Stella hat jetzt keine Schmerzen mehr

Stella

Mitglied
Registriert
29 Januar 2004
Beiträge
16
Ort
1230 Wien
Schweren Herzens mussten wir am Sonntag 16.05.04 unser heißgeliebtes Schnäuzelchen für immer gehen lassen. Mach´s gut meine Süße, wir werden dich nie vergessen, du warst ein toller Hund.
Stella wurde 12 Jahre alt und war eine Seele von einem Hund.

Der Tag ist gekommen


Der Tag ist gekommen,
und alles war wie immer.

Der Tag ist gegangen,
und nichts war mehr wie zuvor.

Der Tag ist gekommen und gegangen,
hat mich trauern lassen.

Der Tag ist gekommen und gegangen,
hat eine Lücke hinterlassen.

Der Tag ist gekommen und gegangen,
hat mir keine Zeit mehr gelassen.

Der Tag ist gekommen und gegangen,
an dem mein Hund starb.

traurige Grüße
Bernadette
 
Werbung:

BeAngeled

Aktives Mitglied
Registriert
5 Mai 2004
Beiträge
30
Ort
Nähe Kempten
Ich weiss wie es dir geht, da wir leider auch erst vor kurzem unsere liebste kleine Mausi für immer gehen lassen mussten.
Ich habe lange nicht geweint, es ging nicht, erst jetzt, wenn ich allein in meinem Zimmer bin...und mir all die schöne Zeit mit ihr in Erinnerung ruf, kommen mir die Tränen und ich kann nicht mehr aufhören. Ich möchte sie so gern nur noch einmal streicheln, sie einmal bellen hören und mit ihr spielen. Nur einmal...
Aber ich denke mir jetzt auch, sie ist jetzt mit unsern anderen beiden Dackelchen zusammen, hat keine Schmerzen mehr, springt fröhlich mit ihnen, und schaut mit Sicherheit ab und zu runter zu uns, und weiss irgendwann sehen wir uns wieder....
Sie denkt an dich und du fehlst ihr genauso wie sie dir....und das verbindet euch weiterhin, auch wenn ihr euch nicht mehr zum greifen nah seid....

liebe grüße und alles liebe

manu
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
Hallo Bernadette!

Ich möcht dir gern mein Beileid sagen, aber es ist so schwer die richtigen Worte zu finden. Es tut mir so leid!:umarm:

Ich hab im Internet nach einem Gedicht für dich gesucht der Autor ist mir leider unbekannt:

:blume1::blume1::blume1::blume1:

Tröste dich

Liebes Herrchen, tröste Dich,
ich weiß, wie sehr Du liebtest mich,
und auch mein Herz schlug nur für Dich,
ich nie von Deiner Seite wich.
Verband uns traute Zweisamkeit,
und liebten wir es, rauszugeh'n,
des Abends die Geruhsamkeit,
liess manche Sorge schnell vergeh'n.

Kann ich Dich nun nicht mehr begleiten,
so wird mein Geist Dich doch geleiten,
meine Nase kennt jede Wiese,
jeden Windzug, welcher blies.
Wirst an allbekannten Stellen
auch erinnert sein ans Bellen,
wenn Du andere Hunde siehst
und vor Deinen Tränen fliehst.

Doch so soll Dich trösten eins:
Du warst mein Licht des Sonnenscheins,
gabst Futter mir und auch ein Dach,
dafür ich hielt Dir treu die Wacht.
Nie verlor'n geht diese Liebe,
unerfüllt sie doch erst bliebe,
wenn einander nicht gedacht,
Erinnerung nicht in uns wacht.
Drum gedenke meiner immer,
sonst der Schmerz wird sein noch schlimmer.
Schliess' mich in Dein Herz fest ein,
dann werd ich ewig bei Dir sein.

:blume1::blume1::blume1::blume1:


Ganz liebe Grüsse
Margit
 
Werbung:

Stella

Mitglied
Registriert
29 Januar 2004
Beiträge
16
Ort
1230 Wien
Danke euch beiden für die tröstenden Worte. :danke:
Leider hatte ich bis jetzt keine Zeit mich zum Compu zu setzen.
Wir haben alles so weit ganz gut überwunden, aber die Leere bleibt. Momentan ist sie mit Arbeit ausgefüllt.
Liebe Grüße
Stella
 
Oben