Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Kater vermisst Guntramsdorf

Dieses Thema im Forum "Entlaufene Tiere" wurde erstellt von mary6, 27 November 2004.

  1. mary6

    mary6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2004
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Kater aus Guntramsdorf am 22.11.2004 entlaufen. Er ist weiß-grau-braun getigert, 3,5 Jahre alt, kastriert und hört auf den Namen "Maxi". Wir vermissen ihn sehr und zahlen auch gerne Finderlohn!

    Ein Bild von ihm gibt es hier: http://members.kabsi.at/Maxi/Img/Maxi142.jpg

    Bitte Hinweise unter: 0699/12013278 oder edv_data@kabsi.at

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
     
  2. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Mary,

    das ist ja ein ganz lieber. Frag im Tierheim nach, hänge Zettel in Geschäften und an anderen wichtigen Stellen auf, gib eine Announce in die Zeitung, geh selber immer wieder suchen und bitte auch deinen Bekannten- und Freundeskreis, die Augen offenzuhalten.
    Ach ja, auch die Wartezimmer von Ärzten und Tierärzten sind prima, natürlich immer um Erlaubnis fragen, versteht sich, glaub ich, von selbst.

    Ich hoffe, ihr könnt Maxi bald finden, liebe Grüße Aisha
     
  3. mary6

    mary6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2004
    Beiträge:
    2
    Maxi ist tot

    Unser Maxi hat sich heute mit letzter Kraft nach Hause geschleppt. Er lag laut mauzend um 3 Uhr Früh in unserem Garten, schwerverletzt und steif vor Kälte. Er hatte sich scheinbar 6 Tage so herumgeschleppt und doch noch nach Hause gefunden. Wir haben ihn sofort in die Tierklinik Rodaun gebracht. Zuerst hatte er die Nacht überlebt und wir haben schon Hoffnung geschöpft, aber heute nachmittag ist er doch an seinen schweren Verletzungen gestorben. Er hatte eine tiefe, eitrige Wunde am Brustkorb, eine Blutvergiftung und war total unterkühlt und entkräftet. Gestorben ist er letztendlich an Leberversagen. Unser einziger Trost ist der, dass unser treuer Gefährte noch einmal zu uns gefunden hat, noch einmal unsere Stimmen gehört hat, von uns gestreichelt wurde und zumindest in seinen letzten Stunden keine Schmerzen mehr leiden musste.

    Eine sehr unglückliche, traurige Mary6
     
  4. Zillikatze

    Zillikatze Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 November 2003
    Beiträge:
    196
    Ort:
    sächsisches Vogtland
    Liebe Mary6

    :trost: :trost: :trost: :trost: :trost:

    Alles Liebe
    Romy
     
  5. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Liebe Mary,

    kann dir gar nicht sagen, wie leid mir das tut. Maxi muß euch sehr lieb gehabt haben, daß er es noch nach Hause geschafft hat.

    Laß dich :umarm: und ganz fest halten. Wenigstens konnte das Katerchen ohne Schmerzen ins Regenbogenland gehen. Ich fühle mit dir, denn auch ich habe schon einige meiner Tiere ziehen lassen müssen und weiß, wie sehr das schmerzt.

    Ich bin nicht tot,
    ich tausche nur die Räume.
    Ich lebe in Euch
    und geh durch Eure Träume.
     
  6. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Hallo mary :umarm:

    Es tut mir sehr leid, was deinem kater widerfahren ist. Denk daran, dass er jetzt keine Schmerzen mehr hat und er hinter der Regenbogenbrücke auf einer schönen Wiese herumtollen kann.
    Alles Liebe

    Seerosal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden