Zum Heulen

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Ich stelle hier nur ein Bild ein, daß man den Podi identifizieren kann,
die anderen Bilder sind furchtbar und gehen einem zu sehr unter die Haut...


************************************************************

Ich hoffe sehr, dass wir alle gemeinsam den Täter finden können.

Wichtig ist doch in diesem Zusammenhang:

Wer hat den Hund WOHIN vermittelt...???!!!!

Nur so können wir doch da einschreiten und weitere Vorfälle verhindern.

Traurige Grüße

Maria Bader

http://www.tierschutz-hennef.de
eMail: info@tierschutz-hennef.de
http://www.tierschutz-goecek.de
eMail: info@tierschutz-goecek.de
http://www.angys-tierwelt.de
eMail: info@angys-tierwelt.de

Tel.: 02166/133824
Mobil: 0171/6937858

-----Ursprüngliche Nachricht---------------------------------------------
Von: Anne Beck-Hofmann [mailto:anne@hundefreunde-weinbach.de]
Gesendet: Freitag, 9. September 2005 19:51
An: Anne Beck-Hofmann
Betreff: WG: schwerst misshandelter Hund , nichts für Kinderaugen

Bitte mal alle schauen ob ihr einen solchen Hund in die Nähe von Heilbronn vermittelt habt !!

Liebe Grüße

Anne Beck - Hofmann
2. Vorsitzende Menschen für Tiere e.V. / Taunus
1. Vorsitzende Hundefreunde Weinbach u.U.e.V
http://www.menschen-fuer-tiere-taunus.de
eMail: anne@menschen-fuer-tiere-taunus.de
http://www.kampfhunde.org
eMail: anne@kampfhunde.org
http://www.hundefreunde-weinbach.de
eMail: anne@hundefreundeweinbach.de
Tel.: 06471 / 492 0 442
Mobil: 0160 / 97 96 30 21

-----Ursprüngliche Nachricht---------------------------------------------
Von: Silke.Anders@dlr.de [mailto:Silke.Anders@dlr.de]
Gesendet: Freitag, 9. September 2005 13:58
An: anne@hundefreunde-weinbach.de
Betreff: schwerst misshandelter Hund , nichts für Kinderaugen


Hallo Anne,

bitte schicke doch den armen gequälten Podenco durch deinen Verteiler, wir brauchen dringend Hilfe auf der Suche nach Besitzer oder Infos zu dem Tathergang!!

Am Mittwoch nacht rief ein Herr aus der Nähe von Löwensten bei Heilbronn auf dem Notfallhandy an und meldete einen u.U. verletzten Hund. Er habe aber einen Jagdpächter an der Seite der den Hund noch mal anschaut und wenn man ihn gut transportieren kann schicken sie ihn mit einem Taxi zu uns ins Tierheim. Da kein Taxi zu bekommen war sind wir selbst hingefahren und es war einfach nur schrecklich.

Der weiße Podenco mit gelbliche Flecken auf dem Rücken wedelte und sowohl die Pfoten außen wie innen, die Hinterbeine und gr. Stellen des Körpers waren ohne Fell bestanden nur noch aus riesige Fleischwunden.

Wie man das nicht sofort sehen kann??

Der Rüde war nur lieb, auch beim Tierarzt sehr brav und dankbar hat sein Wasser geschlabbert und alles über sich ergehen lassen.
LAut Tierarzt handelt es sich um Verätzungen durch Säure oder Verbrühungen.
Die Wunden sind sehr symmetrisch an den Hinterbeinen, wir haben keien
Vorstellung wie das gemacht wurde.

Der Rüde ist gechipt und ich hoffe über Annes gr. Verteiler eine
Organisation zu finden, die ihn vermittelt hat oder weitere Anhaltspunkte, z.B. über das Land, das solche Chipnummern verwendet.

Wir werden auf jeden FAll gegen die Bestien Strafanzeige erstatten und ich informiere jetzt die Zeitung und bitte um Berichterstattung.
Chip: 985 120 008 840 933
Der Rüde wird noch bis Mitte nächster Woche in der Tierklinik bleiben und sucht dann dringenst eien liebevolle Pflegestelle im Raum HN, da wir hier die Behandlungskosten überehmen können.

Traurigen Gruß

SIlke ANders
TSV Heilbronn
www.heilbronner-tierschutz.de
0177-5521909

misshandelterpodencoseptember2.jpg
 
Werbung:

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Hallo Sinaa
frchtbar ist es allemal,
aber ich weiß nicht, welches du meinst.
Ich hab mal durchgeguckt, hab nur was von nem geteerten Hund gesehen und natürlich die anderen Tierheimhunde.
Hilf mir mal auf die Sprünge - ichheutbestimmtzulanggeschlafenhab
liebe Grüße Alex
 
Werbung:
Oben