Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Jule hat Leishmaniose

Dieses Thema im Forum "Hunde-Gesundheit" wurde erstellt von Ulf, 27 September 2009.

  1. Ulf

    Ulf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Münsterland / NRW
    Werbung:
    Hallo und sorry das ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe.
    Aber wir sind nach unserem Urlaub, in den wir Jule gesund entlassen haben, sofort in das nächste Extrem an Krankheit gefallen.
    Als wir Jule aus dem Urlaub abgeholt haben, hat uns die Pflegemama erzählt das sich Jule während unseres Urlaubs komplett zurückgezogen hat.
    Als sie dann zuhause war, hab ich noch so zu meiner Frau gesagt das die Augen doch ganz schön rot sind und sie in dem Urlaub bestimmt viel geweint hat.
    Dann fiel aber das Fell um die Agen und dann auch hinter und an den Ohren aus. Die Diagnose war entweder ein Befall mit Sarcoptismilben, oder die Leishmaniose. Das erste Blutbild hat einen leicht erhöten Sarcoptistiter gezeigt und einen Titer der Leishmasien von 1:800, normal wäre 1:50!!!!
    Nach einer weiteren Blutuntersuchung (Eiweiß-Elektrophorese) ist nun klar das sie Leishmaniose hat.
    Behandelt wird sie zur Zeit mit Allopurinol 2x100mg am Tag.
    Hatte von Euch auch schon mal jemand einen Hund mit dieser Krankheit?
    Wie seid Ihr vorgegangen?
    Welche Medikamente für wie lange?
     
  2. Leanim

    Leanim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2009
    Beiträge:
    1.871
    Ort:
    Berlin-Spandau
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Hallöchen Ulf,

    Mein Chat hat es.Er kommt aus Spanien und hat Leishmaniose mit gebacht.
    Er hatte vor 2.J. noch 1:1400 .Er bekam eine art Chemo-Therapie.Ich weiss leider nicht mehr welchen namen ddas Medikament hatte.Er bekam in 3 verschiedenen abständen Injektionen,danach dieses Allopurinol 2xT.
    Er hatte ja auch ziemlich hohe werte deine Jule hatt die werte nicht so hoch,da kannste froh sein,Ich habe schon mal mit T.A.gesprochen ob es andere mittel gibt dagegen.Da wird wohl noch geforscht.
    Ich gebe dem Chat sie noch bis ende Oktober dieses Jahres, dan muß Ich wieder ein Blutbild machen lassen.Ich hoffe dan ist es vorbei,ich mach das schon fast 2J lang (stöhn).
    Hat dein T.A nicht gesagt wie lange du geben sollst.
    Nach den werten von Jule würde Ich sagen 3 bis 4 monate regelmäßig geben und dan wieder ein Blutbild erstellen lassen.Das neue ergebniss entscheidet ob weitergabe nötig wird oder nicht.
    Chat,s werte lagen vor 1J bei 1:400
    Ja Ulf das sind meine erfahrungen mit dieser Stechmücken-Krankheit.
    Ich wünsche Dir und der Jule gute besserung.

    Es grüßt Leanim:blume1:
     
  3. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 November 2005
    Beiträge:
    4.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Du meine Güte! Wo hat sie das jetzt wieder her? Hat sie es eventuell schon die ganze Zeit gehabt? Ich drücke Jule alle Daumen!

    Lieber Ulf,

    der absolute Fachmann bezüglich solcher Krankheiten ist im Augenblick in Deutschland Dr.Nauke mit seinem verein Parasitus ex. Auf den entsprechenden Seiten im Net findest Du gute Infos. Dem Ganzen angeschlossen ist das Leischmaniose-Forum. Dort würde ich an Deiner Stelle registrieren und mir alle erforderlichen Infos erfragen und natürlich in den zahlreichen, schon vorhandenen Threads anlesen. Die Leute sind freundlich und wissen viel. Ich bin da auch registriert , weil bei Bonnie auch Verdacht auf Leischmaniose bestand.

    Hier ein link zu Parasitus Ex, dort findest Du auch den Zugang zum Forum.

    http://www.parasitus.com/parasitus/


    Lieben Gruß,
    Geli :blume2:
     
  4. Ulf

    Ulf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Münsterland / NRW
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Sorry Geli,
    dieser Link wurde seit 2003 nicht mehr gepflegt, die weitere Seite, auf die verwiesen wird, befindet sich noch im Aufbau.
    Einen Zugang zu einem Forum finde ich auch nicht. Wenn die allerdings unter Leishmanioseforum im www sind, dann haben ich so meine Bedenken ob ich da richtig aufgehoben bin.
    Die wollen ja das ich alle Untersuchungsergebnisse hochlade. Wer sich hinter den "Damen", die dann Diagnosen erstellen, verbirgt steht auch nicht dabei.
    Und der Ton in dem Forum gefällt mir auch nicht. Sorry!

    Schade das hier nicht mehr auf dieses Thema geantwortet wird, vielleicht passiert es ja mal jetzt, wo ich den Beitrag wieder nach oben schiebe.
     
  5. Ela

    Ela Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2006
    Beiträge:
    2.005
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Ach neeeeeeeee, das kann doch nicht! Sie läßt aber auch nichts aus, kann das sein:rolleyes:?! So ein Mist.

    Leider, bzw. zum Glück habe ich mit dieser Krankheit nicht so die Erfahrung.

    Wie geht es ihr denn jetzt?
    Ist sie denn von ihrem Verhalten wieder etwas normaler?

    Was fürn Scheiss!!!
     
  6. Ulf

    Ulf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Münsterland / NRW
    Werbung:
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Außer das man sehen kann das die Krankheit da ist (Cutane Form), also das Fell an einigen Stellen ausgefallen ist und sie sich, wenn wir nicht Eucerin gegen den Juckreiz einsetzen würden, sicherlich die Haut in Streifen runterkratzen würde. Und die Anzeichen der Anämie nicht sichtbar wären (sehr helle Zunge und Zahnfleisch).
    Dann könnte man sagen wenn man das ausser Acht läßt, ist sie so gut drauf wie noch nie.
    Spielt, tobt, frisst super - alles ganz normal.
     
  7. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 November 2005
    Beiträge:
    4.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Lieber Ulf, :)

    auch sorry, aber Du musst schon ein bisschen genauer gucken.
    Der Verein arbeitet, und zwar eifrig , und zwar in Bereichen wo's wichtig ist.
    Zum Beispiel Tierarztschulungen, Forschung, Laborverfahren.... Von daher steht die Internetrepräsentanz nicht ganz an erster Stelle. Die Seite vielleicht seit 3 Jahren nicht mehr überarbeitet, dennoch findest Du alles Nötige.
    Wenn Du unter dem ersten Text (mit den 3 Jahren) runterscrollst, findest Du rechts eine telefonische Not-Hotline zu Mittelmeererkrankungen.

    Darunter siehst Du einen Kasten mit dem Hinweis auf das Leischmanioseforum, unten mit einem link zu anklicken, der Dich erst auf eine Zwischenseite und dann auf den neuen Server führt.

    Etwas unterhalb dieser Sache, links, findest Du einen Kasten mit: : Herzlich willkommen bei parasitus.com, der Homepage des Vereins Parasitus Ex e. V.
    Wenn Du da oben auf "Parasitus Ex e. V." klickst, kommst Du auf die
    Homepage des Vereins. Klickst Du in der obersten Leiste unter "Krankheiten", öffnet sich links eine Aufzählung, in der nach Leischmaniose gucken kannst. Auch unter oben unter "Forschung" kannst Du schauen.

    Im Forum steht oben drin, dass man möglichst alle Angaben schon dabei haben soll. Das ist auch klar: Wenn da ein schwerkranker Hund kommt, dem schnell geholfen werden soll, ist es sinnvoll, sowas gleich mitzubringen.

    Du kannst aber auch erstmal OHNE den ganzen Kladderadatsch anfragen. Habe ich auch gemacht. Dann sagen sie Dir schon was wirklich nötig ist.
    Ich weiß nicht wie es heute ist, früher konnte man sowieso nur im Gästebereich schreiben, bis man registriert war ( dauert einige Tage) und die anderen Bereiche auch nur zum Teil lesen. Das kann ich jetzt anhand des Bildes was sich mir beim Öffnen bietet, nicht kontrollieren, weil ich ja registriert bin, und gleich das ganze Forum sehe.

    Die "Damen" arbeiten mit Parasitus Ex zusammen und Dr Nauke ( Thorsten) schreibt auch im Forum.

    Lieben Gruß,
    Geli :blume2:
     
  8. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 November 2005
    Beiträge:
    4.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Seit 2012 östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    AW: Jule hat Leishmaniose

    P.S. Ich las zum Beispiel gerade eine interessanten Thread dort: Kein Kortison bei Leischmaniose. Nach Kortsongabe setzte bei Leischmaniosehunden bald das dicke Kratzen ein...
     
  9. Mumpel

    Mumpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2009
    Beiträge:
    135
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Hallo!

    ich hatte mal eine Bulldogge auf Pflege, die Leishmaniose hatte - und der Herr der sie mir gegeben hat, hat mir das schön verschwiegen obwohl die Krankheit ansteckend ist!

    Was du noch erwarten kannst ist Durchfall und abnormales Krallenwachstum. Ein anderer Hund und auch Katzen sollten keinesfalls in Kontakt mit Jules Blut kommen, auf die Haut wäre egal, aber in Wunden oder ins Maul sollte es nicht gelangen, da das Ansteckungsrisiko dann sehr hoch ist!

    Ebenso habe ich damals erfahren dass Leishmaniose nicht heilbar ist, sondern nur unterdrückbar, die Erreger bleiben aber im Hund selbst wenn die Symptome alle vorbei sind.
    Für den Menschen besteht dabei keine Gefahr.

    Ich musste die Bulldogge damals weitergeben, da er und mein Rüde sich ab und an mal gekabbelt haben und mir das Risiko einfach viel zu groß war dass mein eigener Hund sich auch noch ansteckt.
     
  10. herzal

    herzal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2009
    Beiträge:
    533
    Ort:
    wien
    AW: Jule hat Leishmaniose

    oje arme jule!!! habe leider keine ahnung was diese krankheit ist, weil i net soviel erfahrung mit hunden bzw hundekrankheiten habe!! aber trotzdem gute besserung für deinen hund!!! hoffe es wird wieder!!! lg claudia
     
  11. Bandit

    Bandit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2009
    Beiträge:
    2.898
    Ort:
    Jade
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Hallo Ulf,

    da bin ich aber ganz traurig, das zu hören. Habe auch keine Erfahrung mit
    dieser Krankheit. Hab auch nicht gewusst, das sie übertragbar ist.

    Habe wohl mal vor Jahren jemaden kennengelernt, dessen Hund es aus
    dem Ausland mitgebracht hatte, der dann ein Medikament bekam und dann
    auch sehr alt damit wurde.

    Ich werde versuchen Kontakt zu bekommen und danach zu fragen.
    Aber es muss doch jetzt schon einiges mehr auf dem Markt sein.


    Ich wünsche ganz viel Glück mit der süßen Jule, die doch schon
    soviel mitgemacht hat.:trost:
     
  12. Leanim

    Leanim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2009
    Beiträge:
    1.871
    Ort:
    Berlin-Spandau
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Hallöchen ihr Lieben,

    Die Leishmaniose wird von Stechmücken übertragen Sndstechmücken glaube ich.Diese krankheit ist aber nur über das Blut ansteckbar soviel Ich weiß hat T.A. gesagt.Und man kann sie gut behandel.
    Es grüsst Leanim:blume1:
     
  13. Ulf

    Ulf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Münsterland / NRW
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Bei der Krankheit ist es so gut wie ausgeschlossen das sie anders als im Mittelmeerraum durch die Sandmücke übertragen wird. Selbst wenn Jule jetzt offene Exeme hätte, wäre eine Ansteckung ausgeschlossen.
    Unser 2. Hund ist schiesslich auch kerngesund.
    Ach ja, und heilbar ist die Krankheit durchaus auch.
     
  14. Ulf

    Ulf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Münsterland / NRW
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Wäre sehr nett, danke.:)
     
  15. Leanim

    Leanim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2009
    Beiträge:
    1.871
    Ort:
    Berlin-Spandau
    AW: Jule hat Leishmaniose

    Hallöchen Ulf,

    Die Sandmücken haben schon vor 2j.die grenzen überschritten in Östereich sind sie schon angekommen.Durch die Umweltumstellung werden sie sich schnell verbreiten,sagen Wissenschaftler.Zur Zeit wird wohl an einem Impfstoff gearbeitet der diese Blutkrankheit eindämmen oder sogar vernichtet soll.
    Aber durch die Allopurinol kann man es wunderbar in griff bekommen.
    Der Chat bekommt Allopurinol 300mg schon sehr lange und er ist besterdinge,er ist ja auch schon 13.j,bis jetzt gibt es keine andere Medikamention.
    Ich wolt hat nur mal noch bescheid geben.
    Ich wünsch euch was schönes Gruß Leanim
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden