Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Pferdebestattung

Dieses Thema im Forum "Pferde-Forum" wurde erstellt von Steffi, 3 Juni 2005.

  1. Steffi

    Steffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Da ich weiß, dass es in Österreich die Möglichkeit gibt einen Teil seines Pferdes bzw. das ganze Pferd einäschern zu lassen bzw. eine Erdbestattungen würde ich gerne wissen ob jemand so etwas schon einmal gemacht hat, was es kostet und mir bitte Kontaktdaten liefern könnte?!

    Vielen Dank im Voraus
    Steffi
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Steffi!

    Ich hab im Internet leider keine Preise gefunden, auch keinen der Pferde einäschert, aber ich hab folgende Seite gefunden:
    http://www.antares-tierbestattungen.at/01/

    Vielleicht kannst du dort mal anfragen.

    LG
    Margit
     
  3. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    146
    wenn es wirkich die möglichkeit gibt ein pferd zu einäschern, dann is das sicher verdammt teuer, denn schon alleine für einen hund zahlt man bis zu 500 euro!
     
  4. phoenix

    phoenix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Ich habe mich das erste Mal auf tierliebe.at angemeldet.
    Bezüglich der Pferdekremierung.
    Ein grauenvoller Gedanke, das geliebte Tier in Teile zu zerlegen und dann einen Teil einzuäschern und den Rest des Tieres in die Tierkörperverwertung zu geben.
    Es gibt in Belgien ein Krematorium, welches Pferde als ganzes Kremiert. Ein spezieller Kremierungsofen macht dies möglich. In Österreich und Deutschland gibt es diese Möglichkeit leider noch nicht.
    Alternative: Das Tier von Österreich nach Belgien zur Kremierung überführen.
    Kosten für die Einäscherung ab ca. 3000,- Euro. Überführung extra.
    Nicht gerade günstigt, aber eine würdevolle Alternative.
    l.g. Phoenix TB
     
  5. phoenix

    phoenix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Pferdeeinäscherung:

    Hände weg von Angeboten, wo Tiere zerteilt werden. Die Kremierung in Belgien ist zwar sehr kostspielig. Aber mann kann vorsorgen:
    Ablebensvorsorge für Haustiere (Ansparvertrag) in Betracht ziehen. Zu Lebzeiten den Betrag absichern und mit einem Bestattungsunternehmen den letzten Weg des geliebten Pferdes planen!! Ein Tip: in ca. 1 Woche erscheint eine neue Hompage: www.haustierbestattung.at.
    Ein neues Unternehmen in Österreich. - Link:Ablebensvorsorge für Klein- und Haustiere (auch für Pferde)
    l.g. Phoenix
     
  6. Farina

    Farina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    202
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Kann mans auch übertreiben? Ich bin ja - wie ich hier vehement zum Ausdruck gebracht habe - gegen Schlachtung von Reitpferden, aber, was letztendlich mit dem toten Tier passiert, ist mir ehrlich gesagt nicht wichtig. Meinen Hund und meine Katzen würde ich auch nicht einäschern lassen, die würde ich (verbotener Weise) im Wald verbuddeln...... oder auf ihrer Lieblingswiese. Aber, wenn ich meine Pferde einäschern würde, mh, dann hätte ich irgendwann jede Menge Urnen, kein Geld mehr, könnte mir meine lebenden Pferde nicht mehr leisten und wüßte gar nicht, was ich mit der Asche machen soll. Interessant, in welchen Nieschen Geld verdient werden kann.

    LG
    July
     
  7. Schmerle

    Schmerle Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Also ich habe meine Stute einäschern lassen und sie wohnt jetzt bei mir zu Hause!
    Mir war es egal, was es kostet, aber es war das einzige was für mich in Frage kam, weil ich hätte sie niiie weggegeben!

    Ich habe es auch über Antares gemacht. Da wird das Pferd nicht zerschnitten, sondern als Ganzes eingeäschert.

    Was ich genau gezahlt habe weiß ichj etzt gar nicht mehr, aber es war nicht soooo schlimm (im Gegensatz zu Kleintieren)-ich glaube mit Urne und nach Hausebringung 1500,- (müßte aber nachschauen, weiß es nicht mehr genau).
     
  8. Farina

    Farina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    202
    Ort:
    bei Köln
    Und jetzt sprichst Du mit der Asche Deines Pferdes?

    Ich kannte mal eine Reiterin, die hat ihre verstorbenen "Lieblinge" jedesmal nach deren ableben, häuten lassen und hat sie sich zu Füßen auf den Marmorboden ihrer Villa legen lassen. Auch nicht schlecht. Sie fand es beglückend jeden Morgen, wenn sie die Treppe runterkam, dem Pferdefell ein "guten Morgen" zuzuhauchen..... aber auch im Leben behandelte sie ihre Pferde seltsam. Jedesmal bevor sie ihren Schimmel "Killmoon" ritt, gab sie ihm ein Beruhigungsmittel, weil er so schwierig zu reiten war.... sagte sie, wobei sie nicht reflektierte, dass sie selber eine grottenschlechte Reiterin war. Nette Anekdote, gell?

    Die Asche und die Felle meiner Pferde möchte ich nicht haben. Ich möchte mich mit Freuden an sie erinnern können. Das ist mir viel wichtiger.

    July
     
  9. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallo July!

    Wir sind hier zwar bei den Pferden, aber auch ich habe mal überlegt wenn Debbie nicht mehr ist, sie einzuäschern. Keine Ahnung ob ich das dann machen würde, aber ich denke jeder hat seine eigene Art Abschied zu nehmen! ;)

    Warum nicht? :) Oder wie ist Deine Frage gemeint?

    Liebe Grüsse Marie
     
  10. Schmerle

    Schmerle Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Ja, ich rede mit meinem Pferd nach wie vor, jeden Tag! Und ich weine sehr viel!
    Aber das ist jeden seine Sache! Jeder trauert anders und ich könnte sie nicht hergeben.

    Das mit dem Häuten würde ich aber nicht wollen!
     
  11. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    35
    Ich hab eine weisse Kerze in der leeren Box stehen. An manchen Tagen zünde ich sie an und denke an schöne Tagen zurück!
     
  12. Ripley

    Ripley Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    AW: Pferdebestattung

    Hallo ihr lieben,

    wenn ihr einen Tipp wollt Eurer Pferd in würdiger Weise einäschern zu lassen...bitte wendet Euch an www.Pferdebestattungen.de an Herrn Beyer.
    Dort habe ich sehr gute Ehrfahrungen gemacht, man wird komplett betreut und Euer Freund wird hier in Deutschland abgeholt und in Holland eingeäschert. Du kannst Dein Pferd dorthin begleiten bis zum Offen und somit sicher sein das kein Unfug damit getrieben wird. Ich habe meinen besten Freund dort einäschern lassen für 1.500 Euro alles zusammen. Und es war mir jeden cent wert. Wir haben noch einen Schimmel und wenn er das zeitliche segnet wird auch er diesen Weg gehen.

    Ganz liebe Grüße

    Ripley

    Zur Trauer:
    Ich habe mein Pferd in unserem Garten in die Obhut der Natur zurückgegeben...auf das er in das Regenbogenland gehen kann und nicht weiter in einer Urne eingeschlossen ist. Ich denke verdammt oft an Ihn und werde mich immer an Ihn erinnern. Das wird nicht die letzte Träne sein die ich um Ihn weinen werde.
     
  13. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    35
    Hallo Ripley!!

    Schön von dir was zu hören!

    Glaub mir, ich dachte oft, endlich die letzte Träne geweint zu haben. Gestern hab ich wieder geheult wie ein kleines Kind...

    Liebe Grüsse

    Maritza
     
  14. Ripley

    Ripley Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    AW: Pferdebestattung

    Hey Maritza,:kuss1:

    auch schön von Dir zu hören. Ich hoffe es geht Dir gut.
    Ab und zu brauche ich es einfach hier herumzulesen. Zumal ich im moment einfach zuviel zeit habe, da ich am Knie operiert worden bin nach einem blöden Sportunfall. Ist das nicht ein komischer zufall ?? Linkes Knie im Eimer ...wie bei meinem Benny...

    Ganz liebe Grüße

    Ripley
     
  15. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    35
    AW: Pferdebestattung


    Danke!:blume2:
    im grossen und ganzen geht es mir sehr gut!! Bin gesund und wohlauf. Hab auch immer viele Pferde um mich herum. Ich könnte nie ganz ohne leben:kuss5:

    Man sagt, es gibt keine Zufälle *ggg*

    Hab sehr viel auch Kontakt zu anderen, die sich von ihren besten Freund trennen mussten. Das hat uns sehr viel geholfen. Andere würden sagen, dass ist ja nur ein Pferd, und hör doch endlich damit auf, lass endlich los bla bla bla... Ich kann das schon gar nicht mehr hören!

    Ich hab den schlimsten Berg überstanden. irgendwie ist die Geschichte so weit weg! Deshalb bin ich dann immer wieder überrascht, wenn aus irgendeinen Anlass die Tränen fliessen. Diesmal spazierte ich einfach nur über die Koppel, auf der jetzt Nachbars Kühe stehen.

    Hey, ich wünsch dir gute Besserung, ist wohl hoffentlich nicht allzu schlimmes!!!

    Ganz liebe Grüsse

    Maritza
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden