Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Tiere in Mexiko

Dieses Thema im Forum "Tierschutz, Tierheime" wurde erstellt von Ninja, 2 Januar 2005.

  1. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Ich war nun einen Monat lang in Mexiko, und konnte so mal sehen wie es den Wauzis und Katzis dort so ergeht. Leider nicht sehr gut, mein Mann und ich waren sehr entsetzt und wußten oft nicht wie wir helfen könnten. Dort gibt es keine Tierheime, selten werden Hunde oder Katzen als Haustiere gehalten, eher noch in Großstädten, aber ansonsten leben die frei und wild auf der Straße, werden oft unnötig von den Menschen getreten, haben oft starke Verletzungen, viele hatten lahme Beine, und sahen mich so hilflos und mit kullerrunden Augen an, daß ich oft mit den Tränen gekämpft hatte. Ich kaufte drüben mal Hundefutter, um wenigstens einen Teil zu füttern, oder gab die Hälfte meines Essens her, und die Tiere waren sooo dankbar. Legten sich dann neben meinen Sessel hin, sahen mich sooo lieb an, waren dankbar für Streicheleinheiten und Worte.
    Warm wurde es mir ums Herz wenn ein so eingeschüchterter Hund zu uns Vertrauen fassen konnte ( trotzdem blieb sein Schwanz immer eingezogen) und sich von uns füttern lies.
    Es tut wirklich weh, so was ansehen zu müssen, doch kann man als Tourist nicht mehr tun als wenigstens für ein paar Tage Wasser und Futter sowie Liebe zu geben, denn ich kann keine Tiere mit nach Europa nehmen, und dann dachten wir gleichzeitig auch an unsere Tiere, die Herrenlos sind.
    Ansonsten sah ich einige interessante Vögel im Regenwald, leider weiß ich den Namen nicht, sie sahen alle wunderschön aus.
    Geckos gibt es auch zu genüge, ich bat sie immer ja ordentlich für uns zu fressen, da wir von den Moskitos oft ordentlich zerstochen wurden.
    Sehr viele Esel gibt es in Mexiko, die auch hart anpacken müssen, die Hausschweine sind dunkler als unsere, und werden auch mit Halsband oft an einem Baum angebunden und haben kaum Bewegungsfreiheit.
    Leider was die Tiere betrifft kann ich nicht so Gutes von Mexiko berichten, obwohl ansonsten es wirklich ein wunderschöner Urlaub war.

    Liebe Grüße :winken1:
     
    1 Person gefällt das.
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Ninja!

    Ich glaub ich fang jetzt das 4 mal an einen Beitrag zu schreiben, aber mir fehlen einfach die Worte,... Immer wieder verwerf ich das Geschriebene, da es nicht das ausdrückt was ich fühle, wenn ich dein Posting lese!:autsch:...

    Danke für deinen Bericht!

    Wie gehts denn Tobi? Hast du ihn schon heim geholt?

    Liebe Grüsse
    Margit
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Ja, den Tobi habe ich gleich am 3. Jänner heim geholt, mei, der ist uns ja so abgegangen, aber der wurde auch ordentlich von meiner Oma verwöhnt. Sie hat sooo gut auf ihn geschaut und oft ging sie die Treppen noch mal zurück um ja sicher zu gehen ob die Fenster alle zu sind, so lieb!

    Was ich noch als Nachhang von meinem Bericht erwähnen möchte, ist ein wunderschönes Erlebnis, fast hätte ich es allen vorenthalten:

    Wir machten einen Bootsausflug, wo uns der Bootsführer auch so liebe Schildkröten im Meer zeigte. Plötzlich fing er an zu Pfeifen, als wirklich neben unserem Boot, ganz nah, fünf Delphine schwammen. Die strahlten so eine Ruhe, Zufriedenheit und Frieden aus, daß wir alle ganz ruhig waren und sogar vor Rührung weinten. War wirklich sooooo schön.

    Alles Liebe und liebe Grüße:)) :winken1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden