Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Katzensprache

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von Flauschfussel, 30 August 2005.

  1. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben :)
    Mir ist heute zum x-ten Male aufgefallen, wie unterschiedlich unsere Katzen mit uns "reden" und mich interessiert es sehr, wie es bei Euch aussieht.
    Keine meiner Mietzen sagt "Miau".
    Gizmo zum Beispiel setzt sich neben mich und starrt mich lange an, manchmal teste ich seine Geduld(oder doch eher meine??)und reagiere nicht sofort....
    Er guckt die ganze Zeit und dann sagt er "wrrrrrrt", auch in anderen Situationen, miauen tut er nie.
    Twinkle "quietscht", auch er sagt nie miau.
    Am witzigsten ist Stripe, wenn er übermütig ist, dann "hupt"er, ehrlich, er hört sich dann an, wie eine rostige Hupe*gg
    Will er was von uns, dann sagt er so was wie"wa wa wa"
    Lilly ist die einzige bei uns, die dem Miau nahe kommt mit ihrem"miiiiiiiiieeeeeeeeh".
    Ich finde das total interessant.
    Wie hört es sich bei Euch zu hause an??
    LG
    Andrea
     
  2. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    unsere Katzen sind ja Schweizer - also müssen sie sich auch entsprechend ausdrücken - grins

    Gismo - unser Kater - sagt "määäu" - allerdings hat er auch noch andere Kommunikationsmittel - wenn er zum Beispiel ins Bad kommt und meinen Wasserhahn ableckt, weiss ich, dass er kein Wasser mehr hat

    Sina - seine Schwester - sagt eigentlich gar nichts - die ist zu faul zum Reden

    Graffity macht oft den Mund auf - es kommt aber selten ein Ton - und wenn doch, dann klingt es wie "mu" - und sie schreit richtig schön, wenn sie rollig ist

    Graziella spricht auch nicht - sie schreit ebenfalls, wenn sie rollig ist, allerdings noch lauter als Graffity - wenn sie was von mir will, dann haut sie mir eins mit der Pfote - dann weiss ich auch, was los ist
     
  3. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Hallo Flauschfussel,

    das ist eine abendfüllende Frage. Ich habe auch schon viel vergessen über die Jahre.

    Also, meine alte Lady (sie war ca. 14 als ich sie übernommen habe) hat das Mäulchen aufgerissen und getan als ob sie Miauen will und es kam kein Ton, nur so ein kleines Krächzen wie "Äh". So hat sie kommuniziert, wenn sie was wollte, oder wenn ich sie angesprochen habe, hat sie so geantwortet. Dann kam die Überraschung als sie Junge hatte. Wenn sie Beute gebracht hat für das Junge, hat sie ganz klar und laut sowas wie Miau oder ein gedehnte Miiihhhh gesagt. Auch bei Angst konnte sie singen.

    So, mein gerade gestorbener Kater Gismo, hat geantwortet auf Fragen wie "Willst Du raus? oder Hast Du Hunger". Dann hat er sehr dosiert maximal 3x geantwortet mit einem kurzen "Miau". Ansonsten lief bei ihm die Kommunikation insbesondere über "um die Beine gehen und mit dem Kopf so kuscheln".

    Meine jetzt gerade abdrehende Mieze Bonnie redet wie ein Wasserfall, wenn ich sie aus dem Schlaf wecke, dann erzählt sie mit Gurren und Mia und Mi und ziemlich variantenreich. Auch wenn sie sich vor mir auf den Rücken schmeißt, macht sie immer zur Begrüßung, auch draußen, gurrt sie dabei und sagt Mi und Mia.

    Das ganz klare Miau habe aber alle nicht so drauf. Soll auch eine reine Art sein mit Menschen zu reden. Katzen untereinander sagen garnicht Miau.

    Die zwei Kleinen fangen langsam an sich bemerkbar zu machen. Wenn Türen zu sind. Klingt ein bischen nach Mih, ist aber noch nicht ausgereift.


    L.G.
    Timmi
     
  4. Umbreon

    Umbreon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2005
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Innsbruck
    Also, unser Kater (der jetzt aufs Land gezogen ist^^) hat immer ganz jämmerlich miaut, so in Richtung "Miau-uh-uh-uh", konnte einem fast leid tun, der arme Kerl *gg*
    Und wenn er voll übermütig war und voll einen auf Macho gemacht hat, kam es schon mal vor, dass er klang, wie man sich Comic-Katzen vorstellt: "Mewwwww"

    Der hat auch noch die sonderbare Eigenheit, dass er manchmal scheinbar grundlos so einen lauten Schnaufer ertönen lässt, "Fnnnnn", scheint wohl sowas zu bedeuten wie "na typisch, Mensch *genervtbin*"

    Alles in allem ist er also ein richtig "cooler" Typ ;)

    Wie es bei den beiden Kleinen ist, weiss ich noch nicht, die ziehen erst am Sonntag hier ein... Nachtrag folgt...
     
  5. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo ihr Lieben!

    Bei meinen Süßen ist es auch sehr artenreich. Ich werd's schön nach Katzen "ordnen"

    Murli:
    Spricht immer und mit wachsender Begeisterung. Ihr Repertoire reicht von "Mieee" über sowas ähnliches wie "MäkMäkMäk" bis hin zum langgezogenen "Mauauau"

    Lili:
    gurrt viel, miaut nur dann, wenn sie genervt ist. Lili ist die Katze mit dem größten "Wortschatz". Kann ich recht schlecht beschreiben, sie gurrt, knurrt, meckert und des alles gleichzeitig und in allen Tonlagen (hab sowas noch nie zuvor gehört - sollt's mal aufnehmen und euch vorspielen...

    Samira:
    mein Orientalenmischling. tschentscht immer dann, wenn sie was haben will. Etwa ein langes "määäääääj" (fast wie Schaf *gg*)

    Dr. Watson:
    is taub und der lauteste von allen. Hatte, als er zu mir kam riesige Verlassensängste. Ich brauchte nur mit dem Müllbeutel rausgehen, hörte ich ihn bis in den Keller schreien. Ein lautes, durchdringendes, alles aufweckendes "Maauuuuuuu? Maauuuuu?" oder auch nur ein "Maaaaaa?" und im Moment ein "Maaaooooaaaa"

    Was meine drei Mädels alle gemeinsam haben, ist dieses bestimmte "Meckern" wenn sie eine Fliege an der Wand beobachten. So ein "Mekmekmek"

    lg Guin
     
  6. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Werbung:
    Hi,

    dieses Meckern bezeichnet man als Schnattern, das machen viele Katzen, wenn sie ein schwer erreichbares Beutetier sehen. Als ich es das erste Mal hörte, habe ich mich fast todgelacht. Klingt zu witzig.

    Ich habe noch etwas vergessen, eine meiner früheren Katzen meckerte regelrecht zurück, wenn ich geschimpft habe, dass sie irgendwo runterkommen soll. So ähnlich wie dieses o.g. Schnatttern.

    Ich denke meine Bonnie ähnelt dem, was Du über Lili geschrieben hast.

    L.g.
    Timmi
     
  7. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Ach ja zurückmotzen hab ich auch vergessen. Das macht meine älteste, die Murli... Schnattern, also. Wieder was gelernt. Danke. ;)
     
  8. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    haumichindieecke
    unsere Blinde hatte den meisten Wortschatz drauf.
    Wenn ihr danach war konnte sie einem stundenlang Geschichten erzählen.
    Gefetzt hat immer ihr kurzes " brb".
    Das Meckern, wenn was Lebendes (fressbares) beobachtet wird, kenn ich auch.
    Unsere Mi-iuh" hat ihren Namen ja von ihrer Miauerei.Entweder macht sie nur die Mundbewegung ohne Ton oder sie wird extrem energisch.
    Die "Blägsau" ist genau so, bloß das sie immer laut schreit, so wie ääähhhiu
    Oft sieht man sie vorher garnicht und sie schreit einen auf einmal von der Seite oder von hinten an.
    Puma piepst nur und die dreistigkeit klingt immer, als wenn er heißer wäre.
    Man kann sie aber an der Stimme auseinander halten.
    liebe Grüße Alex
     
  9. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Ich finde auch, dass dies ein tolles Thema ist.

    Es ist ja sowieso unglaublich, wie verschieden die Miezen alle im Charakter und auch in ihren Geschmäckern sind.

    Ich fand es irgendwie immer ganz komisch, dass meine Lady nur das Maul aufgemacht hat und quasi ohne Ton miaut hat. Scheint aber doch häufiger zu passieren.s.o.

    L.G.
    Timmi
     
  10. Molissima

    Molissima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nahe Graz
    also unsere 4 katzen whiskey (der chef mit 6 jahren) madmax und moritz (6 monate) und lilly (ca 1jahr)
    whiskey: der kann schön fordern. man weiss genau was er möchte. ob milch oder futter. oder ob er nur "erzählt" was er erlebt hat während der nacht.
    die beiden kleinen.. wenn einer nicht in der nähe ist dieser klägliche "ich bin soooo einsam maunzer" da schmilzt das herz.
    lilly ist eigentlich ganz anders als die restlichen.
    die ist eher ruhig wenn sie nicht grad rollig ist.
    na und whiskey wenn er den damen nach jagt.. der bringt töne heraus ein wahnsinn. :)
    lg tina
     
  11. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    was mir gerade einfällt,
    man mußte Whity noch garnicht sehen, aber da wußte man schon, das er eine Maus gefangen hat.
    Wie oft hab ich ihm gesagt:mit vollem Mund spricht man nicht :)
    Aber er hat es immer geschafft, ein lautstarkes Maauuu zwischen seinen lippen und der Maus durchzupressen.
    lg.Alex
     
  12. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    hihi, da brauche ich mich ja hier nicht mehr zu wundern.... :)
    Dieses Meckern, wenn sie eine Fliege oder so sehen, ist bei uns auch so.
    Wir haben das doch glatt übernommen...wenn ich eine Motte im Wohnzimmer habe, dann rufe ich nur:"Kinders, hier ist ein "Mä-mä"(lol-sieht das doof geschrieben aus), alle wissen dann sofort Bescheid und gehen meckernd auf die Jagd.
    Dann ist mir noch was zu Twinkle eingefallen-neben seinem Quietschen macht er auch noch"brr-brr" und zwar immer dann, wenn er seine "Inventur"macht und jemanden von uns sucht-hat er denjenigen gefunden, dann quietscht er.
    Ich bin gespannt, was Leonie so von sich gibt.
    Ach ja-unser Stripe gähnt richtig laut und herzhaft, hört sich an, wie beim Menschen, finde ich total süß.
    LG
    Andrea
     
  13. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Hallo,

    bei Beute klingen die Laute wirklich klarer. Macht meine Bonnie auch und die alte Lady hat nur dann, wenn sie den Jungen Beute gebracht hat saubere Töne rausgekriegt. Und die Katzen bringen ja ihre Beute nun statt zu ihren Jungen zu uns, da machen sie die selben Laute.
    Bonnie kommt dann mauzend rein, ist unruhig und ich erkenne gleich sie hat mir draußen was hingelegt. Da gehen wir dann beide hin, dann wird gelobt - was mir oft schwerfällt - und dann ist wieder gut und irgendwann wird die Beute dann gefressen (meist).

    Haben Eure Miezen schonmal Eichhörnchen angeschleppt. Bonnie hat in ihren vier Lebensjahren bestimmt schon 7 gebracht. Ich bin dann immer ganz traurig...

    L.G.
    Timmi
     
  14. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Sei nicht traurig, wenn deine Mieze ein Eichhörnchen bringt. Das ist ihr Beitrag zum "Artenschutz". Eine Katze würde nie im Leben ein gesundes Eichhörnchen erwischen. Die sind einfach zu schnell..

    lg Guin
     
  15. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Nun ja,

    ich finde nur es passiert zu oft. Ich glaube eher, dass die Eichhörnchen am Boden zu unvorsichtig sind. Vielleicht sind unsere hier besonders blöd.

    L.G. :danke:
    Timmi
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden