Abschied...

BeAngeled

Aktives Mitglied
Registriert
5 Mai 2004
Beiträge
30
Ort
Nähe Kempten
Heute haben wir unsere kleine Mausi (dackel) einschläfern müssen.
Wir holten sie vor fast 1 1/2 Jahren über Zuflucht für Tiere in Kempten zu uns, da ihr Frauchen gestorben war. Mausi war von Anfang an auf mich und meine Mutter fixiert, wir konnten fast keinen Meter ohne sie gehen. So klein sie war, umso lauter konnte sie bellen :) Wir haben noch einen großen Hund, der meist, wenn er jemand Fremden draussen im Hof sah anfing zu bellen, und Mausi, obwohl sie gar nicht zum Fenster raussah, machte lautstark mit. Vor einem halben Jahr dann kam die Prognose: Diabetes. Die wir aber prima im Griff hatten, sie hatte immer super Werte trotzdem die schon sehr alt war. Dann merkten wir, das sie sich immer schwerer beim Atmen tat, und der Tierarzt stellte fest das sich ein Tumor im Rachen gebildet hatte, zwar noch recht klein, aber nicht operierbar, das sie durch ihr Alter die Narkose nicht überstehen würde. Wir sagten uns, das wir ihr die Zeit die sie noch hat, schön machen werden und sobald sie Schmerzen hat, war uns klar, das wir sie nicht unnötig quälen würden. Nur das es jetzt so knall auf fall ging hätten wir nicht erwartet. vor knapp 6 Wochen konnte man von dem Tumor noch kaum was sehen oder fühlen, aber er hat sich so schlagartig vergrößert...
Das schlimmste war, sie fing gestern an sich zu verabschieden...ihr Blick sagte soviel...es tat weh ihr in die Augen zu sehen. Gestern war auch der erste Tag an dem sie nichts mehr fraß, nur noch Wasser trank, aber auch das wieder ausspie...Meine Mutter und ich fassten schweren Herzens den Entschluss, sie heute morgen zum Tierarzt zu bringen. Als wir dort ankamen, schaffte sie es nicht mal mer die 4 Stufen zu Tür raufzugehen, ich trug sie bis zum Behandlungszimmer. Sie war völlig ruhig, atmete ruhig. Meine Mutter schaffte es nicht im Zimmer zu bleiben, und ging schluchzend ins Wartezimmer.Ich wollte Mausi nicht alleine lassen, das hatte sie nicht verdient, ich hielt ihren Kopf und streichelte sie. Der Arzt fand nicht mal mehr eine Vene, da die Pfoten schon kalt waren. Sie bekam eine Narkose in den Brustkorb und ihr Kopf fiel sofort schwer in meine Hand...ich streichelte sie immer wieder...noch ca. zehn minuten, weil mir gar nicht bewusst wurde das sie es schon überstanden hatte.
Ich hoffe sie ist gesund und hatte weite Wiesen zum rennen und toben da wo sie jetzt ist, und das sie vielleicht mit ihrem alten Frauchen wieder zusammen ist....wir werden sie nie vergessen...
Schön das es sowas wie die Regenbogenbrücke gibt....
liebe grüße
manu
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
Hallo Manu!

Es ist immer wieder schwer Worte zu finden wenn ein Mitglied der Familie gestorben ist.
Aber ich möchte dir sagen dass ich mit dir fühle!
Und ich bin mir sicher das dort wo Mausi jetzt ist das es ihr gut geht!

Liebe Grüsse
Margit :umarm:
 

BeAngeled

Aktives Mitglied
Registriert
5 Mai 2004
Beiträge
30
Ort
Nähe Kempten
Dankeschön.
Wir haben Mausi vorher vom Tierarzt geholt und jetzt begraben...war schlimm.
Aber es geht weiter.
Schlimm sind die Gedanken wo kommen, was ist wenns bei den anderen Tieren auch irgendwann soweit ist...
liebe grüße
manu
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
BeAngeled schrieb:
Schlimm sind die Gedanken wo kommen, was ist wenns bei den anderen Tieren auch irgendwann soweit ist...
liebe grüße
manu

Hallo Manu!

ja du hast recht natürlich sind diese Gedanken schlimm, und ich habe sie auch sehr oft, was sein wird wenn es mit Mucki soweit ist (meine Katze). ich fürchte mich regelrecht davor.
Aber freue dich über die stunden die du mit deinen Tiere verbringen kannst!

da fällt mir ein spruch ein der mich mein ganzes leben schon begleitet hat, und der meiner meinung nach überall passt:

Weine nicht wenn es vorbei ist,
sondern freue dich das es einmal schön war!


Natürlich trauert man, aber man sollte nicht die schönen stunden vergessen und den spass den man miteinander erlebt hat!

LG Mag :umarm:
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
walter schrieb:
Ist zwar richtig, aber auch leichter gesagt als getan.... :(

Ja sicher hast du recht natürlich ist es leichter gesagt als getan!
noch dazu wenn es erst so kurz her ist das dass geliebte Tier gegangen ist!

LG Mag
 

BeAngeled

Aktives Mitglied
Registriert
5 Mai 2004
Beiträge
30
Ort
Nähe Kempten
Guten Morgen :jump1:
Also mir gehts jetzt mal einfach gut ;)
Naja morgen kommt eine Art Hundelehrerin wegen unserm Großen *g* Der wird sich wundern. Nicht das er nicht folgt, aber es sind so n paar Sachen wo er besser hören muss und schneller auf uns reagieren soll. Mal sehen.
Ich hab bis jetzt komischerweise noch nicht einmal richtig um Mausi geweint, ich dräng das immer wieder zurück...
Also ich wünsch euch was...
greetz
manu
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.664
Ort
Salzburg
BeAngeled schrieb:
Guten Morgen :jump1:
Also mir gehts jetzt mal einfach gut ;)

schön :)

BeAngeled schrieb:
Naja morgen kommt eine Art Hundelehrerin wegen unserm Großen *g* Der wird sich wundern. Nicht das er nicht folgt, aber es sind so n paar Sachen wo er besser hören muss und schneller auf uns reagieren soll. Mal sehen.

Du könntest ja wenn du willst im Hundeforum ein wenig darüber berichten :) wär schön :)

LG Mag :winken1:
 
Oben