Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Buchtipp

Dieses Thema im Forum "Hunde-Erziehung, Hunde-Verhalten" wurde erstellt von Devil2000, 4 September 2004.

  1. Devil2000

    Devil2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 August 2004
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Nähe Linz
    Werbung:
    Hallo Leute,

    ich möchte Euch gerne ein Buch empfehlen, das ich eben zu Ende gelesen habe. Ich stimme dem zwar nicht in allen Punkten zu, finde es aber sehr interessant und aufschlußreich. Viele von uns werden danach unsere Hunde mit anderen Augen sehen.

    Jean Donaldson
    Hunde sind anders... erschienen im Kosmos Verlag.

    Gerne würde ich später mit Euch darüber diskutieren. Wie wär's??

    L G

    Devil
     
  2. Merle

    Merle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2004
    Beiträge:
    110
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich hab von dem Buch gehört, es soll gut sein!

    Also lohnt der kauf doch?

    LG Bettina
     
  3. boxermix

    boxermix Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    hunde verstehe....

    absolutes muss für jeden hundefreund und besitzer:

    Turid Rugaas "Calming Signals"
     
  4. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallo Boxermix!

    Herzlich Willkommen! :)

    Erzähl doch bitte mal ein wenig von diesem Buch! :) *neugierigbin*

    Grüssli Marie
     
  5. boxermix

    boxermix Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    hallo,

    also ich habe schon etliche hunde-fachbücher hinter mir, aber calming signals hat mir tasächlich die augen geöffnet.

    turis rugaas beschäftigt sich seit über 30 jahren mit der "hundesprache" und in diesem buch erklärt sie alle signale die unser hund so aussendet. sei es im kontakt mit anderen hunden, aber genauso in kontakt mit uns oder seiner umwelt.

    z.b. das sogenannte "einfrieren" das manche hunde sehr oft zeigen wenn z.b. ein oder mehrere hunde zu stürmisch werden oder wir selbst einen befehl zu aggressiv geben. er will uns mit diesem signal beschwichtigen und sagen "gaaaanz ruhig"...er bleibt dann eben wie "eingefroren" stehen
    genauso funktioniert das auf den boden legen wenn es einfach zuviel wird....der hund ist mit sicherheit nicht müde oder will sich sonnen ;-)

    oder das über die schnauze lecken,wenn man z.b. frontal auf ihn zugeht und sich von vorne über ihn bückt.....viele hunde finden das sehr bedrohlich...beginnen zu gähnen oder sich über die schnauze zulecken...

    aber ich will gar nicht mehr daraus erzählen.....das buch ist auf jeden fall eine investition wert und plötzlich sieht man viele "schwierige" situationen mit ganz anderen augen und kann auch entsprechend reagieren
     
  6. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hört sich echt spannend an, Dankeschön! :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden