Sowas aber auch...

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
Bin hier am Heiligen Abend und bitterböse auf die Menschheit... wie immer *g*

Ich hab ja wieder mal Dienst, wie schon die vergangenen beiden Jahre, und (auch: wie die vergangenen beiden Jahre) spinnen sich die Leute komplett aus. Ein Notfalleinsatz jagte den nächsten, ich wusste schon gar nicht mehr, wo ich zuerst hinfahren sollte. Aber einer meiner heutigen Einsätze bescherte mir ein seltsames "Weihnachtsgeschenk"...

Ich auf Einsatz, in einem Kärntner Kaff. Eine angebliche Perserkatze - angeblich schwerst krank, sodass sie die kommende Nacht nicht überleben könnte... Das waren meine Infos, ich rückte aus. Als ich dort ankam und das Riesenvieh *g* unter Augenschein nahm, fand ich keine Perserkatze, sondern einen Coonie Mischling!!! In blau...

Völlig verwahrlost und verfilzt, offensichtlich schon lange unterwegs, das arme Kerlchen... Feste Augenentzündung, aber nix mit schwerkrank. Dick und wohlgenährt, aber eben verwahrlost. Ich - mitsamt Katze zum TA, Rassebestimmung. Cooniemix bestätigt. Dann meine Frage an unseren Doc: "Darf ich die denn mit heim nehmen?" Er darauf: "Aber sonst geht's Ihnen hoffentlich halbwegs gut, oder?" (er kennt mich einfach zu gut *gg*)
Meine Anwort war nur die folgende: "Ich hab einen Schuss, aber der tut noch nicht weh!" *gg* Mit dem Resultat: ich bin jetzt um einen Kater reicher. *gg*

Fotos im verfilzten Zustand gibt's dann morgen..... Ich hab dann gleich begonnen, die Filzplatten mit meiner Nagelschere zu entfernen. Als ich damit erst so halb durch war, streikte der Kater. Knurrte, aber ging keinen Schritt weg von mir. Ein süßer Knopf.

So, das war mein kätzischer Heiliger Abend. Ich hoffe, euer Feiertag war (nicht) schöner *fg*
 
Werbung:

Umbreon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23 August 2005
Beiträge
168
Ort
Innsbruck
Och, Guin, ich finde die Geschichte schön... Das ist wieder einmal ein typisches Beispiel dafür, was für verworrene Wege das Leben oft nimmt, und wie sich durch scheinbaren Zufall immer wieder Neues ergibt. Warum sonst findest du ausgerechnet am Weihnachtsabend dieses Katerchen?

Bleibt nur die Frage, ob das ein Geschenk des Lebens an Dich ist, oder, was ich eher denke, Du umgekehrt das Geschenk für den Kater bist;)
 

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
hehe, mal sehen, ob er das auch so sieht. Im Moment isser etwas beleidigt, weil ich ihn mit dem Trimmer und der Schere "maltretiert" habe... *g*
 

Molissima

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Oktober 2004
Beiträge
353
Ort
Nahe Graz
na da hattest du ja ein schönes weihnachtsgeschenk :)
unser weihnachtsfest verlief ohne zuwächse, nur das gesinge von 4 leuten die laut falsch aber mit begeisterung gesungen haben, hat unsern jungmiezen (die natürlich beim fest nicht fehlen durften weil es ja das erste weihnachten ist) nicht so besonders gefallen. scheinbar haben wir da falsche töne getroffen denn madmax und moritz haben recht ängstlich geschaut.
lg tina
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Ich bekam gestern einen Anruf von einem Bekannten, das ob ich nen kleinen dunklen Kater hätte.
Der, von seiner Tochter (schon erwachsen) mußte wegen eies Unfalls eingeschläfert werden...
Ich:...na dunkel nicht, nur zwei graugetiegerte...
Er sagt Bescheid...
Heut früh Anruf, wir kommen...
Naja und da ich ja weiß, das man nicht bloß 1 Katze halten sollte, hab ich Wusel und Bärchen präsentiert und gesagt, das sie aber nur zu zweit weggehen, zumal sie ja Katzengroßfamilie gewöhnt sind.
Ich hätte sie nie getrennt.
Er hatte die Enkelin mit , die war begeistert, meinte aber, das da ihre Mutter (Tochter des Bekannten) nöhlt...
Er : das krieg mer schon hin und ich sagte dann noch, wenn s die Mama nicht glaubt, soll sie hier anrufen.
Und da sind die zwei fort.
Ich weiß, das sie in gute Hände sind, die haben auch noch nen Hund, deshalb war der Bekannte auf uns gekommen.
Und da Wusel und Bärchen eh bloß aus "Mitleid" bei uns geblieben sind, dann war es nicht so schwer, naja und da warens nur noch neun*g*
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
Na, das war ja spannend bei euch!
Alex, ist dir das nicht schwergefallen, die Beiden gehen zu lassen??
Ich denke mal, lange wird es nicht bei 9 Kitten bleiben, oder Alex*zwinker
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Huhu Andrea
es soll ja nicht bei neunen bleiben, aber ich hät auch gern den Coonie*g*,
auch wenn ich ihn noch nicht gesehen hab.
Naja, aber das TH wird ja nicht weit sein, da find ich bestimmt was *ganzbreitgrins*
(was weißes???*zwinker*)
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
DU findest bestimmt was*kicher
Ich bekomme ja noch ein kitten von Nicole, das erste Baby von Quinny.....das ist dann eine größere Maine Coon, größer als Leoniechen mit mehr Fell.
Übrigens gibt Nicole Leonies Mama ab, Alina ist 2,5 Jahre alt, wäre das nix für dich??
 
Werbung:
Oben