Und schon wieder...

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Hey Fories,

bin mal wieder ganz schön deprimiert - habe grad bei Debbie festgestellt, dass sie eine eiternde Stelle an der Pfote hat. Man sieht so nix, nur alles rot und eitrig. Was kann das denn nu wieder sein? Grasmilben?

Wisst Ihr, dieses Jahr is total verhext. Was wir schon beim Tierarzt waren.. Mach ich für Debbie und die Kosten sind mir auch wurscht; aber ich mach mir jedesmal voll die Gedanken *seufz*. Warum denn nur immer wieder? Hängt das mit ihrem "Alter" zusammen oder hat se bloß Pech?
 
Werbung:

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Hallo marie
Das ist bestimmt "nur" Pech für Debbie.
Wir hatten sowas noch nie.Weder bei Strolch,noch bei Charly und nu bei Kessy auch noch nicht!!!!*aufholzklopf*
Vielleicht isse irgendwo rein getreten?Was diese Hautreizung verursacht hat :dontknow:
Ich weis es echt nicht......*amkopfkratz*
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Hallo Marie, ich denke auch das sie . vielleicht schon vor längerer Zeit sich etwas eingetreten hat, was jetzt rauseitert.
Oder sie hatte nur eine kleine Wunde und ist dann irgentwo draufgelaufen, wodurch sich jetzt die Wunde entzündet hat.
Wird schon wieder werden, wenn es ihr sonst gut geht. :umarm:
liebe Grüße Alex
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Hey Sina!

Ja das mit dem reintreten hab ich auch schon überlegt. Sie hat ja leider ein großes Talent dafür... Meinst Du, ich solle ein wenig abwarten wie sich die Stelle entwickelt oder isses besser den TA mal drauf gucken zu lassen? Bin jetzt etwas unsicher, weil mein Mann eher für abwarten is. Aber meine Freundin wiederrum sagt, das eitrige Stellen behandelt werden müssen. :dontknow:... Hmmm
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Achso, die Stelle is nicht direkt an der Pfote - eher am Handwurzelgelenk... Haben mit ihr am Wochenende auf ner Wiese gespielt, wo auch Disteln und solch Unkraut wächst. Vielleicht hat se sich da verletzt..

Hallo Alex, ja so isse ganz fit. Hat nur ne warme Nase, ansonsten läuft sie sogar ganz gut.
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Man merkt ja nicht immer alles gleich.Geht mir auch manchmal so.Hast dir unbemerkt nen Schliefer eingezogen und merkst es erst, wenn er rauseitert und dann Aua macht.Hunden geht´s bestimmt nicht anders.Unser Zottel z.B. war auch ganz normal, rumgerast, wie ein Irrer.Dann springt er an meinem Mann hoch und der denkt - heh´was war denn das??????????????????
Dann rief er mich und sagte, der Zottel hat irgentwas am Brustkorb.Also haben wir nachgesehen und waren erstmal geschockt.
Da hatte er eine etwa 12 cm lange u.5 cm breite Platzwunde, das man das Fleisch sah.
Eh du fragst.Sind dann zum TA, nähen ging nicht, weil Wunde zu alt und an ner doofen Stelle, die immerwieder aufplatzen würde.Da hat er ihm so silbernes Spray draufgemacht und danach alles wieder gut.
liebe Grüße Alex
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Hallo Marie
Da fragste die richtige :jump: Ich renn mit kessy wg. jedem mist zu unserer Tierärztin :wut3:
Allerdings ist mit manchen Dingen auch nicht zu Spassen und für selber am Hundi rumdoktorn bin ich eh nicht!!!
Also ich würde ihr Pfötchen in Kamille baden und wenn es morgen nicht besser aussieht zum TA wandern.Wäre mir dann sicherer.
Vielleicht ist da wirklich was drin was nun rauseitert......gut beobachten.Wenn sie den Fuß noch belasten kann isses vielleicht nicht so dramatisch!!!!
 

Lissy

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Mai 2004
Beiträge
278
Ort
Land Salzburg
Also wenn die Wunde eitrig ist,würd ich schon den Tierarzt fragen,damit keine Infektion dazukommt.
Wenn meine Hunde oft kleinere Verletzungen haben,betupfe ich die Wunden immer wieder mit einem Absud aus Käsepappel,desinfiziert hervorragend. :)
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Hallo Ihr Lieben!

Bin gestern kurzer Hand doch noch zum Doc gefahren, da ich an der Schnute nu auch ne offene Stelle fand. Erst dachte der Tierarzt auch, das Debbie sich irgendwo verletzt hat, aber als er hörte das Debbie Sonntag Frontline bekam und er beim Fell durchwurschteln noch 3 Überbleibsel Grasmilben fand, war die Sache klar (Leckekzem durch Grasmilben). Sie hat jetzt ne Juckreizstillende Salbe bekommen und gegen die Grasmilben bekommt se jetzt zusätzlich noch das Frontline-Spray auf die Beine (da krabbeln die Viecher hoch..) Also nix dramatisches, aber ganz gut so, sonst hätte sie sich die Stellen weiter aufgeleckt bzw. gekratzt.

@ Alex: Boh, da hat sich Euer Zottel bei so ner Wunde nicht bemerkbar gemacht? Is ja heavy! Stimmt, Tiere haben eine ganz andere Schmerzempfindlichkeit als wir Menschen. Ist aber auch irgendwie erschreckend, mir gehts zumindest so, das ich mir immer Vorwürfe mache, solche Sachen nicht früher bemerkt zu haben. Woran kann sich denn Zottel so verletzt haben?

@ Sina:
Da fragste die richtige :jump: Ich renn mit kessy wg. jedem mist zu unserer Tierärztin :wut3:
Allerdings ist mit manchen Dingen auch nicht zu Spassen und für selber am Hundi rumdoktorn bin ich eh nicht!!!
Ja, hast recht - so sehe ich das auch!

@ Lissy: Absud aus Käsepappel? Erzähl doch mal, wie machst'n das? Solche Tipps find ich immer gut. Is nix chemisches und für ne Erstversorgung - wie auch Sina's Kamillenbad - find ich sehr gut!
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Übrigens, dachte das wir mit dem Viechzeug schon so "mittendrin" sind, zeitmäßig. Aber der Doc sagt, das die Zeit für Grasmilben jetzt erst kommt. Er hatte gestern nämlich das Wartezimmer sowas von voll und viele ebenfalls wegen diesen Krabbelzeugs.. Nur das Ihr vorgewarnt seid...
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
marie4 schrieb:
Übrigens, dachte das wir mit dem Viechzeug schon so "mittendrin" sind, zeitmäßig. Aber der Doc sagt, das die Zeit für Grasmilben jetzt erst kommt. Nur das Ihr vorgewarnt seid...


Vielen dank für den Tip.Dachte eigentlich auch bald ham wirs durch.... :wut1:
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Hallo Marie,
nur gut, daß es nix ernstes ist. Ich hab von den "Dingern" (Grasmilben) noch nie was gehört :rolleyes:
Was den Zottel betrifft, so hat der TA vermutet, das er z.B. beim Hinterherhechten eine Balles mit dem Brustkorb über einen scharfen Stein oder ähnl. gerutscht ist.
Und was du schreibst, mit dem wenigeren Schmerzempfinden der Tiere, denke ich, die Schmerzen empfinden sie bestimmt genauso, wie wir, aber sie sind nicht solche Jammerlappen, wie wir Menschen :jump1:

P.S.Ich werde mich demnächst mal mit dem Zitieren probieren - hatte es gestern in einem anderen Forum probiert, hat nicht so wirklich geklappt. :autsch:
liebe Grüße Alex
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Ich hab von den "Dingern" (Grasmilben) noch nie was gehört :rolleyes:
Werd ma gucken, ob ich ne informative Seite finde, wenn Du magst. Will eh nochmal ein bissel recherchieren und von daher würd's ja passen.

Was den Zottel betrifft, so hat der TA vermutet, das er z.B. beim Hinterherhechten eine Balles mit dem Brustkorb über einen scharfen Stein oder ähnl. gerutscht ist.
Oh weh... Dann is Zottel auch so verrückt nach Ball-werfen?

P.S.Ich werde mich demnächst mal mit dem Zitieren probieren - hatte es gestern in einem anderen Forum probiert, hat nicht so wirklich geklappt.
Das is ganz easy, Alex. Bei jedem Bericht steht unten rechts "zitieren". Da brauchst nur anklicken und schon hast das Antwortfenster mit dem Zitat drinnen.

Alles Liebe Marie
 
Werbung:

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Guter Bericht.Hoffe immer wieder das wir davon verschont bleiben.
Bis jetzt noch keine gehabt!!!! :)
Vielleicht schützt das Frontline auch bissel.....
 
Oben