Ich bin total durch den Wind

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
Kinders, ich will mich einfach nur mal ausheulen, ausnöhlen, oder wie immer man das nennen will.
Da wir einen sehr guten Kontakt zu den Züchtern von Twinkle und Leonie haben, dachte ich mir, es wäre mal wieder an der Zeit, bei Twinkles"Ziehmama"anzurufen.
Voller Elan und gut gelaunt wollte ich nun von unserem Sonnenschein berichten und war um so entsetzter, dass sie nach meinem ersten Satz über Twinkle fast in Tränen ausbrach.
In der Zeit ging Olaf auf ihre Homepage und da stand Balou (Twinkles Papa)
als "Mein Engel".....
Balou ist tot, er wurde nur 1,5 Jahre und starb an Krebs...es war nichts mehr zu machen.
Mit aller Macht brach die Krankheit durch, genau wie bei Merlin, genau so.....
Vielleicht bin ich deshalb so fertig, es erinnert mich alles an die schlimme Zeit und die Menschen um Balou tun mir unendlich leid.
 
Werbung:

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
b006g.gif
komm, laß dich mal knuddeln.
Es ist aber auch manchmal wie verhext, da kommt alles Schlechte auf einmal.
 

wolkenkind

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22 August 2005
Beiträge
385
Das tut mir sehr leid. Es gibt so viele schreckliche Dinge. Fühl dich gedrückt liebes Fussel. :umarm:
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Ach Andrea, das tut mir furchtbar leid - auch für Nicole! :umarm: Drücke Euch beide ganz feste!

Wisst Ihr denn um welche Form Krebs es sich handelt? Ich mein, das ging ja ganz schön arg schnell? (Lymphdrüsenkrebs?)

Andrea, ich weiß jetzt nicht wie ich das sagen soll und ob es passend ist! Bitte verzeih mir, wenn Du es als nicht angebracht hälst: es ist nicht konkret geklärt, ob Krebs vererbbar ist. - Wegen Twinkle mein ich jetzt. - Aber eine Disposition wird schon über die Gene weitergegeben. Bitte besprich doch mal mit Eurem Tierarzt dieses Thema. Will absolut nicht die Pferde scheu machen, aber vielleicht gibt es Dir ein Stück Sicherheit, wenn Du es abklären lässt! :umarm:
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
marie4 schrieb:
Ach Andrea, das tut mir furchtbar leid - auch für Nicole! :umarm: Drücke Euch beide ganz feste!
Sorry Andrea - Alex hat mich grad aufgeklärt, dass Nicole gar nicht die Züchterin von Twinkle und Balou ist. :wut3:
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
marie4 schrieb:
Ach Andrea, das tut mir furchtbar leid - auch für Nicole! :umarm: Drücke Euch beide ganz feste!

Wisst Ihr denn um welche Form Krebs es sich handelt? Ich mein, das ging ja ganz schön arg schnell? (Lymphdrüsenkrebs?)

Hallo Andrea! Das ist wirklcih schlimm! *dichauchganzfestdrücke:blume1: * *mitfühl*

marie4 schrieb:
Andrea, ich weiß jetzt nicht wie ich das sagen soll und ob es passend ist! Bitte verzeih mir, wenn Du es als nicht angebracht hälst: es ist nicht konkret geklärt, ob Krebs vererbbar ist. - Wegen Twinkle mein ich jetzt. - Aber eine Disposition wird schon über die Gene weitergegeben. Bitte besprich doch mal mit Eurem Tierarzt dieses Thema. Will absolut nicht die Pferde scheu machen, aber vielleicht gibt es Dir ein Stück Sicherheit, wenn Du es abklären lässt! :umarm:

Ehrlich gesagt hab ich mir das auch gedacht, als ich das erste Posting las. Ich will dich wirklcih auch nicht unruhig machen oder so, aber ein kurzes Telefonat mal mit dem Tierarzt, um ihn zu fragen was er dazu sagt, würde sicherlich nicht schaden!


*drückdichnochmalganzfest*:blume1: :umarm: :umarm: :umarm: :umarm:
 

yorkiefan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1 September 2005
Beiträge
794
Ort
Hessen
Das ist alles so schrecklich
ich dich auch:umarm:

Aber auch ich habe heute eine traurige Mitteilung.

Ich bin heute früh schnell zum Aldi Brötchen holen und draußen vor einem Hähnchengrill lag eine Taube die merkwürdig zuckte Ich habe äußerlich keine Verletzung gesehen. Ich hatte ein wenig Bammel wegen Vogelgrippe und so, denn äußerlich habe ich keine Verletzung gesehen .Fliegen konnte sie auch nicht.Ich habe sie dann trotzdem eingepackt und zum Tierarzt gebracht.
Die haben mir die Taube abgenommen und gesagt das sie, sie einschläfern werden. Hmm... ist sie nicht zu retten? Dann hat die Helferin gesagt,das sie schon total unterkühlt wäre und hat dann ein großes Loch am Hinterkopf gesehen. Ich weiß nicht, vielleicht wurde das Gehirn verletzt und sie deshalb so merkwürdige Zuckungen hatte.
Ich werde nacher dort anrufen und fragen,was sie gemacht haben.
Ich habe Ihnen gesagt, das wenn sie zu retten ist, ich sie mit nach hause nehmen würde.Aber sie meinte dann, das das in diesen Fall, die Taube dem Tierheim übergeben wird.
Ich weiß nicht. Ich habe ein ungutes Gefühl.Ich habe angeboten, das ich die Spritze bezahle wenn es nicht geht und sie meinete ,nein.
Bekommt sie wirklich ne Spritze uder wird ihr kurzerhand der Hals umgedreht.
Ihr wißt ja. Alles kostet Geld und jeder versucht Kosten zu minimieren.
Obwohl wir so viele Tauben hier haben tut es mir um die einzelne Leid.
Alle sind dran vorbei gelaufen:wut1:
 

yorkiefan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1 September 2005
Beiträge
794
Ort
Hessen
Ich habe da eben angerufen und sie haben mir gesagt, das sie die Taube eingeschläfert haben.:weinen3: :weinen3: :weinen3:
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
Kinders, das war mein erster Gedanke......Twinkle.......
Nun, unser Ta sagt, man kann das nicht zuverlässug testen.
Der Erfahrung nach wird diese Krankheit eher auf die Enkel vererbt, oder auf noch spätere Generationen, nicht aber auf die direkt folgende.
Er wurde untersucht und ist pumperlgesund, natürlich mache ich mir Sorgen.
Bei Merlin zum Beispiel liegt keinerlei Krebs in der Familie und er starb daran....
Der TA sagte einen weisen Satz: "Was nutzt es, wenn du Veranlagung bei Twinkle weißt, nehmen wir an(was nicht der Fall ist), er hat Krebs......bei dieser Art ist nichts zu machen.Willst du ihn dann abschaffen oder sonstiges?!"
Recht hat er, es ändert nichts und Vorsorge treffen kann man nicht.
Ich bin so traurig, Balou war genau wie Twinkle....einfach nur lieb.
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
So, nun habe ich mit meinem anderen TA noch telefoniert, er ist der gleichen Meinung, wie der erste, hatte aber noch eine traurige Anmerkung:
in seine Praxis kommen immer mehr Tiere, ob Hund, Katze oder Kleintier, die an Krebs erkranken.
Er will nicht spekulieren, sagt er, aber es können andere Einflüsse sein, die diese Krankheit ausbrechen lassen.
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Ach mensche.... Es ist wirklich eine weise Aussage von Deinem Tierarzt, er hat ja auch nicht unrecht. Andrea, was ist denn das für eine Art Krebs?

Flauschfussel schrieb:
immer mehr Tiere, ob Hund, Katze oder Kleintier, die an Krebs erkranken.
Er will nicht spekulieren, sagt er, aber es können andere Einflüsse sein, die diese Krankheit ausbrechen lassen.
Tja, mit Erschrecken musste ich dies auch feststellen! Egal wo man hinhört - wenn die Frage gestellt wird "Woran" ist meist die Antwort "Krebs". Wisst Ihr aber was mich stutzig macht? Die Tatsache das es vielleicht an den Umwelteinflüssen liegen kann. Ich denke das ja auch - aber müssten dann nicht auch mehr Menschen betroffen sein? Oder "fällt das nur nicht so auf" weil kaum jemand darüber spricht???

Aber um mal auf das Thema Gesundheit und Ernährung zurück zu kommen. Es gibt Studien die belegen, das 30 % der Krebserkrankungen auf falsche Ernährung zurück zu führen sind. (Wird natürlich nicht so an die große Glocke gehängt, denn - ich nenn's mal - kuriose Lebensmittelhersteller wollen ja verkaufen, verkaufen, verkaufen...) Jedenfalls sind es freie Radikale, die gesunde Zellen entarten lassen. Gegen diese freien Radikale kann man humanmedizinsch bzw. ernährungstechnisch beim Menschen vorbeugen. Dies muss aber ebenso für Tiere möglich sein! (Omega Fettsäuren usw.) Habt Ihr Euch schon einmal damit beschäftigt?
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
yorkiefan schrieb:
...zum Aldi Brötchen holen und draußen vor einem Hähnchengrill lag eine Taube die merkwürdig zuckte
@ Netti: Sag mal, haben die die Taube da einfach übersehen oder was??? Ok, Tauben haben wir so einige, aber das ist noch lange kein Grund ein Lebewesen so elendich verrotten zu lassen!!! :wut1: :wut1: :wut1:

Und die Tierarzthelferin is ja auch komisch drauf gewesen! Muss man das verstehen? Zumal, Du hast doch ein Angebot gemacht (Bezahlung und das Tier mit nach Hause zu nehmen). Kapier ich nicht. Wenn es für die Taube besser ist, sie einzuschläfern, ok. Aber so bekommt das ganze einen komischen Unterton...
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
marie:umarm: , wie schön, dass du danach fragst!
Ernährung scheint ein Auslöser für Krebs zu sein.
Mein Lieblingstierarzt, der viel mit Naturheilkunde macht, stellte mit bezüglich der Ernährung ene Frage, die mich sehr nachdenklich werden lies:
"Wie kommt die Futtermittelindustrie dazu, eine 7 jährige Katze als "Senior zu bezeichnen?Sie steht in der Blüte ihres Lebens und ist alles andere, als ein Senior!"
Und"Im normalen Futter befindet sich ein Fleischanteil von 4%....lies nach, was die übrigen 96% sind!
Er hilft mir sehr viel, weil ich meine Katzen ja gar nicht mehr mit "normalem" Futter ernähre.
Lymphdrüsenkrebs begleitet mich leider schon eine ganze Zeit, denn mein Papa erkrankte mit 57 Jahren daran und auch dort sprachen die Ärzte von Umwelteinflüssen und Ernährung......
Heute ist er 63 Jahre und es sind keine Tumormaker mehr festzustellen.
Mein Papa macht seit Anbeginn bei einer großen Studie mit, um seinen Beitrag zur Aufklärung zu leisten.
Fakt ist, das auch beim Menschen gerade Hodkin(Lymphdrüsenkrebs) auf dem Vormarsch ist....
Und nun begleitet es mich in der Tierwelt auch noch...Merlin und Balou......
 
Werbung:
Oben