern ins Grüne zu fahren.
    LG
    Sal
     
  8. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    hmmm...

    Aber ein Dackel und ein Jagdterrier und ein West Highlandterrier und ein Yorkshire Terrier sind doch auch gefährliche Hunde *bösgrins*... Müssen die denn auch 500 Euro zahlen?? Finde das bedenklich...

    Gar, wenn die "Beißfreudigkeit" eines Schäfers weit höher liegt, als bei einem Rottweiler...Fände da ja den Hundeführerschein eine weit bessere Idee...
     
  9. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    btw

    Wenn ihr jetzt lacht....

    Hab mal einen Pudel gesehen - in der stationären Abteilung unserer Tierklinik - der wurde von einem Yorkie extrem zugerichtet und ist letztendlich auch gestorben... Also für mich: Yorkie = gefährlicher Hund...
     
  10. Salem

    Salem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2005
    Beiträge:
    47
    Ort:
    nähe Düsseldorf
    Bin schon heilfroh, das ich für meine beiden Kampfkater keine Steuern zahlen muß...da wär ich arm bei den ganzen Mäusen die die beiden schon auf dem Gewissen haben ;-(((
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden