Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Katzenseuche oder Katzenschnupfen HILFE?? was tun

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von romana, 13 Dezember 2004.

  1. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    Werbung:
    Hallo!
    Habe seit 1 1/2 Wochen zwei kleine Katzenmädels...nachdem mein geliebter Kater von Menschenhand (Auto) mir aus dem Leben gerissen wurde...mußte ich einfach die Leere in mir wieder fühlen..allso beschlossen meine Freund und ich uns gleich zwei weil sie nicht so alleine sind und weil wir sie als reine Hauskatzen halten wollen zu nehmen.
    Als erstes war das sich die kleine Bonny sie sind ca. 8-10 Wochen alt..beim Vorderfuss das Gelenk gebrochen hatte...sie hat jetzt eine Schiene.
    Seit Freitag ist die kleine Nikki krank, hatte am Freitag 41 Grad Fieber waren dann beim Tierarzt der hat ihr eine Spritze verpasst und sie bekommt Tabletten, am Samstagvormittag ist sie herumgesaust wie wenn nix gewesen wäre, dann am nachmittag hatte sie nur mehr durchfall und mußte sich übergeben bis wirklich nur mehr schaum kam. Sie frisst zwar in der früh und am abend einwenig schläft aber den ganzen Tag.Und die andere fängt jetzt auch schon so an...ihre Augen sind zwar noch frisch und munter aber sie hatt auf ihren Mund so wie wenn sie Fieberblasen hätte...allso komplett offen und die Nasen von beiden sind verstopft und verklebt.
    Heute muß ich eh wieder zum Tierarzt, nur möchte ich halt noch mehr tun...vielleicht gibts sonst noch irgendwelche Homöpathische Dinge die man Ihnen geben könnte...
    ich brauche hilfe....ich will meine kleinen scheisser nicht verlieren.
    lg
    Romana
     
  2. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Hallo romana :)
    Ich denke, da kann nur der TA helfen. Es ist ja offensichtlich ansteckend, was deine Mietze da aufgerissen hat. Nimm beide mit zum TA.
    Ich hoffe, es geht gut :umarm:

    Lg Seerosal
     
  3. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    Ja danke! ich war gestern schon mit beiden beim Tierarzt..haben beide Antibiotika bekommen...auf das hinauf hat es meine Kleine so gereckt..sie wollte sich ständig übergeben..kam aber nichts, da nichts drinnen war...ich hoffe auch das es gutgeht!
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Ich wünsch dir und deinen Mietzen auch alles gute!

    Halt uns auf dem laufenden, ja?

    LG
    Mag
     
  5. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    ja danke ich find das voll nett von euch...bin durch zufall hierhergekommen und finde die Seite echt liab! :)
     
  6. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Werbung:
    :) romana
    vielleicht verträgt deine mietze kein antibiotika - ich vertrags auch net - musste auch immer gleich ko.......... wenn ich eins bekam.
    Hoffentlich sind die beiden Samtpfoten bald wieder gesund :umarm:

    Alles gute Seerosal
     
  7. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    Hallo!
    Allso die kleine Bonny muß sich noch immer ständig übergeben...kommt aber nur der Magensaft...sie ist so schlapp und voll arm..ich kann auch nicht mehr essen weil ich so mitleide..die kleine Nikki ist wieder eher wohl auf ich hab ihr Fisch gekocht und den hat sie verschlungen im nu, ich konnte nicht mal hingreifen hat sie zum brummen angefangen und wollte mir am liebsten eine runter haun :) sie dürfte auch über die nacht hinweg den zweiten Fisch verputzt haben...mein Freund war heute beim Tierarzt..die Bonny hat Infusion bekommen..weil sie ja nix trinkt und frisst..beide haben sie wieder Antibiotium gespritzt bekommen und die Bonny nochmals was für die Übelkeit...auch haben wir jetzt Reservespritzen weil mein Freund Krankenpfleger ist..und dann geht das viel einfacher...die Tierärztin hat gemeint das es höchstwahrscheinlich die Katzenseuche ist und das man sie soweit aufbauen muß..das sie selber den Virus bekämpfen können und bei der Nikki schauts einstweilen mal gut aus...sie dürfte es schon ganz gut überstanden haben..aber mal schaun...ich hoffe die kleinen Scheisser haben den Willen zu kämpfen...
     
  8. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    oje romana - ich wünsch euch alles gute für die Samtpfoten :umarm:

    Lg Seerosal
     
  9. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    danke das ist so lieab, da weiß ich wenigstens das ich nicht alleine bin und das es menschen gibt die mich in meiner sorge und meinem schmerz zu Tieren verstehen..
     
  10. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Romana,

    erstmal herzlich Willkommen in unserer Mitte.

    Oweh, deine Mietzen hat es ja schlimm erwischt.
    Ich drücke alle Daumen und Pfoten, besonders die kleine Bonny
    scheint es dringend zu brauchen.

    Schick ihr viele postiven Gedanken, sie wird es spüren.

    Liebe Grüße Aisha
     
  11. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    so erstmals vielen dank für eure netten worte...
    gestern sind wir dann zu meiner ursprünglichen Tierärztin gefahren, die hat sie gleich wieder mit Spritzen und für die Bonny ne Infusion versorgt..sie hat sie sich dann die Nacht beisich behalten obwohl ich sie dann im nachhinein wieder fast holen wollte..ich konnte kein Auge zumachen immer in gedanken an die zwei, das ich sie alleine gelassen hätte...heute um 7 uhr morgens haben sie dann mein Freund und ich wieder geholt..ich wollte sie einfach in ihrem zuhause wissen...auf jeden fall..zuhause angekommen sauste die kleine Nikki herum und sofort zum fressen...ihr scheints gut zu gehen...nur die kleine bonny mag einfach nicht essen aber trotz allem mußte sie kein einziges mal mehr erbrechen..das sie ja nach den anderen spritzen und infusionen immer mußte...es dürfte ein anderes antibiotikum sein was ihr die Tierärztin gegeben hat das sie verträgt..auch sagte diese Tierärztin das wir beiden keinen schluck milch geben dürften und auch solche Tropfen gegen übelkeit die an und für sich für den menschen ist...hat sie gemeint sollten wir nicht verabreichen, das sie für menschen sind und das auch bleiben sollten und nicht für tiere. Ich hoffe heute das die kleine Bonny endlich wieder zum fressen anfängt, da es heute der 4 Tag ist wo sie nichts frisst...ich hoffe die Mädels schaffen es...und kämpfen um jeden Preis..den das tun wir auch...ich könnte es nicht verantworten sie einschläfern zu lassen und möchte nichts unversucht lassen...
     
  12. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    ich muß nochmals was loswerden....was mich furchtbar anstinkt...irgendwie sind die feststellungen der Tierärzte immer vermutungen...keiner kann uns sagen obwohl wir bei zwei Ärzten war..was die kleinen Katzenbabys haben..die Diagnos beruht nur auf vermutungen..da kann ja keines gesund werden wenn man nicht dezitiert behandelt...das man ja sicher könnte wenn man es wüsste...ich denke mir sowas muß doch im Blut feststellbar sein oder?
    Die zwei haben unterschiedliche symptome und irgendwie kann ich es nicht glauben das es katzenseuche ist...
     
  13. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    da geb ich dir recht ramona - die àrzte sollten schon mal abklären, was deinen Mietzen fehlt. Im Blut und/oder Urin kann man sicher was feststellen.
    Die àusserung deiner TÄ wegen der medikamente kann ich nicht verstehen.
    Z.B. hat unser alter Hund zu Hause Herztabletten bekommen, die auch die Menschen kriegen. Und Paspertintropfen (für Magen) hat auch mein Hundi schon bekommen.
    Hak nochmal nach wegen Blutuntersuchung - is zwar a bissl teuer, aber dann wisst ihr wenigstens was den Mietzen fehlt.

    Alles Gute für die Samtpfoten :umarm:

    Lg Seerosal
     
  14. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    so ich bins wiedermal....allso bei bonny steht es jetzt schon fest das sie Katzenseuche hat...bei der anderen...da glaubt die Tierärztin das sie die Katzenseuche etwas gestreift hat..aber nicht ganz ausgesprochen ist..die Nikki hat "nur" Schleim auf der Lunge und hat antibiotikum bekommen...die kleine bonny ist ganz schwach und wird mit Infusionen quasi ernährt...wir reden ihr jeden tag ein das sie kämpfen muß...das steilste war gestern..das die ursprüngliche Ärztin angerufen hat und gemeint hat ja sie hätte eh vorgestern herumgerufen wegen dem Serum für die Katzenseuche aber sie hats nirgends herbekommen..daraufhin hat mein Freund den Tierarzt in Tirol da mein Freund aus Tirol ist angerufen und er schickt uns das Serum und er versteht nicht warum die Tierärtzin in OÖ das nicht hat..wir waren überglücklich dann sind wir wieder zu meiner Tierärztin wegen Infusionen gefahren und haben ihr das erzählt..dann teilte sie uns mit, das sie das eh schon gespritzt hätte am Mittwoch wo wir das erste mal zu ihr hingefahren wären...ich spreche von Serocat das sie ihr gespritzt hat, und die andere bekommt das nirgends her...wobei eigentlich sie mehr die Kleintierärztin wäre und die andere mehr der Pferddoctor..ich dachte mich trifft der Schlag..echt...
    und ich hatte dann auch auf mich selbst so ne wut..weil ich nicht gleich am Montag zu ihr gefahren bin sondern zu der in meiner Stadt...weil eben die Nikki auch schon dort war..aber das die sowas von bl... wäre, hätt ich nicht geglaubt...
     
  15. romana

    romana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Freistadt/OÖ
    eingeschlafen

    Am Samstag ist unser kleiner Schatz Bonny eingeschlafen..am Freitag wußten wir schon das sie es nicht überleben würde, man sah es in ihren veränderten Augen, sie frass seit Montag nichts und man spührte nur mehr verschlechterungen...wir brachten sie Freitag abends nochmals zur Tierärztin um alles nochmals zu versuchen und liessen sie dort, da sie dort unter einer Wäremlampe schlafen konnte...am Samstag um ca. 11 uhr schlief sie dann ein, sie hatte kaum noch Blut in ihr und höchstwahrscheinlich versagten die Organe...ich hatte solch schuldgefühle das ich sie alleine gehen ließ aber ich hätte es auch nicht ertragen wenn sie in meinem Armen eingeschlafen wäre...es ist schrecklich...jetzt gehört natürlich unsere ganze aufmerksamkeit der kleinen nikki die noch etwas schnupfen hat..allso sie niest...die bekommt jetzt ihr zweites Serocat das wir extra aus Tirol kommen liessen, da die Pharmafirma das Serocat nicht mehr herstellt und die div. Tierärzte restbestände haben...und dann wird sie dann aktiv geimpft..da ja das Virus noch immer bei uns überall in der Wohnung ist...sie tut mir so leid, da sie jetzt alleine sein muß und ich glaub ab und zu sucht sie die kleine Bonny.....
    ich verstehe nicht warum die Medizin nicht soweit ist, diese Katzenseuche/schnupfen auszurotten bzw ein effektives Mittel dagegen zu finden???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden