Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Krallen schneiden

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Delfin, 27 April 2004.

  1. Delfin

    Delfin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kreis BM (K)
    Werbung:
    Mal ne Frage ... ich weiß ja wie das geht mit dem "der Katze die Krallen kürzen", habe ich auch schon gemacht, aber jedesmal ist es für mich der reinste Streß und - ich denke - für meine zwei "Mäuse" auch.

    Wie kann ich die beruhigen. Denn dann wäre die Sache in 0-komma-nix erledigt und unsere Couch hätte dann auch weniger Streß ... grins.

    Wer hat eine Idee?

    Grüße ... :katze3:
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.485
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Ich will Dich keineswegs kränken, aber hast Du schon mal darüber nachgedacht dass sich hier ev. Deine Nervosität auf Deine Katzen überträgt?
    Vielleicht läuft es ruhiger ab wenn sie merken, dass Du gelassen und ruhig an die Sache rangehst...
     
  3. Delfin

    Delfin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kreis BM (K)
    Nööö, bin nicht gekränkt. Bin aber auch nicht nervös, wenn ich "es" mache. Je nachdem sind die zwei ja schon schockiert, wenn sie diese bewußte "Schere" in meiner Hand sehen ...

    Würden sie nur ca. 2 Minuten still halten, wäre ja schon alles vorbei. Ich knappste ja nur kurz ab. Kann nicht wehtun. Habe es mir mal zeigen lassen vom Fachmann.

    Tja ...
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Delfin!

    wie gehts dir beim Umzug? :)

    Oh ja das kenn ich, zwar nicht mit der schere in der hand sondern mit der spritze in der hand. ich nehm mucki dann immer am Genick (so wie die mutter bei ihren jungen) das hat mir die tierärztin gezeigt da geht das medizin nehmen ruckzuck, aber bei dem Krallen-schneiden-Problem wird dir das nicht helfen.

    Hoffe du kriegst noch ein paar gute tipps! denn der stress ist ja für die katzen auch nicht gut, (und für dich auch nicht ;) )

    LG
    Margit :jump1:
     
  5. Delfin

    Delfin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kreis BM (K)
    Sieh mal unter "allgemeine Diskussion" nach...

    ------------------------------------------

    Ich habe mir die zwei vor drei Tagen einfach mal wieder unter die Arme geklemmt und zack-zack die Vorderfoten-Krallen gekürzt. Yashi habe ich dann noch "ganz lange" getröstet, gestreichelt und ihr gut zugesprochen. ... In der Hoffnung, daß sie sich beim nächsten Mal nicht mehr anstellt und nicht mehr so ängstlich ist ... :rolleyes:

    Ich werde es erfahren.

    Grüße...
     
  6. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    habs schon gelesen :) werd auch gleich antworten!

    Ich muss sagen ich schneid Mucki ihre Krallen nicht, aber sie hat ja auch Freigang und kann sich an dem Fliederstrauch die krallen wetzen :)rolleyes:.)

    Ich hoffe du bekommst noch ein paar Tipps von den anderen! da muss es doch irgendeine möglichkeit geben!

    LG Margit
     
  7. Wintermond

    Wintermond Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2004
    Beiträge:
    11
    das krallenschneiden geht bei meinem kater ganz problemlos...
    ich muß das auch regelmäßig machen weil er sie nichtmehr einfahren kann und sonst immer irgendwo hängen bleibt...

    mfg
     
  8. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hm....meine hatten das auch mal eine zeitlang, das sie die Krallen nicht genug abwetzten. Auf Laminat hört sich das super an *ggg*

    Ich mach das dann immer so "nebenbei". Die Schere immer in Griffnähe. Wenn sie auf Schoß oder neben mir liegen und schlafen, nehm ich still und heimlich eine Pfote, streichel sie, drück dabei langsam die Krallen raus und *schwups* wech isse. Meine waren da bisher immer ganz unkompliziert. Die hinteren klappten aber auch nur, wenn sie auf dme Schoß schmusen. Da kann man sie noch ein bißchen mit dem Arm daniederdrücken ohne große Gewalt :D Wenn sie sie wegziehen wollten, hab ich sie an Pfote bißchen fester festgehalten, Katze in Arm "gedrückt" und fluchs die Spitze abgeknipst.

    Wenn das bei meiner Häsin Roxy mal auch so gut funktionierne würde *augenroll*
     
  9. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.485
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Raffiniert! Und das funktioniert? Wow.
    :guru:
     
  10. jassi78

    jassi78 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Salzburg
    also mein kater knurrt immer mächtig beim krallen schneiden allerdings weiss er aber auch das er dann was gutes zu essen bekommt (frisches fleisch oder wurst oder so) er hält sich ganz still und wenn wir fertig sind rennt er sofort zum futterschüsserl ;o)
    lg jasmine
     
  11. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Also, sie schlafen dann nicht ...hihi. Dann würden sie zu sehr erschrecken. Aber sie schmusen. Absolute Schmusekatzen sind. Solang ich ihnen zwischendurch ein paar Streicheleinheiten gebe zum Ablenken und die Pfötchens immer "streichelnd" nehme und schnell bin, klappt es bestens :D Notfalls kann ich es aber auch schnell im Stehen machen, wenn sie irgendwo liegen und schlafen. Kurz wecken durch streicheln, streicheln, streicheln, streicheln, Pfötchen nehmen und schwups. Dann klappt es aber nur an den Vorderpfoten und ob 2 ist auch fraglich.

    Allerdings hab ich es von kleinauf an gemacht, das ich sie immer wieder überall mal angrabbel. Somit sind sie es gewohnt, überall von mir befummelt zu werden :D

    Hihi... das hab ich gott sei dank nur beim Bürsten des Persers gehabt.

    Schlaues Kerlchen :D
     
  12. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo :winken1:

    Ich schneide mühelos und regelmäßig die Krallen bei meinem Kater Tobias. Ich habe damit schon angefangen als er ein Baby war, und vielleicht lag es an meinem mitterlerweile schon ,routinierten Griff, daß das alles kein Problem darstellt.
    Ich setzte ihn auf meinem Schoß, nehme eine Pfote, drücke bei der Balle leicht rauf, so daß der Nagel hervor kommt , und schneide dann die Spitzen der Nägel ab. So werden alle vier Pfoten geschnitten.

    Ich kann bei ihm auch in Ruhe Zähne und Ohren putzen, sogar einmal im Jahr mag er es wenn ich mit ihm duschen gehe (---> wirklich kein Scherz, nur das Wasser soll warm sein, das hat er sehr gerne).

    Ich kann Dir nur empfehlen, die Katze öfters auf den Schoß zu nehmen, mit einem gewissen Druck, und wenn sie merkt, das tut nicht weh, wirst Du sicher auch irgendwann sie ganz locker beim Nägel schneiden rauf setzen können.

    Liebe Grüße :katze:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden