Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Agressive Katze

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von Natchide, 30 Mai 2005.

  1. Natchide

    Natchide Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vechta
    Werbung:
    Hallo!!!
    Ich (bzw.eine Freundin) brauche dringend einen Rat:

    Es geht um Emma.Emma ist ist eine wunderschöne weiße, leider taube Katze im Alter von 2 Jahren. Etwas agressiv war sie schon immer, aber nie ihrem Frauchen gegenüber.
    Dann hat Anke (meine Freundin) ihren jetzigen Partner kennengelernt den die Emma bei jeder gelegenheit angreift.
    Nun haben die beiden sich noch einen kleinen Kater angeschafft und seid dem Moment ist Emma nur noch am Fauchen und am Kratzen. Selbst mit Leckerchen läßt sie sich nicht mehr bestechen.
    Hat jemand einen Rat wie man die emma wieder ruhiger bekommt?
    Liebe Grüße,Natchide
     
  2. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Hallo Natchide!
    Das ist nun so gar nicht einfach für Emma...erst der neue Partner und nun auch noch ein Kater dazu.

    Ich denke, ihre ganze Welt kommt da ins Wanken und natürlich ist sie sauer.
    Da hilft nur jede Menge Liebe und Geduld.
    Ich würde nun Emma viel Aufmerksamkeit und Liebe schenken, mit ihr spielen, schmusen, usw....
    Mit Geduld und Spucke ist Emma bestimmt zu überzeugen! :)
    LG
    Andrea
     
  3. Natchide

    Natchide Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vechta
    Hallo Flauschfussel!
    Erst mal vielen Dank für Deine Antwort.
    Hat SIe alles schon versucht.Wenn man man der Emma zu nahe kommt dann greift sie sofort an!!
    Ich habe selber auch zwei Katzen und wenn die mal zickig sind dann nimmt man die einfach und kuschelt und schon ist alles vergessen aber die Emma läßt ja niemanden an sich ran.Das ist ja das große problem. Selbst mit einer scheibe ihrer lieblings wurst in der hand versucht sie sofort zu kratzen und ist am fauchen.
    Ich habe gelesen bachblüten können helfen aberman kann doch eine Katze nicht immer nur damit beruhigen. Es müß doch irgentetwas geben wo mit man Emma und auch Anke helfen kann!
    LG Natchide
     
  4. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Hallo Natchide!

    Hm, das hört sich ja übel an....

    Ist denn Emma Freigänger?
    Hat sie Freiraum, um sich zurückzuziehen?

    Mit Bachblüten kenne ich mich nicht aus, ich befasse mich mit Hömöopathie.

    Hab mal nachgelesen, Hypericum D6 wäre gut, 5 Globuli am Tag.

    Ich mache mich mal weiter schlau.....
    LG

    Andrea
     
    1 Person gefällt das.
  5. Natchide

    Natchide Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vechta
    Hallo Flauschfussel!
    Danke für deine Mühe. Ich bin über jeden Rat dankbar!
    Die Emma ist nicht direkt Freigänger. sie darf zwar in den Garten aber nur unter Aufsicht und der Garten ist eingezäunt.
    Meine Freundin hat nur eine sehr kleine Wohnung und so viel Rückzugsmöglichkeiten gibt es da nicht.Die Emma ist fast nur noch im Badezimmer und verkricht sich da.
    Ich hoffe das gibt sich und sie wird wieder etwas umgänglicher.
    LG Natchide
     
  6. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Werbung:
    Hallo Natchide!

    Arme Emma, gibt es da nicht noch ein Plätzchen, Schlafzimmer oder so, wo sie sich verstecken kann?
    Das ist ja für alle kein Zustand.
    Ich habe mit meinem TA gesprochen, der meint, Emma solle alle nur mögliche Aufmerksamkeit bekommen, auch wenn man von ihr gekratzt und angefaucht würde.
    Du bekommst bestimmt hier noch einige gute Tips.
    LG Andrea
     
  7. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Natchide,

    Emma wird evtl. noch zuzätzlich ein Problem als 'nur' den neuen Partner von Frauchen haben. Ihre Taubheit. Für viele Katzen ist es dann problematisch, weil sie vieles gar nicht oder erst später mitbekommen. Und für sehr viele ist ein neuer Artgenosse, (vor allem, wenn sie es vorher nicht gewohnt waren) dann der pure Stress, denn sie können den Artgenossen nicht hören, wenn er angejumpt kommt und spielen will usw. Wie verhält sie sich denn dem neuen Artgenossen über? Das endet oftmals in falschverstandenen Situationen. :rolleyes:

    Ich kann mir vorstellen, das ihr Frauchen jetzt z.B. nicht nur auch nach neuem Mensch riecht, sonsern auch noch nach neuem Artgenossen. Ihre 'vertraute' Stimme hat sie nie kennengelernt und orientiert sich hauptsächlich über den Geruch. Und der ist im moment kpl. anders.
     
  8. Natchide

    Natchide Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vechta
    Hallo Flauschfussel,hallo Sternie!

    Danke erstmal für eure Ratschläge.Die Emma könnte in andere Räume aber im Bad scheint sie sich am wohlsten zu fühlen. Da kann man nix machen ist eben eine "GR0ßE" persöhnlichkeit! :rolleyes:
    Über ihre Taubheit habe ich ( muß man ja zugeben) noch gar nicht so nachgedacht. Aber ist ja logisch.Das mit dem Geruch und so!Und da die Emma den Partner von der Anke nicht so bes.gerne leiden mag und die Anke dann auch noch nach ihm riecht ist das natürlich verständlich.
    Dem neuen Kater in der Fam.ist verhällt sie sich auch sehr agressiv gegenüber.Sie brauch ihn nur zu sehen und schon macht sie einen Buckel und fängt an zu fauchen und will ihn angreifen.
    Ich hoffe nur nur das man das Problem bald in den Griff bekommt,weil meine Freundin darüber nachdenkt die Emma abzugeben. Das ist auch mit ein grund warum ich mich da so reinhänge,weil ich es nicht in Ordnung finde die Emma jetzt einfach nach Zwei Jahren aufzugeben.Und nur weil ein neuer Freund und eine neue Katze da sind. Die Emma hat doch auch rechte und nur weil es mal problematisch wird gibt man doch nicht auf, oder?
    LG Natchide
     
  9. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Natchide,

    nein.... so schnell aufzugeben und das Tier 'nur' deswegen abzugeben wäre wirklich nicht schön. Denke, weder für deine Freundin, noch für Emma.

    Was mir grad spontan noch einfiel, um es mal auf dem Wege des Geruchs auszuprobieren: Es gibt doch dieses Spielspray für Katzen. Stinkt fürchterlich das Zeug (nach eingeschlafende Füsse *Nasezuhalt*), aber die Katzen lieben es *Augenverdreh*

    Ich denke, als aller erstes muss rausgefunden werden, warum sie so reagiert. Das erfordert Zeit, Geduld und Beobachtung. Als erstes würde ich mal austesten, ob sie z.B. ruhiger reagiert, wenn alle nach diesem Zeug stinken (im wahrsten Sinne).

    Sprich: alle Menschen sollten mal sich mal die Hände damit einsprühen, mit den frisch besprühten Händen den Kater einstreicheln *pfeiff* und so gaaaaanz nebenbei mal die Hände in ihrer Nähe vorbeischweben lassen.

    Das Ganze nur mal so zum Austesten.

    Das sie vorher auch schon aggressiv auf einiges reagiert hat, schiebe ich auch mal auf die Taubheit. Denn taube Katzen (bei weißen ja leider sehr verbreitet) können nur erstmal das wahrnehmen, was sie sehen oder riechen. Wenn aber sich jemand von hinten ihr nähert (nur dran vorbeigehen will Richtung Klo z.B.) und sie merkt es nicht, erschrickt sie sich, wenn auf einmal neben ihr jemand vorbeiwuselt. Gleiches eben auch, wenn der Kater außerhalb Blickfeld ist und 'auf einmal' neben ihr auftaucht. Sie kennt ihn noch nicht, vertraut ihm noch nicht, weiß nicht, was er will und geht in Angriffsposition.
     
  10. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    ach ja.... seit wann gibt es denn den neuen Menschen- und den neuen Katzenpartner?

    Und noch eins nicht zu vergessen... grade wenn sie taub ist und sowieso aggressiv reagiert: Wenn dann ein kleines wildes Fellknäuel an ihr/auf ihr/neben ihr rumtobt, dem sie nicht vertraut, wie soll sie dann sonst reagieren?????

    Bei uns z.B. werden taube Katzen ungerne bis gar nicht zu anderen Katzen vermittelt, es sei denn, sie sind es gewohnt und es könnte eine Chance bestehen.
     
  11. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    ich hab jetzt schon ne Weile mitgelesen und mich beherrscht - aber irgendwie kann ich jetzt meine Klappe nicht mehr halten

    dass die taube Katze den Partner nicht mag, ist ja mal ein Punkt - das kenne ich aus eigener Erfahrung, dass meine Katze meine Partner nicht mochte - meine Konsequenz war dann halt, den Partner wieder aufzugeben - was ich nun nicht von jedem verlangen würde - hat halt einfach auch sonst nicht gestimmt und ich verlasse mich meistens auf meine Katze

    dass man der tauben Katze dann aber auch noch eine Jungkatze zumutet, die fast gleichzeitig mit dem neuen Partner auftaucht, ist schon ziemlich ungeschickt - wenn man schon feststellt, dass die Katze auf den Partner schlecht reagiert, lässt man ihr erst mal Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen - und wenn sie dies dann geschafft hat, kann man ihr wieder eine neue Verunsicherung zumuten

    dass jetzt aber auch noch die taube Katze weggeben werden soll, die ja schon länger im Haushalt lebt und nicht etwa der junge Kater stimmt mich SEHR nachdenklich und auch traurig - kann es sein, dass der Partner die taube Katze nicht mag und dass sie deshalb so reagiert?
     
  12. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Hallo Natchide,

    ich würde meine Katzen für nichts und niemanden hergeben, niemals.

    Emma hat die älteren Rechte und ich Depp habe das mit der Taubheit völlig überlesen.
    Ich kann mich nur krstie und Strenie anschließen.
    Mir ist zum Heulen, wenn ich daran denke, dass Emma eventuell gehen soll.
    Ich hoffe, du kannst da guten Einfluss nehmen, die Welt von Emma ist doch schon genug zusammengebrochen.
    Meine Freundin hat einen tauben Kater"Günni", er lebt als Einzeltier und wenn sich jemand nähert, stampft er erst mit dem Fuß auf, damit Günni weiß, dass da jemand kommt und sich nicht erschrickt.
    Hoffentlich nimmt das alles ein gutes Ende :(
    Andrea
     
  13. Natchide

    Natchide Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vechta
    Hallo an alle!!

    Ich fange am besten ganz vorne an damit ich alle Fragen beantworten kann.
    Meine Freundin ist schon etwas länger mit ihrem Freund zusammen aber sie war eigentlich immer bei ihm zu Hause weil die Emma eben nicht bes.nett zu ihm war. Und nun sind die beiden anfang Frbruar zusammen gezogen und vor cca.zwei wochen kam der Kater.Das war wohl dann zuviel für die süße.
    Stimmt das die Emma den Freund meiner Freundin nicht mag. Aber was soll ich sagen, außer:Liebe macht bekanntlich blind!!
    Ich werde auf alle Fälle alles versuchen damit die Anke jede möglichkeit die es gibt wahr nimmt und alles versucht das es der Emma bald seelisch wieder besser geht.
    Ich fände es auch unmöglich wenn sie die Emma abgeben würde aber mehr als auf sie einreden kann ich leider nicht.Ich hatte schon überlegt ob ich die Emma zu mir nehme aber bei mir hätte sie das gleiche problem. Fremde Menschen und noch zwei fremde Katzen.
    Als ich meinen jetzigen Ehemann kennengelernt habe und er das erste mal bei war hat er auch ganz komisch geschaut als er meine beiden Tiger gesehen hat. Da habe ich auch gleich klar gestellt entweder alle drei oder keine.
    Für meine Katzen würde ich alles tun.
    LG Natchide
     
  14. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    sie soll nicht gleich das Handtuch hinschmeißen ;)

    Haben sie z.B. schon probiert, das er nur noch als Dosenöffner fungiert? Katzen schließen Dosenöffner sehr schnell ins Herz ;) Ich merke es z.B. an meinem Sohn: Wenn er öfter die Katzen gefüttert hat, laufen sie IHM sofort hinterher, wenn er auch nur Richtung Küche geht. Wenn ich ihnen wieder öfter was zu Futtern hingestellt habe, jumpen sie mir hinterher.

    Was evtl. noch zu überlegen wäre: (ich bin da immer etwas rabiater): Er füttert also ab sofort nur noch die Katzen. Und ich würde gucken (wenn Wohnung groß genug ist, das sie sich trotzdem zurückziehen kann), das sie sich nicht mehr nur ins Bad verziehen kann. Badezimmertür zu? Oder steht das Katzen-Klo da drinnen? Sie sollte eine ruhige Ecke in der Nähe ihrer Menschen haben, wo sie sich aber kpl. zurückziehen kann.

    Als die beiden im Febr. zusammengezogen sind: Sind sie in eine neue Wohnung gezogen?
     
  15. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    ach ja... vergesse es immer zu schreiben, weil es für mich selbstverständlich ist :rolleyes:

    Natürlich müssen sie sich sehr um sie bemühen, ihr viel Aufmerksamkeit schenken (und wenn es nur mal kurze Streicheleinheiten beim vorbeigehen sind (solange sie sich nicht erschreckt)) usw. Sie muss merken, das ihr KEINER (ob Mensch oder Tier) ihren Platz streitig macht.

    Und ganz wichtig auch: Der Kater sollte vorerst von ihr ferngehalten werden. Also drauf achten, das er nicht auf sie losspringt um zu spielen während sie schläft usw.

    Wenn Emma dann wirklich mal ruhiger wird und vertrauen fasst, beide vorsichtig aneinander heranführen. Ich bevorzuge hier immer die abwechselnde Leckerchen-aus-Hand-Fütterung .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden