Chronische Zahnfleischentzündung

Gizmo2003

Neues Mitglied
Registriert
24 Juni 2004
Beiträge
1
Hallo,
wer kann mir vielleicht weiter helfen oder einen Tipp geben? Mein Kater Merlin (7) leidet seit fast 2 Jahren an einer Zahnfleischentzündung. Sie ist laut Tierrarzt chronisch und tritt schubweise alle 6-8 Wochen auf. Dann ist das Zahnfleisch und der hintere Rachenraum stark entzündet und er verweigert jegliche Nahrung. Bisher hat er dann Chortison gespritzt bekommen. Damit kann man zwar die Entzündung für kurze Zeit eindämmen, jedoch tritt sie nach ein paar Wochen wieder auf. Da das Chortison leider auch nicht gerade gut für den gesamten Körper ist, versuche ich seit einiger Zeit, die Entzündung mit homöopahischen Mitteln in den Griff zu bekommen, bisher aber nur mit wenig Erfolg. Der Gang zum Tierarzt und eine Chortisonspritze sind meist doch unumgänglich. Frage: Wer hat diese oder ähnliche Erfahrungen mit seinem Tier? Was macht Ihr dagegen? Welches Tier bekommt ebenfalls Chortison gespritzt und welche Auswirkungen hat es? Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.
Gruß, Gizmo
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
Gizmo2003 schrieb:
Da das Chortison leider auch nicht gerade gut für den gesamten Körper ist

Hallo Gizmo!
Willkommen hier bei uns!

Ja das Chortison ist nicht sehr gut für den Körper, ich hab sogar mal gehört das Chortison Krebsfördernd ist, (kann aber gut sein das ich mich dabei jetzt täusche)

Besonders gute Tipps hab cih leider nicht für dich, ich hoffe du bekommst noch bessere hier!

Gibts nicht irgendwelche speziellen Lösungen oder salben, pasten mit denen du das Zahnfleisch einreiben kannst?

wie gesagt ein besonders guter Tipp ist das ja nicht, ausserdem vermute ich du hast sicher selber schon daran gedacht nach so etwas zu fragen....

ich wünsch dir noch viel Glück und vielleicht fällt mir ja doch noch was ein!

Liebe Grüsse
Margit
 

Elisa

Neues Mitglied
Registriert
16 Juli 2004
Beiträge
2
zahnfleischentzündung

:jump1:
Hallo, ich kenne das Problem. Es gibt in Deutschland beim Tierarzt eine paste, mit der man das zahnfleisch einreibt. Es funktioniert ganz gut und hilft sehr gut.
Ich weiß jetzt den namen nicht, aber das gibts sicher auch in Österreich.
Viel glück und liebe Grüße!
 

Ninja

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.383
Ort
Salzburg
Hallo:)

Ich weiß nicht ob sich Dein Merlin die Zähne putzen läßt? Ich putze meinem Tobias mind. 1x in der Woche die Zähne, aber ich habe damit schon angefangen als er noch ein Baby war. Weiters kann ich Dir nur empfehlen mit Salbeitee den Mund auszuspülen, dazu verwende eine Spritze und spül das Zahnfleisch ab, den Tee kann er auch trinken, wirkt desinfizierend. Leider weiß ich von meinem verstorbenen Kater Benjamin, wenn einmal das Problem mit den Zähnen da ist, muß man andauernd behandeln:-((

Drück Dir die Daumen:)

Ninja
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
Hallo!

Ich hab auch schon mal in erwägung gezogen Mucki die Zähne zu putzen (da sie Zahnsteinprobleme hat), hab dann aber mit meiner TA gesprochen, und sie meinte wenn die Katzen es nicht von klein auf gewohnt sind das ihnen die Zähne geputzt werden, dann kann man es bei einer ausgewachsenen Katze gleich lassen, das bedeutet nur Stress für beide!

LG
Margit
 

Zillikatze

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13 November 2003
Beiträge
196
Ort
sächsisches Vogtland
Hallo

Miene Eltern hatten das bei Ihrer Mietzi auch mal gehabt. Eine Zahnfleischentzündung. Sie haben neben den Medikamenten des tierarztes auch mit Kamille nachgepinselt. Gefiel Mietzi nicht wirklich aber sie sah ein, daß es geholfen hat....

Kamille wirkt entzündungshemmend.

Alles Liebe für Deine Mietzi und gute Besserung natürlich auch.
Romy
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
Hallo Gizmo!

Wie gehts denn deinem Merlin?
Hast du schon ein geeignetes Mittel gefunden?

LG
Mag
 
Oben