Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Was tun??

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von Sinaa, 25 September 2005.

  1. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Werbung:
    Hallo ihr lieben
    Vielleicht hat ja einer ne Idee.Es geht um folgendes!!
    Wir waren heute an einem wunderschönen Teich(neu entdeckt)
    spazieren mit Kessy und Maya.[​IMG] :dreh:
    Auf halber Strecke begegneten wir einem freilaufenmden Mastiv und nem freilaufendem Schäferhund.Die zwei Frauen denen die Hunde gehörten,
    saßen mit nem Joint auf ner Decke und hatten die Hunde nicht unter Kontrolle.[​IMG]
    Der Mastiv war sehr lieb,kam kurz zum schnuppern und wech war er wieder.
    Der schäferhund war sehr penetrant hinter Maya her.
    Schnüffelte ihr ohne Ende am Popo rum und wollte sie zum Schluß
    sogar besteigen. :wut1: Wir sind natürlich weitergegangen aber der Sh kam immer hinterher.Die zwei " Damen " riefen ihn zwar dauernd,aber das hat nicht im
    geringsten Interessiert.[​IMG]Ich habe versucht ihn zu verscheuchen,aber das klappte erst nachdem ich Maya auf den Arm genommen hatte.Zum Kotzen..... :teufel2:
    Meine Frage nun....Gibt es irgendein Abwehrspray für solche Situationen,oder was anderes???
    Würde mir gerne mal sowas besorgen.!!![​IMG]
     
  2. yara2604

    yara2604 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    Hallo Sinaa!!!!
    Habe einen Hundeabwerspray bei einer Arbeitskollegin gesehen den die hat das immer dabei wenn ein Hund zu ihren Wauzi zutringlich wird.
    Ich glaube mich zu erinnern das sie sagte von der Tierhandlung hat sie das.
    Hy Sinaa wo hast du die tollen Smilies her?????
     
  3. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Hallo Ingrid
    Da werde ich mal nachfragen!War echt total lästig.Und ziemlich blöd oder?
    Maya ist erst mal 4 Monate!!!!Wunderte mich echt sehr!
    Die Smilies sind dort her...http://www.mysmilie.de/avatare/ritter/
     
  4. yara2604

    yara2604 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    Hallo Sinaa!!
    Ich find es immer wieder schlimm wenn manche leute ihre Hund nicht in der gewalt haben unser Maus folgt auch nicht ( Schäm) aber ich weis wie sie reagirt und um so mehr muß ich achtgeben aber es ist ein unterschied ob ein Chi mit 1,90kg. kommt oder ein Schäfer mit 30kg hat die kl. Maus sicher Angst gehabt was hat kessy gemacht????
     
  5. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Kessy hat Panik vor allem was nur annähernd wie ein SH aussieht!!!
    Sie hat trotzdem versucht den Rüden abzudrängen.
    Aber mit null Chancen.Der war ziemlich groß:-(
    Klar hatte Maya angst.Hab sie ja dann hoch genommen als er versuchte sie zu besteigen!!!Unmöglich sowas.....war echt sauer!!!
    Und wären wir nicht schon spo weit voraus gewesen,hätte ich mir die Damen mal vorgenommen!!!
     
  6. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Werbung:
    Sinaa, ich bewundere deinen Mut.
    Was hättest du gemacht, wenn die Tiere, also der Mastiv und der SH aggressiver gewesen wären???
    Für solche "Sachen" ist wiedermal niemand zuständig oder?
    ..."solange, wie nix passiert ist....
     
  7. süßer-hasi

    süßer-hasi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2004
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Cuxhaven
    Eine Spritze mit Wasser sollte es auch schon tun und dann ins Gesicht damit spritzen... mögen die gar nicht und meist lassen sie dann ab.. :rolleyes:

    Aber auch ätzend von den Mädels, sich nicht richtig um ihre Hunde zu kümmern.. da pass ich doch auf, dass mein Hund nicht so anhänglich an anderen Hunden dranhängt.. ätzend.. :wut1:
     
  8. yara2604

    yara2604 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    Hallo !!!
    Ja Hasi hast sicher recht aber eine kleine Spritze für so einen Riesen hund ist viel zu wenig und ich kann ja nicht immer eine Wasserpistole mit nehmen zum gassi gehn nur weil manche leute nicht im stande sind das sie iren hunde erzihen da würd ich auch sehrrrrrrrr :wut1: :wut1: werden für einen kl. Hund so eine Spritze ok. aber für einen Großen ;)
     
  9. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallo Sina,

    puh, kann mir vorstellen was das für eine besch... Situation für Euch war! Finde sowas immer zum Kotzen, wenn die eigentlichen Besitzer nicht in der Lage sind, ihre Hunde unter Kontrolle zu bekommen. Und das die auch noch zugekifft waren, schlägt dem Fass den Boden aus... Allerdings Sina (ich hoffe Du bist mir nicht böse) habt Ihr Euch völlig fatal verhalten. Für Maya die Bestätigung "Ja, ich muss Angst haben" - hoffe, dass diese Situation nicht allzu prägend für sie war - und dann noch: sie lernt so nicht, sich mit anderen Hunden auseinander zu setzen. Ob Flucht/Unterwerfen oder sich zur Wehr setzen, wie z.B. den anderen abschnappen u. ä.

    Dann Euer Versuch, den SH loszuwerden. OK, es ist ein Versuch, aber die Gefahr besteht, das dieser sich angegriffen fühlt. Es ist der Klassiker schlechthin, Sina! Die meisten Beissattacken entstehen so! Vor allem aber, ich würde mich nie in die direkte Konfrontation mit einem fremden Tier begeben. Der Schuss kann nur nach hinten los gehen, auch mit einem Abwehrspray.

    Ich kann Euch nur raten, wenn sowas wieder passiert, zu den Leuten hinzugehen. In der Situation mit Maya. Der SH wird Maya sicher folgen und so können die Besitzer ihren Hund dann anleinen. Es ist die einzige Möglichkeit, da glimpflich rauszukommen.

    Sina, sei mir bitte nicht böse, ich will Dir nur ans Herz legen, das sowas eine außergewöhliche Situation ist, die mit Bedacht gelöst werden muss, wenn man da heil rauskommen möchte. Bitte versteh also meine "Kritik" (oder wie man das nennen mag) nicht verkehrt! OK?

    Lieben Gruß Marie
     
  10. yara2604

    yara2604 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    Hallo Marie!!!!
    Muß gestehn das ich das bei Yara auch immer mache wenn ein großer Hund kommt das ich sie raufnehme denn sie fürchtet sich auch aber es gibt Tage da geht sie sogar große Hunde an da nehm ich sie auch rauf weil wen der Riesen Hund auf Yara losgehn würde were nichts mehr von ihr da
     
  11. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Moin Marie
    Bin Dir nicht böse.Fand die Situation ja selber ziemlich fatal.
    Aber es gab keine andere möglichkeit mehr.Maya hat sich ziemlich lange mit dem Sh gequält.Ich habe sie ja nicht direkt auf den Arm genommen.Sie hat sich sehr Tapfer geschlagen.Erst hat sie sich nur hin gesetzt.....selbst da wollte er nicht aufhören immerzu an ihrem Popo zu schnüffeln.Dann(nach ca. 15 Minuten penetranter Belagerung,hat sie sich in ihrer Verzweiflung unterwürfig hingelegt(aber nein,der SH wollte nicht aufhören)Als er dann auch noch auf sie drauf wollte und Maya anfing zu weinen,da erst hab`ich sie hoch genommen!!!Und ich hab auch nicht lange überlegt,ob das nun wohl richtig war.Ich glaube auch nicht das Du mit Debbie anders gehandelt hättest.Maya hat trotzdem Vorfall überhaupt keine Angst vor anderen Hunden.War gestern abend kein Problem und alles wieder vergessen.
    Zu der Angriffslust.......ich habe keine Angst vor anderen Hunden!!!Das bringt mich manchmal in unmögliche Situationen,aber ist eben so!
    Wenn er sich hätte bedroht gefühlt,hätte ich blöd geguckt,ich weiss.
    Trotzdem würde ich immer wieder so vorgehen.Ich lasse 90% der Vorkomnisse von meinenen Hunden alleine regeln.Allerdings können sie sich zu 100% auf mich Verlassen.Wenn was nicht klappt,regelt das der Rudelführer.Immer und überall.In diesem Fall bin ich das eben.... :)

    Ps.Kessy hat ja sogar Versucht ihn abzudrängen,aber bei der größe auch keine Chance...
     
  12. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Hallo Ingrid,

    ja wie gesagt, die Angst wird auch bei Yara bestätigt. Ich kann mich nur allzu gut in die Lage versetzen - auch ich hab Bammel und war auch schon häufiger in solch beschissener Situation. Gerade kleine Hunde können sich nicht körperlich zur Wehr setzen. Aber viele kleine Hunde stänkern auf dem Arm ihres Besitzers rum und das is nicht besonders toll in der Situation.

    Verantwortlich is der Hundebesitzer des anderen Tieres. Ein Hund der ohne Leine laufen darf muss hören wenn er abgerufen wird. Sonst gehört er an die Leine!!! Leider gibt es einige von solch unverantwortlichen Hundbesitzern und genau die sind unser Problem! Deswegen haben wir Hundebesitzer so einen schlechten Ruf, weil immer wieder Leute mit ihren Hunden querschiessen. Und so werden alle über einen Kamm geschert...
     
  13. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Sina, es war eben ein Versuch von mir. Mir ist es zwar nicht gleich, aber letzlich, wenn der Hundebesitzer über die Gefahren und deren Konsequenzen bei menschlichem Eingriff aufgeklärt ist, liegt es an ihm. Aber bitte sei dann so fair, wenn es mal zum Angriff kommt, nicht dem Hund die Schuld zuzuschieben. Hunde kennen eben nur 3 Instinkte - wie in dem von Dir gesetzten Link beschrieben: Fressen, Überleben und sich schützen...

    Nein, ich nehme Debbie nicht auf den Arm. Sorry, mit 20,5 kg bin ich etwas überfordert und kann mich der Situation nicht mehr stellen. Ein großer Hund muss sich nicht grad körperlich anstrengen um Debbie auf meinem Arm dennoch zu attackieren. Und los werde ich ihn so ganz sicher auch nicht...

    Sicher, ich hab in solchen Situationen auch immer Schiss, aber aufgrund ihrer Größe ist Debbie durchaus selbst in der Lage, sich zur Wehr zu setzen. Das was ich tue, ist, den anderen Besitzer ausfindig zu machen, mehr kann ich nicht tun. Außerdem sind wir einem Angriff eines 40 kg schweren Hundes nicht gewachsen. Austesten und dem Hund zu bestätigen das ich schwächer bin, werde ich ganz sicher nicht...
     
  14. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Ach Marie.....
    Nun sei doch nicht gleich Beleidigt.Ist mir klar gewesen das Du Debbie nicht mehr auf den Arm nimmst.Mache ich mit Kessy ja auch nicht.
    Ich dachte eigentlich dabei an Debbie als Welpe......
    Aber nun gut...jeder sieht das halt anders.Ich denke 20 Minuten Selbstverteidigung sind für einen Welpen genug.
    Und ehrlich gesagt möchte ich den oder die sehen die sagen"egal,mein Hund muss das selber regeln".
    Die Sache sieht ganz anders aus wenn die Chancen etwas besser verteilt sind und Maya erwachsen ist!!!
    Ich glaube auch kaum das in irgendeinem Rudel das Alphatier daneben steht, zuschaut, wie ein Welpe,oder überhaupt eines der Rudelmitglieder, ewig lange vom fremden Hund bedrängt wird.
    Das mit dem abrufen sehe ich genauso.Hunde die nicht hören sollten an der Leine bleiben!!!Aber das konnte man diesen Damen nicht mehr mitteilen.Der letzte Joint war wohl schon zu viel....
    [​IMG]
     
  15. Marie

    Marie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    10.151
    Sina, nur ganz kurz: muss jetzt nochmal weg. Schreibe aber nachher nochmal was dazu. Und, ich bin nicht beleidigt. :) Hörte sich das so an???
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden