Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Spiel oder nicht??

Dieses Thema im Forum "Hunde-Erziehung, Hunde-Verhalten" wurde erstellt von Sinaa, 20 Oktober 2005.

  1. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Werbung:
    Hallo Foris
    Wie seht Ihr das?Maya und Kessy toben gerne zusammen rum!
    Das sieht dann so aus das Maya, Kessy gerne inne Ohren,inne Beine oder einfach so mal gerne ins Fell zwackt.
    Kessy lässt se gewähren und macht mit so lange es nicht weh tut.Sonst brummt sie schon mal und das Spiel ist dann meistens zuende!!!
    Nun habe ich schon des öfteren beobachtet das Kessy auf dem Rücken liegt und Maya auf sie drauf und beisst leidenschaftlich in Kessy`s Schnauze,Kehle oder Ohr!!!!
    Kann sie das schon unterscheiden das das ein Spiel ist?
    Es ist doch so,das der Hund sich auf den Rücken legt wenn er sich unterwirft!!!!Der Dominantere,also der über ihm steht sollte ihn dann auch sofort in Ruhe lassen und keinesfalls weiter beissen!!!
    Sollte ich dieses Spielen unterbinden um Maya nicht auf den falschen Weg zu führen????
    Sie weis wenn wir mit anderen Hunden draussen sind und einer von denen knurrt das sie mit der Beisserei sofort aufhört!!!!
    Ich sehe das als Spielerei an,aber versteht Maya denn wohl wirklich mit ihren 5 Monaten den Unterschied????:rolleyes:
     
  2. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallo Sina!

    Dieses zwacken was Du beschreibst, würde ich als Spielanimation (und ein kleiner Touch von Übermut) deuten. So nach dem Motto "Nu komm' doch, nu komm' doch". Also völlig ok. Welpen bzw. Junghunde müssen sich erstmal erproben und vor allem, wie weit sie bei einem anderen Hund gehen können. Am Anfang war es Kessy's Geduld z. B. und nun ist es das Animieren durch Zwacken - wobei die Stärke des Zwackens mitunter entscheidend ist. "Bis wohin kann ich Kessy zum Spielen überreden und wann war ich zu heftig, das alles vorbei ist?!" So in der Art.

    Zu dem zweiten Punkt: vielleicht hast Du es selber schon mal beobachten können, denn Hunde (auch ältere Tiere) lernen auch über das Nachahmungsverfahren. Sie gucken sich etwas bei anderen ab und probieren das aus. Mit ihren 5 Monaten würde ich nicht sagen, dass es irgendeine Form ernst zu nehmender Dominanz ist. Generell würde ich auch von abraten einzugreifen. Auch nicht, wenn es sich tatsächlich um Rangordnung handelt - es sei denn, es kommt tatsächlich zu einem ernsten, blutigem (!) Kampf. Dann müsstest Du sie sofort trennen - denn Hündinnen können durchaus solange kämpfen, bis einer seinen Verletzungen erliegt. Aber zurück zum Thema, denn keineswegs vermute ich ein solches Verhalten von Maya's Seite. Auch nicht, obwohl ich es gar nicht live gesehen hab. (Sal, wenn Du das jetzt liest, dann sagst bestimmt "aha". Komme in dem Beitrag "Sugar" da noch drauf zu zurück.) Du liegst also richtig in Deiner Vermutung, dass Maya durchaus Spiel und Ernst unterscheiden kann. Sie erfährt es durch Kessy's Reaktion. Mach Dir also keine Gedanken, hört sich alles sehr normal für ihr Alter an! :)

    Übrigens, ich gebe Dir hier den Tip, bei Rangordnungsauseinandersetzungen nicht einzugreifen. Ich persönlich hätte selbst meine Schwierigkeiten damit, wenn wir ein 2. Wuff dazu nehmen würden. Kessy und Debbie sind sich im Wesen sehr ähnlich, wie wir ja schon festgestellt haben. Ängstlich, Unterwürfig und deswegen ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass das 2. Tier untereinander ranghöher ist/wird, als unser Schatz. Ich hätte aber wirklich damit Probleme und könnte nicht garantieren, das ich nicht doch mal eingreife und Debbie in Schutz nehme. Allerdings passiert hierdurch ein folgenschwerer Fehler, der sich auf das gesamte Rudel und seine Hirarchie auswirkt. Ich wollte es wenigstens an dieser Stelle erwähnen, bin aber überzeugt, dass Du das weißt. :)

    Aber sehr interessant diese Entwicklungen zwischen Maya und Kessy! Wenn Du magst berichte doch mal öfters, wie die Dinge so laufen. Bin interessiert!

    Liebes Grüssli Marie
     
  3. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Hallo Marie
    Erstmal danke für die Antwort!Wenn es nicht zwingend nötig ist würde ich mich nie einmischen!
    Ich meinte damit auch nicht das Maya Zeichen von Dominanz setzt!Das ist immer schwer zu Beschreiben!
    Ich versuchs mal so......ich dachte daran,das Maya das irgendwie verknüpfen könnte!So wie z.B. Beim Spiel mit Kessy bleib ich auch oben und mach weiter...ich meine jetzt wenn sie mal älter ist.Das sie einfach das Verhalten anderer Hunde nicht richtig Deuten kann.Das sie dann in dem Fall,wenn mal eine Beisserei,die wirklich Ernst ist statt findet und Maya behält die Kontrolle,daß sie dann einfach nicht weis wann schluß ist!!!Das der andere Hund sich ergibt und sie macht trotzdem weiter....ich hoffe Du verstehst was ich meine!
     
  4. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Sina,

    ich denke wie Marie, nix ernstes, eine Balgerei, bei der Maya, eben ganz Junghung, versucht, ihre Grenzen auszutesten. Da Kessy nun ein geduldiges Exemplar ist, hat sie eine nätürliche höhere Toleranzgrenze als vielleicht andere Hunde, denen es "schneller reicht".

    Wenn du dir aber ganz sicher sein möchtest, würde ich dir einen Welpenkurs empfehlen, wo sie sich mit Hunden ihren Alters anfreunden kann. Kessy würd ich aber nicht mitnehmen, damit Maya wirklich ganz auf sich allein gestellt ist.
    Ich denke, die quirlige Maya würd ihre Freude daran haben und Kessy auch, denn nun kann sich Maya mit anderen austoben und sie muß nicht immer für die Rangeleien "herhalten", um es mal ganz übertrieben auszudrücken.

    Offensichtlich geht es den beiden aber sonst sehr gut miteinander, wenn es Kessy wirklich so stören würde, dann würd sie sich vermutlich immer mehr von Maya zurückziehen wollen.

    Liebe Grüße
    Aisha
     
  5. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Hallo Aisha
    Maya ist superaktiv.Kessy störts nicht,ganz im Gegenteil,sie macht gerne mit!!!:jump1:
    Ich werde den beiden auch den Spass nicht verderben und lass se das unter sich klären!
    Wenn Kessy keine Lust mehr hat zeigt sie das Maya überdeutlich!
    Ich bin echt froh das die zwei sich so gut verstehen!!

    :winken3: :winken3:
     
  6. wolkenkind

    wolkenkind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2005
    Beiträge:
    385
    Werbung:
    Passt jetzt zwar wahrscheinlich nicht hier her aber ich hab mir gerade deine Homepage angesehen und sitz jetz, nach dem Lesen der Geschichte mit Pipi in den Augen vorm Rechner. :weinen3: Schön das Kessy so liebe Menschen gefunden hat...und jetz auch noch eine Freundin. *snief*
     
  7. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Huhu Sin'chen!

    Du meinst, Maya könnte durch das Spiel mit Kessy verknüpfen, dass das "oben-auf-sein" immer ein Spielzeichen ist? Nein, das denke ich nicht. Es mag sicherlich auch mal einen Spielgefährten geben, der sich unterwürfig zeigt. In diesem Fall beobachte Maya wie sie sich weiter verhält. Es gibt unter ängstlichen Hunden auch solche, die die Angst eines anderen Hundes ausnutzen und sich oben-auf fühlen. Diesem "Spiel" würde ich sofort ein Ende setzen, denn das fällt unter die Kategorie Mobbing. (Gibt es wirklich unter Hunden.) Das würde sich dann daran zeigen, das sie bei noch ängstlicheren Tieren z. B. anfängt zu stänkern. Du würdest - wenn es denn so wäre - Maya in ihre Schranken/ihren Rudelplatz zurückweisen. Solches Verhalten duldest Du nicht. Aber um ehrlich zu sein, ich glaube nicht das Maya sich so entwickeln würde.

    Würde Maya "draussen" das mit einem Wuffi tun, der sich das nicht gefallen lassen würde, wird sie durch ihn ganz schnell lernen, dass es im Spiel Grenzen gibt! Lernt sie ja bereits auch durch Kessy ;) Mach Dir also keine Gedanken!

    :umarm: Grüssli Marie
     
  8. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Hallo Marie
    Genau so isses.Alles im grünen Bereich:jump1:
    Kessy und maya amüsieren sich Königlich.
    Die Welpen-Spielstunde hat gezeigt das Maya sofort runter springt(im warsten Sinne des Wortes:winken1: )sobald einer anfängt zu quieken!!!!
    Sie weis sehr genau was geht und was nicht.
    Meine Kessy Erzieht die Maus sehr gut!!!!:winken3:
     
  9. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Na bitteschön, wer sagts denn! :umarm: Ich glaub, wir Menschen machen uns manchmal mehr als nötig Gedanken. Aber dazu sind wir eben Menschen, gell?! Freut mich, dass es so gut läuft mit Euch 4'ren :) .

    Und wirst Du mit Maya auch die Grunderziehung in der Hundeschule machen oder doch nur Welpenstunde? Was beinhaltet denn eigentlich bei Euch die Stunde? Nur Spiel oder bereits auch schon Erziehung?

    :blume2: Grüssli Marie
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden