Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Euer schönstes/lustigstes Erlebnis mit einem Hund (Verlosung)

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von Walter, 29 Juni 2005.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.483
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Werbung:
    Was war euer lustigstes oder schönstes Erlebnis mit einem Hund?

    Wer in diesem Thread sein Erlebnis schildert hat die Chance ein Buch für Hundebesitzer zu gewinnen!

    Genaueres dazu unter http://www.tierliebe.at/threads/881
     
  2. süßer-hasi

    süßer-hasi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2004
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Cuxhaven
    Huhu,

    mein Hund ist leider schon tot, daher schreib ich meist in den anderen Foren, aber ein schönes Erlebnis hatte ich mit meiner Dela (genannt Dicky, Labrador) damals:

    Und zwar war ich damals mit Dicky im Park und spielte mit ihr. Ein paar Jungs saßen nicht weit von usn entfernt und einer sah soo süß aus. Aber ansprechen wäre für mich überhaupt nicht in Frage gekommen.. war viel zu schüchtern..
    Jedenfalls sah der Junge mich auch immer wieder mal an.
    Meine Dicky schaut mich an und macht plötzlich einen Sprung in den See, der genau vor uns war.
    Ich wußte ja, dass meine Süße gut schwimmen konnte und machte mir deshalb auch nicht so die Sorgen, aber es sah wohl schlimmer aus, denn der Junge kam herüber und sprang in voller Montur ins Wasser hinterher, um meinen Hund zu "retten".
    Als er meine Hündin gut behütet ans Ufer zurückgebracht hatte, musste ich unwillkürlich laut lachen. Er und Dicky waren natürlich klitschnass und tropften so vor sich hin.
    Er sagte dann zu mir, dass er doch nun eine Einladung zum Eis verdient hätte.
    Und ob er das hatte. :engel1:
    Erst viel später hat er mitbekommen, dass Labradore Wasser über alles lieben und gute Schwimmer sind.. aber mit dem Jungen war ich über 3 Jahre zusammen.. :kuss1:
    Ohne Dicky hätte ich ihn wahrscheinlich nie kennengelernt. :engel1: :kuss1:

    --------------
    Ich vermisse meine Dela sehr und wünschte, sie wäre noch bei mir..
     
  3. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    Wow, das ist wirklich eine sehr schöne Geschichte. :) [​IMG]
    [​IMG]


    Kann leider keine erzählen, da ich keinen Hund habe/hatte.
     
  4. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    @ Süßer-Hasi: Hihi, das könnte glatt eine Szene aus'm Film sein!!!

    :blume2: Ein lustiges Erlebnis mit Debbie passierte im Sommer. Mein Mann, Debbie und ich waren bei Freunden zum Kaffee eingeladen. Die beiden wohnten mit ihrem Wuffi in einem Haus mit großem Garten. Silvia war immer mit großer Freude dabei, Haus und Garten in Topform zu halten - so auch an diesem Tag. Als wir eintrafen war sie gerade dabei auf der Wiese die Gartenbank zu lackieren. Ich dachte noch so: "Hm, wenn das mal gut geht..." Nun gut, wir gingen erstmal ins Haus und unsere beiden Hunde tobten draußen ein wenig weiter. Der Lacktopf mit samt Pinsel blieb draußen stehen, denn eigentlich konnte ja nix passieren. Ich half Silvia den Tisch zu decken und als wir in die Küche gingen, konnten wir vom Küchenfenster aus unsere Hunde sehen. Debbie hatte gerade ihre "5 Minuten". Wie von einer Biene gestochen, rannte sie wild im Kreis. Wir beobachteten das Ganze und mussten so lachen. :roll: Mit nem mal sagte Silvia: "Was hat denn die Debbie da in der Schnute?" Wir raus und dann sahen wir es ... Hihihi, Debbie hatte sich den Pinsel vom Lacktopf geschnappt und war so hin und wech von ihrer Beute, dass sie sich gar nicht mehr einkriegte. Es war ein Bild für die Götter und man hätte es glatt Filmen müssen. Dauerte noch eine kleine Weile bis Debbie ihren Pinsel wieder hergab, aber glücklicherweise fand sie dann ein anderes Spielzeug. Silvia scherzte noch: "Debbie kommt ganz nach ihrem Herrchen." Ja, mein Mann ist von Beruf Maler und Lackierer... *grins* :jump1:

    Alles Liebe Marie
     
  5. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    146
    hi,..

    waren letztens bei nem teich baden,...als wir endlich heim gingen, war meine hündin noch ganz chön, denn ich hatte sie im wasser ein bissi abgerubbelt, weils sie schlammig war,..

    naja,..wir gingen heim, und waren schon am ausgang des erholungsgebietes, als sie plötlich weg war,...

    ich suchte und suchte und fand sie auch!!

    in einer schmalen rinne, wo normalerweiße das wasser abrinnt(es war aber ziemlich heiß und so war nur schlamm dort)

    der schlamm war ute 50 cm hoch, und wer glaubt ihr liegt darin!!! :zunge4: :) :) :) :)

    sie buddelte sich richtig hinein!!!!
    und sie tauchte mit dem kop koplett unter....
    ein richtiges schlammbad war das!!!

    wir haben soo lachen müssen!

    mein hund is eigtl semmelbraun, aber plötzlich hatte ich nen schwarzen!!!!!

    wow das war ja was,...umso lustig wars dann in der dusche zuhaus *g*
     
  6. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Werbung:
    Es war die Vorweihnachtszeit des Jahres 2004. Eine lustigeTruppe des Tauchvereines hatte sich zum jährlichen Cristbaumversenken eingefunden. Auf der Wiese des Strandbades wärmte ein Lagerfeuer außen und innerlich machte das ein außerordentlich guter Glühwein, denn es hatte einige Minusgrade.

    Meine Familie und ich durften an so einem Tag nicht fehlen, auch Arko war mittendrin. Es war schon dunkel, als ich es auf einmal plätschern hörte.
    War dieser verrückte Hund doch tasächlich auf dem Weg zum Schwimmen.
    Nein, es reichte ja nicht, sich die Pfoten naß zu machen! Ein kurzer Ruf und Arko kam schwanzwedelnd und bis zum Bauch tropfnaß zu mir. Nachdem er sich abgeschüttelt hatte nahm ich ihn mit zum Feuer, damit er trocknen konnte.
    Der Hund fand das alles sehr lustig, denn er stand so nahe am Feuer, daß er sich sein weißes Fell oben am Glühweinpott, der über dem Feuer hing, verkokelte. Und weil die Funken so schön flogen, bekam er noch einige schwarze Flecken ab, was ihn nicht sonderlich störte. Zwischendurch verpaßten wir das Christbaumversenken, denn die Mehrheit der Leute stand um unseren Hund herum und amüsierte sich königlich.
    Unten am Bauch klirrten munter die winzigen Eizapfen, am Rücken "duftete" das angebrannte Fell, ganz zu schweigen von dem netten Damlamtinerkontrast der Funken. Was haben wir mit dem wunderbaren Kerl gelacht!
     
  7. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Nur noch heute!!!!!!

    Macht mit und gewinnt ein Hundebuch!!!!

    Viel Glück!
     
  8. jutta76

    jutta76 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Februar 2005
    Beiträge:
    109
    Hallo!
    Eigentlich gibts viel Lustiges über mich und meine Hunde zu erzählen, werde aber was aktuelles berichten.
    Wir hatten jetzt 3 Wochen eine Pfleghündin, auch ein Cavalier King Charles, ziemlich dick und schlecht zu Fuss, weil sie 5 Jahre lang in einem kleinen Käfig gelebt hat. Aus diesem Grund konnten wir auch nicht so weit spazieren gehen, wie ich es mit meinen Beiden Cavalieren mache. So sind wir jeden abend, wenns ein bißchen kühler wurde zweimal um unsere Reihenhäuser gewandert. Vorne weg mein Freund mit Luna, die am Legleader hing und Fuss übte, hinterher ich mit Shanti an der normalen Leine, die von rechts nach links schwenkte, um irgendwie zu Luna zu kommen. Drei Schritte hinter mir tapst die Pflegehündin und drei Schritte hinter der Pflegehündin ging auch noch Pinky unsere Katze mit. So zog die Karawane jeden Tag los und die Nachbarn schauten aus dem Fenster uns mussten über uns schmunzeln. Schade, daß das nie auf Bild festgehalten wurde. Meine Nachbarin meinte: Ihr seid ein Bild für Götter!

    Jetzt ist die Pflegehündin vermittelt und wir pilgern nur noch zu dritt los.

    LG
    jutta
     
  9. Pauline

    Pauline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    UUUPS oder Ein Mops geht schwimmen

    Hallo ihr Lieben,

    nun auch mein Beitrag.

    Es ist ca. 2 Wochen her und die Sonne schien recht heftig. Nach unserem abendlichen Spaziergang ist immer noch toben im Garten angesagt.
    Charly, Pauline u. Brandy jagen nach Tannenzapfen oder Tennisbällen alles was so herumliegt.
    Brandy hatte durst und suchte so den Gartenteich auf. Der ist eigentlich total verwachsen und nur ein Mopswelpe kommt bis an den Rand. Normalerweise achte ich auch darauf, das sie dort nicht hinkommen aber diesmal war sie einfach schneller.
    Sie stand so am Rand und trank Wasser, ich hatte sie im Auge und dachte mir, naja man kann ja nicht immer so streng sein.
    Kaum hatte ich zu Ende gedacht versuchte Brandy ein verdörrtes Blättchen zu angeln und da machte es auch schon PLATSCH.
    Werner (mein Mann) stand wie versteinert neben mir und stammelte sowas wie - Sch---- hoffentlich kommt die wieder hoch und hatte die Schuhe auch schon ausgezogen.
    In dem Moment tauchte die kleine Maus aber auch schon wieder prustend auf und ich erwischte sie am Brustgeschirr und hob sie aus den Fluten.
    Dann mussten wir wirlich lachen, denn ein schwarzer Mops mit grünen Punkten (Teichlinse) sieht echt zum schießen aus.
    Natürlich dachten wir - da geht die nicht mehr ran aber weit gefehlt sie wollte gleich wieder rein. Das haben wir jetzt verhindert, man soll das Glück nicht herausfordern.....

    Seitdem springt Brandy in jedes Wasser das höher als eine Pfütze ist und freut sich, logisch haben wir jetzt auch ein Planschbecken zum sicheren Plantschen.

    LG Uli + die Rasselbande
     
  10. angel-chayenne

    angel-chayenne Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wesseling
    Ich habe auch eine kleine story!

    Hallo! :)

    Ich fand alle geschichten von euch soooooo schön. Ich habe eine kleinen Bulli. Ich habe viele geschichten mit meinem Bulli, aber die schönste ist wie ich ihn bekommen hatte. Es war im Januar ich hatte in DHD 24 eine kleine süsse anzeige geschrieben suche Hund, allerdings kein Kampfhund. Freitags abends um 21.00 Rufte mich ganz plötzlich ein Mann an und sagte er hätte einen Hund und er müsste ihn ganz pülötzlich abgeben, er wohnte ganz weit weg und ich hatte kein Auto und er sagte das er mir den heute noch vorbei bringt. Ich sage zu , zu der zeit wusste ich noch nicht mal welche Rasse aber irgendwie war mir das auch egal. Ich sagte ja klar gerne warum nicht, ich brauchte gar nicht zubezahlen und habe sogar noch Zubehör und so dazu bekommen. Als der mann um 24.00 bei mir endlich an kam hatte er ein kleines Häufchen Hund, er war so winzig das ich mich direkt verliebte und froh bin das der Mann ihn los werden wollte. Er ist jetzt sieben Monate und ich liebe ihn immer noch genauso wie ich ihn bekommen habe, und weil er so klein war hatte ich ihn die erste nacht in meinem Bett schlafen lassen und so klein der Hund auch war aber eins konnte er ganz gut und zwar Pupsenwie ein großer. Ja cih habe zeit dem viele Tierartzt besuche hinter mir. Aber egal was mit ihm ist er bleibt mein Baby. Ich versteh zwar nicht wie man diesen kleinen kerl abgeben konnte aber ich hatte an diesem Tag viel viel glück.
    So ja das war eine von vielen und ich danke für jeden tag den ich mit meinem Hund verbringen kann.
    Ich wünsche euch allen auch noch viel viel spass mit euren Vierbeinern, weil das sind die Treusten Freunde der Welt. :winken2: :jump:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden