Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

AUS für Hundeweise in Seekirchen ????

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von El Diego, 3 Juli 2005.

  1. El Diego

    El Diego Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Es handelt sich um die Hundewiese Seekirchen - es ist Euch sicherlich bekannt, dass Herr Aufhauser die Wiese errichten lies zum Zwecke einer artgerechten Haltung der Hunde. Ich verehre diesen Mann sehr! Er hat schon so viel Positives in der Tierwelt erreicht - ich werde nichts unversucht lassen um das Projekt Hundeweise am Leben zu erhalten.

    Ich kann nur sagen, dass es eine Bereicherung für jede Gemeinde ist, wenn sie über eine solche Einrichtung verfügt.

    Eine gute Freundin von mir - sie ist Tierärztin wird sich ebenfalls darum bemühen, den Gemeinden die ernsthafitgkeit die sich in diesem Thema abzeichnet zu belegen.

    Da wären zum einen mal die Bauern die sich freuen können damit Ihre Wiese sauber bleibt, die Kühe zu Ihrem gesunden Heu kommen, dann die Jäger ich sage nur "Jungwild" usw. sowie die Allgemeinheit die damit sicherlich nur positives verknüpft.

    So eine Hundewiese ist geradezu optimal für eine artgerechte Hundehaltung - die Hunde können sich nach Herzenslust austoben, das Sozialverhalten wird gefördert bzw. dadurch verbessert, keine verhaltensgestörten Hunde szsg. weiters ist zu erwähnen, dass Menschen neue Kontakte knüpfen können, vielleicht dadurch sogar neue Freunde gewinnen.

    Es ist auch lustiger wenn mehrere Hundehalter aufeinander treffen und keine Langeweile mehr vorhanden ist. Erfahrungsaustausch findet statt, unbegrenzte Möglichkeiten können sich eröffnen.

    Das um was es "uns" im speziellen geht: Es scheint als müsste die Wiese aufgelassen werden, weil die Finanzierung nicht mehr gegeben ist.

    Auf der Hundewiese selbst wird um freiwillige Spenden gebeten mittels Erlagschein, es handelt sich um einen Jahresbetrag von EURO 40,00 pro Hund - leider sind zu wenige bereit den Betrag zu leisten.

    Es wäre gut, wenn die Gemeinde Seekirchen sich dafür einsetzen würde.
    um das Projekt Hundewiese zu retten.

    Die Hundesteuer könnte doch dazu verwendet werden um so ein wichtiges Anliegen zu unterstützen?? (Ein Wunschdanke – ich weiß!)

    Ich selbst komme aus der Marktgemeinde Mattsee, die Wiese wird auch von Hundehaltern anderer Gemeinden genützt. Eventuell könnten auch die umliegenden Gemeinden das Projekt mit unterstützen.

    Leider verfügt die Gemeinde Mattsee noch über keine Hundewiese, die Entfernung zur Hundewiese ist aber sicherlich kein Problem.

    Wer immer auch mithelfen will, kann, Ideen hat so ein Projekt zu retten - bitte äußert Euch dazu!
    Danke Familie Duswald und Familie Gugganig :danke:
     
  2. atoronja

    atoronja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2005
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Berlin
    Ich drück euch die Daumen ,aber es sieht nicht gut aus ,glaube ich. Wir haben es bei uns im Bezirk auch probiert das wir sowas bekommen ,wir hätten das Stückchen Wiese auch allein saubergemacht,war ein Jahre langer Kampf.Leider haben wir ihn verloren Herr Strieder hat abgelehnt ! Wir Hundbesitzer sind nun von da ganz vertrieben worden , andere die mehr Dreck machen und die Wiese stark beschädigen ,dürfen bleiben ,weil sich keiner rantraut.
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.483
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Wir haben leider zwar keinen Hund, sind aber aus der Gegend.

    Habt ihr es schon probiert, bei der Presse etwas Wind zu machen? Salzburg Nachrichten etc...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden