Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Motten/Larven-Alarm!!

Dieses Thema im Forum "Tiere Allgemein" wurde erstellt von Mondlichtfee, 6 Oktober 2005.

  1. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 August 2005
    Beiträge:
    206
    Werbung:
    Motten/Larven-Alarm!

    --------------------------------------------------------------------------------
    Hallo!

    Ich muss euch etwas erzählen. Wenn ich daran denke, dann wird mir noch immer übel.

    Ich habe das Futter für die Hamster in einem Kasten stehen und in Frischhalteboxen. Gestern war ich dabei Chico zu füttern und wollte ihn noch ein paar Holunderbeeren von Rodipet (habe ich mit gekauften Kürbiskernen gemischt gehabt) ins Futter geben. Nur ich machte es auf und alles war total voller Spinnenweben..nicht von Spinnen sondern von Larven. Vor Schreck lies ich es etwas offen und kurz nachher sah ich schon eine Larve rauskrabbeln. Ich hasse Insekten und Würmer und so habe ich am Telefon meinen Freund richtig vollgeheult wie ein Baby, aber er wollte nicht kommen. Eine Freundin kam schnell vorbei und sie entsorgte die Dose und die Larven, die herausgekrabbelt sind. Die Dose war ca. eine halbe Stunde leicht offen. So ecklig!!! Der getrocknete Löwenzahn von Rodipet hat auch etwas komisch ausgesehen in einer Dose und wir haben den auch entsorgt. Nun hoffe ich, dass nichts im anderen Futter ist.
    Mir sind in den letzten Wochen sehr Motten aufgefallen in der Wohnung, aber ich kenne mich nicht gut bei ihnen aus. Habe nicht gewusst, dass eine einzige 200 bis 400 Eier legen kann!! Ich habe vorallem in diesem Kasten oft Motten bemerkt. Dürften Lebensmittelmotten anscheinend sein...im Kleiderkasten sind zum Glück keine. Ich frage mich nur, wie die Larven bzw. Eier ins Futter gekommen sind. Ich habe die Dose ziemlich selten geöffnet. Da muss anscheinend eine Motte Eier eingelegt haben! :bll: Oder es war schon im Futter.

    Vielleicht habt ihr ja damit Erfahrung und hab ein paar Fragen:

    Können Larven auch Eier legen?

    Wie können die Larven in das Futter gekommen sein (hab es sc hon ca. 3 Monate das Futter)?

    Sollte man wirklich nicht zu viele Vorräte länger lagern? Hamster essen ja nicht viel... :

    Ich habe Angst, dass ich wieder welche entdecke. Ich habe gestern eingesehen, dass ich ein großes Problem habe mit der Angst vor Insekten, Larven, Würmer, Heuschrecke...etc. Ich finde sie einfach so ecklig! Ich habe auch überall Mücken in der Wohnung. Von wo können die kommen? Von den Pflanzen?
    Mich freu meine neue Wohnung gar nicht mehr :ui:

    Hoffe, ihr könnt mir helfen! Danke!
     
  2. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Hallöchen,
    die hast du bestimmt schon mitgekauft, zumindest die "Eier".
    Das gibt es doch bei Mehl und Zucker auch, das man manchmal Würmer und Käfer findet, obwohl man die Dosen nicht auf hatte.
    Für dich ist das natürlich blöd, wenn du so eine Phobie hast.
    Vor kurzem hatte ich mal Mehlwürmer für die Nager gekauft und sie dann so gehalten, wie ich es im Inet gelesen gatte.Aber es waren trotzdem zu viele, weil man ja nicht so viel füttern soll.
    Und da sind aus den Mehlwürmern schwarze Käfer geworden.Solche Käfer kannte ich schon, wußte bis dahin aber nicht, das es Mehlkäfer (falls die so heißen) sind.
     
  3. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    Ich würd' auch sagen, dass die Eier bestimmt schon im Futter drin waren und die sich dort dann weiterentwickelt haben.
    Ich würde dir vorschlagen, künftig solches Futter evt. im Tiefkühlschrank aufzubewahren, damit sich mögliche Eier schon gar nicht weiterentwickeln können.

    Ich gefriere sogar gemahlene Haselnüsse, Mehl und dergleichen...., weil ich auch dort schon schlechte Erfahrungen gemacht habe. Nicht ganz so schlimm, aber irgendwie hats schon gelebt.... *mistviecher*
     
  4. Molissima

    Molissima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nahe Graz
    ich hatte das problem auch schon mal am besten beim kauf genau drauf schauen dass kein loch in der packung ist und zuhause sofort in einen luftdichten behälter umfüllen. lg tina
     
  5. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo Mondlichtfee!

    Zur Beruhigung: Larven können keine Eier legen. Wie haben die Motten denn ausgesehen? So Beige mit dunkelbraun? Dann sind's Lebensmittelmotten. Kleidermotten sind kleiner und nur beige.

    Wenn du schon fertige Motten in den Kästen bemerkt hast, DIE können schon Eier legen.

    Die Mücken in deiner Wohnung, sind das so ganz kleine rote? Dann wären's Fruchtfliegen, die gibt's überall dort, wo offenes Obst rumsteht. Sind aber nix Schlimmes. Kommen von draußen rein. Die bekommst so weg: du musst sie "einfangen": Stell eine verschließbare Schüssel mit Banaenmuß und Germ auf. Da fliegen sie drauf. Wenn sie drin sind, zu den Deckel und raus damit. Klingt alles etwas doof, aber anders wirst die nicht los und sie werden immer wieder kommen, wenn du Obst offen stehen lässt.

    Für die Motten gibts im Handel sehr gute Mottenfallen. Rein damit in den kasten und dann die angeklebten Motten entsorgen.

    lg Guin
     
  6. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 August 2005
    Beiträge:
    206
    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich "nur" Lebensmittelmotten haben. Die Frage ist nur, ob sie auch wo anders in der Wohnung Eier legen und nicht nur im Essen. Dann wäre alles nicht soo schlimm.

    Die Mücken sind winzig (eins bis zwei Millimeter) und schwarz. Die sind einfach nervig. :teufel2:
     
  7. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Nö, Lebensmittelmotten legen ihre Eier nur dort ab, wo sich die Larven dann auch ideal entwickeln können. Also in unserem Essen. Keine Lebensmittelmotte würde ihre Eier im Gewand ablegen, da ihre "Babies" sich davon nicht ernähren können.

    Also bei mir überleben weder Motten, noch Mücken, noch Fliegen, noch Gelsen. Die werden alle von meinen Katzen gefressen. *gg*
     
  8. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 August 2005
    Beiträge:
    206
    Habe das gefunden: :wut1:

    Die Eiablage erfolgt entweder direkt in die Lebensmittel oder in Ritzen von Schränken, Schubladen oder unter das Schrankpapier. Sind die Raupen geschlüpft machen sie sich auf den Weg zu den Lebensmittelvorräten. Zur Vorbeugung ist es deshalb besonders wichtig, Lebensmittel luftdicht zu verschließen - in Behältern aus Glas, Kunststoff oder Metall. Durch das luftdichte Verpacken in wird außerdem verhindert, dass neue Schädlinge durch den Geruch angelockt werden. Das Plastik von Verkaufsverpackungen, zum Beispiel bei eingeschweißten Nüssen, bietet allerdings keinen ausreichenden Schutz.
     
  9. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    jup. Eine Möglichkeit is auch noch die Tupperwaresachen zusätzlich mit einem Plastikstückchen unterm Deckel zu verschließen. Hoffe, du weißt, wie ich das mein. Ich mach das immer so und bin bisher ganz gut damit gefahren.

    lg Guin
     
  10. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    na Lecker
    klingt so als müßtet du sofort was dagegen tun, eh sie sich noch weiter vermehren.
    Hilft denn Insektenspray?
    Essen weg, Tiere raus und sprühen, was da Zeug hält.
     
  11. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Wenn die Viecher schon im Essen drin sind, hilft das Sprühen auch nicht. Das Einfachste sind die Mottenfallen. Dauert zwar etwas länger, aber dafür wirkt's.

    lg Guin
     
  12. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 August 2005
    Beiträge:
    206
    Hallo!

    Gestern hatte ich panische Angst in meiner Wohnung. Ich traute mich nicht einmal irgendwas anzufassen. Ich habe so Angst, dass irgendwo noch Eier oder Larven sind. UND es krabbelte eine Larve von der Wand auf meine Decke! Die saugte ich ein...wäh so groß war die. Frag mich nur von wo die herkommt...hoffentlich nicht noch ein Nest..... :wut1:
     
  13. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallöli!

    Sowas in der Art hab ich auch schon erlebt. Und zwar bei Ochsenziemer für Hunde. Habe die früher immer in ner Frischhaltetüte aufbewahrt. Irgendwann beim Saubermachen krabbelten in dem Schrank (Massiv-Kiefernholz) überall so komische braune Viecherl. Ähnlich wie Kellerasseln. Iiieh, ich ekel mich genauso wie Mondlichtfee davor. Alles was krabbelt, brrr. Tja, ich dachte erst es hängt mit dem Schrank zusammen und ärgerte mich "nie wieder solche Möbel". Egal wie oft ich saubermachte, es waren immer wieder neue Viecher da. Dann irgendwann wollt ich Debbie mal nen Ochsenziemer geben und ..... *ganzdollschüttel* Die ganze Tüte war voll! Larven und ausgewachsene Krabbeltiere. Iiieh war das ekelig. (Hihi Mondlichtfee, ich hab auch gequiekt bis mein Mann alles entsorgt hat. Ich geh da auch nicht bei.) Jedenfalls hab ich herausgefunden, dass sowas mit der Hygiene bei der Herstellung zusammenhängt. Jetzt guck ich beim Kauf immer erst, ob in dem Eimer wo die im Laden drinne stehen, sowas zu sehen ist.

    Beim Biomüsliriegel für Hunde is mir das auch schon mal passiert. Allerdings waren die eingeschweißt, sodass diese Würmer(?) nicht rauskonnten. Na das war mir ne Lehre. Die kauf ich auch nicht mehr...

    @ Guin:
    Die kommen nicht nur von draußen rein. Die entstehen im überreifen Obst... Ach und was ist Germ?
     
  14. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 August 2005
    Beiträge:
    206
    Ich fühle mich in meiner Wohnung nicht mehr wohl und alleine! Habe gestern bis auf die Larve nur Mücken gesehen. Die sind so klein, dass ich sie nicht so ecklig finde, aber sie sind nervig. Oft fliegen sie ja zum Essen und ich möchte die nicht mitessen unabsichtlich oder dass sie in meinem Mund fliegt... :biss:
    Motte hab ich gestern keine gesehen. Aber ich hab so Angst, dass ich noch ein Nest finde. Das war so ein Schock vorgestern!
    Viele meinen ja, dass man das Futter am Anfang einfrieren soll. Aber andererseits soll man das Futter trocken halten und wenn man es einfriert, dann wird es ja nass :confused:
     
  15. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Kannst Du denn nicht Deine Freundin oder Deinen Freund mal bitten, mit Dir die Wohnung nach Nestern abzusuchen? Hab nicht so die Ahnung welche Ecken die bevorzugen, aber vielleicht kann Dir Guin noch ein paar Tipps sagen.

    Denke auch mal das diese kleinen Viecherl Obstfliegen sind. Die sind nämlich wirklich hartnäckig. Hast Du irgendetwas an Obst oder Gemüse draussen stehen? Oder (wie mir es mal beim Meeri passiert is) irgend nen Rest im Müll liegen?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden