Ratte: Fuß?

Julia_CO

Neues Mitglied
Registriert
21 Juli 2005
Beiträge
2
Hallo, ich hätt mal eine Frage: Meine Ratte hat sich schon vor längerer Zeit bei einem spektakulären (und missglückten) Sprung von meiner Schulter auf den Käfig den Fuß verletzt- Nachdem es passiert ist, ist sie ein paar mal total geschockt herum gehüpft, hat sich aber dann wieder erholt. In letzter Zeit humpelt sie allerdings! Sie kann den Fuß verwenden, er scheint aber geschwächt zu sein.
Ist das Bein vielleicht gebrochen? Könnte ein Tierarzt irgendetwas ändern?
Vielen Dank!!!
 
Werbung:

süßer-hasi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16 März 2004
Beiträge
1.323
Ort
Cuxhaven
hmm.. du warst noch nicht beim Tierarzt mit der Ratte? Das hättest du sofort machen sollen.
Nager verletzen sich schnell bei solchen waghalsigen Sprüngen, da sie die Entfernung schlecht einschätzen.
Eigentlich haben die Tiere ein gutes Entfernungsempfinden, aber manchmal verschätzen sie sich eben doch mal.

Also gehe bitte schnell mit dem Tier zum TA. Wenn das Bein gebrochen ist, wird die Ratte auch sehr große Schmerzen haben.
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
oh-nun geh aber fix zum TA mit der Ratte, wir waren mit dem Zweghamster meiner Tochter aus den selben Gründen auch da-er hatte sich irgendwie in seinem Zuhause verletzt.
Der Ta kann bestimmt was machen, aber hin mußt du schnell :)
Er lebt in einem "Aquarium", damit er richtig buddeln kann, genau, wie ihre Wüstenrennmäuse.
LG
Andrea
 

Julia_CO

Neues Mitglied
Registriert
21 Juli 2005
Beiträge
2
Also ich hab jetzt in einem anderen Forum gelesen dass auch der TA nichts daran ausrichten kann, da man Ratten sowieso keinen Gips o.Ä. anlegen kann- hat da jemand Erfahrungen damit gemacht?
 

süßer-hasi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16 März 2004
Beiträge
1.323
Ort
Cuxhaven
hier geht es jetzt nicht darum, ob der TA der Ratte einen Gips anlegt oder nicht. Wenn du dir dein Bein brichst, hast du doch auch starke Schmerzen.. logischerweise würde man dann zum Arzt gehen.. so muss auch deine Ratte zum TA. Sie bekommt dann eventuell eine Schmerzspritze oder Antibiotika..

Ich verstehe nicht, warum es ein Problem sein soll, lieber mal eben zum TA mit der Ratte zu fahren, damit du Gewißheit hast, was mit deiner Ratte ist.
Du hast deine Ratte doch lieb und willst, dass es ihr gut geht, oder?

Und wenn der TA sagt, dass es nur eine Prellung ist, umso besser. Somit weißt du wenigstens, dass es deiner Ratte bald besser geht und sie keine großen Schmerzen hat.

Sorry, aber ich bin echt sprachlos, warum du noch nicht mit deiner Ratte beim TA warst. :autsch:
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Huhu Julia
Kann ich auch irgendwie nicht so ganz nachvollziehen warum Du noch nicht beim Tierarzt warst!!!!!

Warum nicht??????????]


Ich denke auch das das Tierchen schmerzen hat und das muss doch nicht sein!!!!Warum soll sie Leiden????
 
Werbung:

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
hm-was soll ich noch sagen?
ich kann mich süßer-hasi und Sinaa nur anschließen.......

Das arme Tier hat doch Schmerzen, es geht nicht um einen Gips.
Unser Zwerghamster bekam eine Spritze, gegen Schmerzen und damit sich nichts entzünden kann.
Bitte denke an das Tier und geh hin.
Andrea
 
Oben