Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Tierschutz

Dieses Thema im Forum "Tierschutz, Tierheime" wurde erstellt von Minnie, 16 Dezember 2003.

  1. Minnie

    Minnie Guest

    Werbung:
    Manchmal frage ich was man alles so für den Tierschutz machen kann. Es gibt einige Organisationen, die nicht seriös sind, vor einigen wird sogar gewarnt.
    Es gibt viele Menschen, die sich sehr für die Tiere aufopfern, manche stossen dabei an ihre eigenen Grenzen, körperlich und finanziell. Ich kannte mal eine Nachbarin, die hat fast alle Katzen aus der Nachbarschaft gefüttert und dazu noch ausser wo sie Winterschlaf hielten die Igel:rolleyes:. Igel soll man in der warmen Jahreszeit gar nicht füttern, aber sie hat es getan. Sie war eine herzensgute Frau, aber die Katzen sahen aus als hätten sie keine Not, wahrscheinlich hatten alle ein Zuhause. Die Frau hat es solange gemacht, bis es ihr zuviel wurde und sie nicht mehr konnte, dann ist sie weggezogen.
    Manchmal frage ich mich was man überhaupt machen kann. Mein Hund ist aus dem Tierheim, vielleicht habe ich schon einen Beitrag zum Tierschutz geleistet. Aber ich übernehme mich nicht, viele Menschen machen den Fehler, sie nehmen immer mehr Tiere auf, sie sind sehr tierlieb und können nicht nein sagen. Meiner Meinung ist es ein Fehler, weil wenn denjenigen Menschen die Kräfte schwinden, haben sie nichts gekonnt und möglicherweise wenn sie gar nicht mehr können, kommen die Tiere alle wieder ins Tierheim. Manchmal spende ich Futter für das Tierheim, manchen geht es gar nicht gut oder sie sind überfüllt.
    Tierschutz ist für mich auch den Garten so zu gestalten, dass viele Tiere das ganze Jahr darin leben können. Und dass man als Verbraucher auf bestimmte Produkte ganz verzichtet, Produkte worunter Tiere leiden mussten.
    Mich würde interessieren was Ihr Euch so unter Tierschutz vorstellt oder darüber denkt.
    lG
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.483
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Manchmal besteht Tierschutz darin, die Tiere nicht nur für böswilligen Menschen zu schützen sondern auch darin, sie für gutmeinenden zu schützen.


    Tierschutz ist für mich auch den Garten so zu gestalten, dass viele Tiere das ganze Jahr darin leben können. Und dass man als Verbraucher auf bestimmte Produkte ganz verzichtet, Produkte worunter Tiere leiden mussten. [/QUOTE]

    Ja, bei gerade diesen beiden Punkte lässt sich doch relativ leicht was machen! Muss denn ein Garten so aussehen als käme er aus einem sterilen Labor? Mir gefällt ein Garten mit alten Bäumen und hohem Gras viel besser.
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.483
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Igel sind übrigens wirklich sehr putzig, hier in Salzburg gibt es eine Igelschutzorganisation, der alte Herr der da hauptsächlich dahinter steckt verbringt schon seit vielen Jahren seine Freizeit damit. Ihr müsstet mal sein Haus sehen, ist im Winter voller Igel!
     
  4. Minnie

    Minnie Guest

    Ja, manche Gärten sehen wirklich steril aus. Dabei kann man einen Kompromiss schaffen. Der Rasen wird gemäht und man lässt eine Ecke im Garten einfach verwildern, alles darf wachsen wie es will, man kann in diese Ecke ein Holzhaufen und evtl. einen Steienehaufen schaffen. Der Garten kann ja "ordentlich" aussehen, aber man könnte von vorneherein nützliche Büsche pflanzen, die Unterkriechschutz sind, und welche an denen Beeren wachsen für die Vögel und welche von denen Insekten etwas haben.
    Alter Baumbestand ist schön, aber ich z.B. mag alte knorzige Nadelbäume im Garten nicht leiden. Die nadeln nur alles voll und darauf landen Vögel, die ich nicht so gerne im Garten mag (Raben).
    Das ist bestimmt interessant, wenn man bei dem alten Mann zu Besuch ist ! Die sind ja wahrscheinlich noch sehr klein manche Igel und müssen aufgepäppelt werden, das ist ja gut dass es so tierliebe Menschen gibt.
    Ob es bei uns eine Igelstation gibt weiss ich gar nicht, bislang habe ich hier auch nur ziemlich grosse Igel gesehen, die kommen bestimmt gut durch den Winter. Den Letzten hat mir Nico zusammengerollt ins Haus getragen:D voller Stolz (er weiss dass ich Igel mag), hab' ihn vorsichtig wieder rausgetragen (mit geschützten Händen:D)
     
  5. Miriam

    Miriam Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo!
    Ich kenne das mit dem Tierschutzbund...

    Habe Jahre in eine Organistaion gespendet, und irgendwann gemerkt - als ich ehrenamtliche Tätigkeiten verrichten wollte - das die nur Geld wollten... das Beste, das Geld kam zu 80 % nicht bei den Tieren an!!!

    Habe nun auch einen Gnadenhof bei uns in der Nähe gefunden - und auch selber 3 Hunde und 15 ..seit gestern 16 Katzen zu Hause.

    Ich werde nicht mehr an Organistionen spenden, ausser solchen, das ich mit Arbeitskraft helfen kann - Futter kann ich Dir leider selber keinens schicken, da wir im Moment selber nicht so gut bei Kasse sind...

    Werde es aber mal bei uns im astro Forum ansprechen....

    Alles Liebe
    Miriam
     
  6. Minnie

    Minnie Guest

    Werbung:
    Hallo Miriam!
    Danke für Deine Gedanken zum Thema Tierschutz. Ja, leider gibt es einige unseriöse Organisationen, die nur das Geld abgreifen wollen.

    Sorry, aber ICH hatte nicht um eine Spende, bzw. um Futter gebeten:), vielleicht hast Du mich mit dem Thread von Bacio verwechselt.

    Ich selber finde es klasse, wenn tierliebe Menschen einen Gnadenhof haben und den Tieren dort ein Zuhause geben. Meiner Meinung ist es am sinnvollsten wenn man direkt vor Ort spendet. Wir haben hier z.B. in der nächsten grossen Stadt ein grösseres Tierheim dass akute Not hat, sie haben auf sich aufmerksam gemacht und wenn ich mal etwas Spenden möchte, bzw. Futter abzugeben habe, weiss ich dass es dort dringend gebraucht wird. Ob es hier einen Gnadenhof gibt weiss ich gar nicht.
    Schöne Weihnachtsfeiertage Dir und Deinen Tieren:) !
    Liebe Grüsse Nina
     
  7. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.483
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Raben sind aber schöne Vögel :)
    Und Nadelbäume sind sowieso ein eigenes Thema. Mir sind Laubbäume hundertmal lieber, aber vielen Gartenbesitzern sind Nadelbäume ja lieber weil sie keine Scherereien mit dem Laub haben wollen.

    Aufpäppeln ist das richtige Wort :) Vor vielen Jahren hab ich dem Mann beim Computer geholfen, aber noch keinen Garten weswegen ich keinen Igel nehmen konnte. Letzten Winter war es dann soweit, wir haben im Haus meiner Exfreundin einen aufgenommen. Streicheltier ist es keines, aber ich mag sie trotzdem.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden