Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Leinenzwang

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von Marie, 14 Juni 2005.

  1. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Werbung:
    Haaaalli hallo!

    Nun haben wir's ja bald geschafft und unsere Vierbeiner dürfen in 4 Wochen ganz offiziell (ganz kleinlaut) ohne Leine laufen :jump1:. Trotzdem nun die Frage, wo gilt denn der Leinenzwang eigentlich überall? Ich kenne es so "in Wald und Flur". Nu hat mich den Tag so ne Trulla - oh sorry, eine Frau angemacht, dass mein Hund derzeit nirgends frei rumlaufen darf. Was ist denn nun richtig? Und eine andere Sache, ein Hundebekannter hat mir erzählt, das ein Hund laut Tierschutzgesetz das Recht auf wenigstens 1 Stunde Freilauf hat. Widerspricht sich das nicht mit dem Leinenzwang?

    Alles Liebe Marie

    Achso, wollt noch mal fragen ob es den Leinenzwang eigentlich auch in Österreich und der Schweiz gibt?
     
  2. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Huhu Marie
    Von diesem Tierschutzgesetz hab ich noch nie gehört!Wer will das auch kontrolieren ob der HUnd nun ne Stunde Freilauf hatte,oder schon 5 Stunden?? :jump1: Hier laufen im moment Hilfspolizisten durch die Anlagen und Parks und achten drauf ob alle HUnde schön Brav angeleint sind.Furchtbar....Wir wandern mit Kessy immer hoch auf`s Feld da kann se sich austoben.
    Im Wald leinen wir sie auch an weil jetzt Brut und Setz-zeit ist.Und weil sie ein Jagdhund ist.Alles was ihr vor die Nase kommt wird bedingungslos gejagd!! :) Da muss man schon etwas auf die Natur achten.Aber ansonsten gönn ich ihr den Spass.Wenn ich sie nur an der Leine ausführe wird sie generell ziemlich zickig :banane: :banane: :banane:
     
  3. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    hi Marie

    in der Schweiz ist es so, dass jeder Kanton, zum Teil sogar jede Gemeinde, eine eigene Hundeverordnung hat - einen generellen Leinenzwang gibt es, so weit ich weiss, nur für Waldränder und Wälder - sowie für besonders gekennzeichnete Wege - ausgenommen sind die Kampfhunde, welche immer an der Leine zu führen sind, wenn die Möglichkeit besteht, anderen Lebewesen zu begegnen - was ja grundsätzlich eigentlich immer der Fall ist - einzige Ausnahmen sind Privatgrundstücke
     
  4. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    @ Sina:

    Ach du liebe Güte, Hilfspolizisten?! Sind das hilfbereite Bürger oder so :liebe: ? Bei uns ging das Gerücht auch rum das "welche" rumlaufen und kontrollieren. Bis zu 1000 € Strafe... Naja, an der Straße fahren die Polizisten jedenfalls immer an Debbie und mir vorbei. Dann gilt der Leinenzwang also auch in Parks und auf anderen Wiesenflächen? Aber wie is das mit gemähten Wiesen? Da denk ich mir, wenn die so gehegt und gepflegt werden, kann da ja eigentlich nix brüten, oder?
    Recht hast Du, soweit hatte ich gar nicht gedacht als mein Hundebekannter das mit dem Tierschutzgesetz sagte. :wut3: Aber so ne Art Freilaufwiese fänd ich dennoch gar nicht so schlecht - besonders in dieser Zeit. Da könnt man andere Hunde zum toben treffen und man kann dem Hund wenigstens Auslauf bieten ohne sich gleich "strafbar" zu machen.

    @ Krstie:

    Ohwei, so viele Hundeverordnungen? Gut in Deutschland ist's ja auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, aber Gemeindemäßig is ja echt der Hammer! Waldränder oder im Wald an sich kann ich aber noch verstehen. Gibt da ja auch Spaziergänger und Jogger (beliebte Objekte *grins*).
    Ah ja, die lieben Kampfhunde. Das ist auch so'n Thema für sich... Eigentlich können die Tiere einem ja leid tun. Hauptsächlich sind's doch die Besitzer die schuld sind an einem kampflustigem Tier, oder?! Aber komischerweise gibt es überall ein Gesetz wo dieses und jenes schriftlich geregelt ist, aber über eine Art Hundehaltungsführerschein ist noch nicht nachgedacht worden.. Hauptsache die Steuern werden gezahlt.
     
  5. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    Du hast absolut Recht Marie - grundsätzlich sind's immer die Halter, die das Problem darstellen - meine Freundin zum Beispiel hat einen Dobermann (sie lebt in Bayern) - der gilt ja als Kampfhund Klasse 2 (oder 3?) - jedenfalls braucht er einen Maulkorb, sobald er älter als 1,5 Jahre ist - dabei ist er das friedlichste Viech, dass ich kenne

    hingegen die Papillons eines Bekannten sind dermassen bissig und aggressiv - da hat selbst der Dobi Angst - aber die dürfen frei rum rennen und keiner käme auf die Idee, denen einen Maulkorb anzuziehen - ist doch einfach nicht fair

    Hundeführerschein fände ich auch absolut klasse - aber so weit wird's vermutlich nie kommen - gibt ja auch keinen Kindererziehungs-Führerschein - der wäre nämlich genau so nötig
     
  6. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Werbung:
    Genau...Hilfsbereite Bürger.Strafe kostet das hier aber nicht.Die Typen waren zu zweit mit Hund(natürlich an der Leine :) ) und haben erklärt das sie das ja auch nur sagen können.Was wir machen wenn se dann wieder ausser sicht sind haben se ja auch keinen einfluss drauf.Und drauf bestehen das wir oder andere die Hunde an die Leine nehmen können se eh nicht!!!

    Ne Hundeauslaufwiese gibts hier auch.Seltsamerweise trifft man da aber kaum jemanden!!!!
     
  7. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    @ krstie

    Oh ja, Dobis sind verdammt hübsche Hunde. Kenne sogar einen der 2 Pitbulls hat und die sind ebenfalls sowas von lieb! Wenn die sich freuen, muss man aufpassen das man die Rute nicht abbekommt. Das tut nämlich ganz schön weh. Aber davon wird in den Medien nicht gesprochen, nur dann wenn was passiert und auffällig ist ja schon, das es meist ganz andere Rassen sind. Ich hab nun nix gegen Schäferhunde, aber soweit ich weiß führen die die Liste der Beißunfälle an. Siehe Kessy und Sina... Möcht echt gern mal die Leute treffen, die diese Einteilung in Kampfhundklassen gemacht haben. Ich weiß ja nicht ob's stimmt, aber angeblich hat man wohl auch wieder darüber nachgedacht, das Hunde ab 20 kg und ab einer Schulterhöhe von 50 cm wieder Leinenpflichtig werden...
    Ja krstie da geb ich Dir auch recht, so ne Art Führerschein für Kindererziehung wär auch nicht schlecht. Wenn ich so an die Eltern in der Supernanny etc. denke. Manche Eltern sind auch selber schuld, oder?

    @ Sina

    Da haben die Hilfspolizisten aber einen echt besch.. "Job". Glaube nicht das alle so freundlich sind! Andererseits stellt sich mir die Frage warum die überhaupt durch die Gegend laufen sollen. Erstens wissen doch eigentlich sowieso alle Hundebesitzer das Leinenzwang ist und zweitens, wenn sie nur darauf hinweisen passiert doch nix. 20 Meter weiter werden die Hunde doch eh wieder abgeleint.
    Echt, ihr habt ne Hundeauslaufwiese? Das find ich ja toll, da haben sich ja Eure Stadtpolitiker mal Gedanken gemacht! Schade nur das sie nicht so genutzt wird ja? Aber vielleicht auch gar nicht ganz so übel. Muss man nicht ständig gucken, ob die Hunde sich vertragen. Aprospros: wie gehts denn Deiner Süßen jetzt? Ist ja schon ein Weilchen vergangen.
     
  8. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Ja manchmal isses auch schön wenn man mal niemanden trifft.Zumindest die letzten 14 Zage war ich jedesmal froh darüber.
    Kessy`s Wunden sind sehr gut verheilt aber ihre Seele leidet noch.
    Sie hat merklich wieder mehr Angst vor allem und jedem.
    Wenn uns ein anderer Hund begegnet guckt sie mich jedesmal an so als ob sie sagen will" Na,was sagste denn zu dem,beist er oder nicht!!"
    Aber ich hoffe das wir das in den nächsten Wochen wieder hin bekommen!!!! :)
     
  9. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Ach mensch, das tut mir echt leid für die Kleine! Man selber kommt irgendwann ja klar, aber wenn der Wuffi noch drunter leidet tut's einem echt in der Seele weh!!! Wunden verheilen, aber die Wunden der Seele... Einen gaaaaaanz, ganz dicken :trost: von mir und ein :kuss1: von Debbie für Kessy! Debbie ist auch sehr ängstlich und ich glaube, die beiden würden sich gut verstehen. Ich hoffe und wünsche Kessy, das sie bald wieder die "Alte" ist.

    Alles Liebe von Debbie und mir
     
  10. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Das ist lieb von Euch beiden......ich hoffe auch das sich das mit der
    Zeit wieder einpendelt. :)
     
  11. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Da bin ich nochmal. Wollte Euch nochmal watt total hohlsinniges erzählen. Wußte das zwar schon, aber habe jetzt erst richtig drüber nachgedacht: bei uns hier in Niedersachsen besagt das Landesgesetz, das Hunde generell an der Leine zu führen sind. Kontrolliert bloß keiner und wird bisher von allen geduldet. Aber da ist doch der blöde Leinenzwang dann total überflüssig, ja?! Ich mein, es gibt Leute die sich daran halten und ab 13.07. lassen se ihre Hunde wieder laufen. Is doch bescheuert, oder?! In der Leinenzwangzeit machen Jäger, Forstwärter etc. so'n Aufstand und danach isses wurscht. Tolle Gesetze, wenn sie sich widersprechen....

    Alles Liebe Marie
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden