Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Pferdeverkauf

Dieses Thema im Forum "Pferde-Forum" wurde erstellt von Margit, 21 Januar 2004.

  1. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Naja ich verkaufte ihn aus 3 verschiedenen Gründen:

    1. war das ich als ich die lehre anfing, einfach keine zeit mehr hatte, (wobei ich das sicherlich irgendwie regeln hätte können)
    2. naja das pferd ist ja nicht gerade das billigste haustier...
    3. mein damaliger freund, der mich schon fast dazu drängte.

    naja und was noch dazu kam, war das mich Timor einmal abwarf, und ich mir dabei den ellbogen und das handgelenk brach. seitdem hatte ich dann etwas angst vor ihm, weil er so unberechenbar war.
    aber das war sicher kein grund, das war nur ein gefühl damals das von anderen ausgenutzt wurde um mich zu dieser entscheidung zu drängen.
    Naja jetzt hat er einen schönen platz auf einem reiterhof, bei einem 12 oder 13 jährigen mädchen.
    Leider hab ich auch keinen kontakt mehr dazu.
    Ich bereue heute noch die entscheidung Timor zu verkaufen.
    Wenn ich die zeit zurückdrehn könnte, würde ich die leute (damit meine ich meinen ex, seine eltern, und seine grosseltern) reden lassen, ich würde ihn trotzdem nicht verkaufen.
    das ist jetzt das ist jetzt 4 jahre her.

    ich bin schon seit 2 jahren nicht mehr geritten, ich möchte aber wieder damit anfangen sobald ich zeit und geld dafür hab :)

    LG mag
     
  2. Binchen

    Binchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    in einem Haus
    ja ich glaub wenn man mal ein pferd hatte ist man eingefleischter pferde narr:D

    und keine mühe ist einem zuviel!

    ich kann nur davon erzählen, was ich von andi weiss!
    sie hat auch lange nach einem "günstigen" stall gesucht und hat einen gefunden fast vor ihrer haustür!

    ja pferd ist nicht günstig - stall, futter, tierarzt!
    geht gleich immer alles in die hunderte von mark/euro.
    und zeit sollte man auch haben!

    wie lange hattes du deinen timor denn?
     
  3. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    naja, da mich das thema früher etwas schmerzte, hab ich dann nix mehr sehn wollen von pferden, sobald irgendwas mit pferden im fernsehr war hab ich umgeschaltet, hab ich pferde irgendwo auf einer koppel gesehn, oder hab ich andere reiten sehn, hab ich weggeschaut.
    Naja jetzt hab ichs überwunden, und bin wieder bereit auf das thema einzugehn

    ohja und hufschmied nciht vergessen, timor hatte auch am anfang huffäule, und er hatte auch chronische Bronchitis.
    Ich hatte ihn aus einer Reitschule gekauft, oder besser gesagt mein ex hat ihn bezahlt. da war timor schon 13 Jahre alt. Mit dem Besitzer gabs dann leider probleme, es hat einfach leider nicht gepasst. was da alles vorgefallen ist tut mir heute leid das es so kommen musste. naja nicht darüber reden will
    jedenfalls sind wir dann übersiedelt zu einem anderen reitstall.

    schöne aber kurze 2 jahre leider. aber ich kannte ihn schon 2 jahre vorher.
     
  4. Binchen

    Binchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    in einem Haus
    :( oh sorry wollt keine alten wunden aufreisen!

    ist ja erst 4 jahre her.

    aber es interessiert mich schon, warum man sich ein pferd kauft!

    ich mein reiten tu ich auch gerne, aber dann das putzen und pflegen!

    so ein pferd beansprucht halt doch viel mehr zeit als eine mietzekatze:D

    gut sie sind auch wunderschöne tiere, aber ich schau sie mir lieber an.

    wenn ich so höre wie oft andi gleich nach dem geschäft los ist zum pferd!
    und nicht zum reiten, sondern um sie mit den anderen auf die koppel zu bringen, oder stall ausmisten und so puhhhh

    ich glaunb da bin ich wohl echt zu faul fürso ein aktives tier:D

    deshalb versteh ich mich wohl so gut mit katzen, von wegen 16 stunden schlafen:schlaf2:


    lg binchen:)
     
  5. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    nö hast net :) hab ja geschrieben, ist überwunden :)

    naja bei timor wars eher so, dass er sonst zum Schlachthof gekommen wär, drum haben wir ihn auch nur um 8000 schilling (ca. 600 euro)
    bekommen.

    ich hab das putzen sehr genossen, es vertieft die beziehung zum pferd

    ja das stimmt :)

    naja das ausmisten ist mir meistens erspart geblieben, da bei dem reitstall kinder waren die sich damit das reiten verdient haben :)

    LG Margit
     
  6. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.485
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mühlviertel, Oberösterreich
    Werbung:
    Wie viel Zeit verbringt man denn so im Schnitt pro Woche mit dem Pferd damit es gut gepflegt ist und es ihm gut geht?
     
  7. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Naja ich kann nur sagen wie lang ich meistens beim Pferd war.

    ich bin immer nach der arbeit oder berufsschule hingefahren, und war dann meistens so zwischen 2 - 3 stunden bei Timor, am wochenende war ich meistens den ganzen vormittag oder nachmittag.

    ihn putzen, ihn bewegen, dann wieder putzen, auf die koppel bringen, und wieder rein in die box und noch ein wenig schmusen mit ihm.
     

    Anhänge:

  8. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    noch ein foto
     

    Anhänge:

  9. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    und noch eins, da wird er gerade von einer ehemaligen freundin von mir geritten
     

    Anhänge:

  10. Binchen

    Binchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    in einem Haus
    boah, das ist ja ein schimmel!
    ist der hübsch
    schöööööööööööööööööööön

    aber den sauber putzen:D

    da warst bestimmt nur drei stunden mit putzen bescgäftigt:p

    aber erzähl mir doch - neugierig wie ich bin - warum er dich abgeworfen hat?
    der schaut so lieb, und als reitschulpferd müsst er dch total friedlich sein, abgesehen davon dass er schon 13 jahre alt war!

    wie alt wird eigentlich ein pferd im durchschnitt?


    lg binchen
     
  11. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    jo ja man den sauber zu kriegen noch dazu wenn wer sich am boden welzte :)
    aber es war immer lustig im zu zuschauen :)

    naja, ich schrieb schon dass er sehr unberechenbar war. von einer sekunde auf der anderen, sprang er herum wie eine gams, mit durchgestreckten füssen in die höh einen buckel gemacht, und herunten lag ich.

    ja das kann täuschen, er hats faust dick hinter den ohren, einmal führte ich ihn zum putzplatz. und mein exfreund ging ein paar schritte hinter uns, als timor nach hinten schaute, und auf einmal aushaute. so als ob er ihn vorher anvisierte. :)

    aber sonst sind wir eigentlich recht gut mit ihm ausgekommen, dass er mich abworf ist ja nur einmal vorgekommen, und da war ich auch selber schuld, hätt mich besser in den sattel sitzen sollen, und die zügel besser in der hand halten sollen, dann wär ich gar nicht raus geflogen. und danach stand er da wie ein kleiner unschuldsengel, so als ob er sagen wollte ich, ich hab nix gemacht, und beschnupperte meinen kopf :)


    im schulbetrieb durfte er nur von erfahrenen reitern und vorreitern geritten werden.
    (was nicht heisst das ich ein erfahrener reiter war ;) )

    naja pferde können schon über 30 jahre alt werden, ich kannte ein pferd das 37 jahre alt war, aber das erreicht man halt nur bei guter Pflege und artgerechtes halten :)

    LG Mag
     
  12. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Margit,

    was für ein schöner Kerl. Ich wollte auch immer einen Schimmel, geworden ist es ein Brauner. Eine nette Stute, bekam ich mit 3 Jahren, noch keine Ahnung von nix das Pferdchen und ich auch net allzuviel. Aber wir waren guter Dinge und haben voneinander gelernt.

    Sach ma, warum wurde der Timor mit Schlaufzügeln geritten? Meine war eine wilde Hummel aber ich konnte sie mit einer Ponyhackamore reiten.

    Ich bin den Pferdevirus nie ganz losgeworden obwohl ich mir jetzt die Arbeit rund ums Pferd mit allem pipapo nicht mehr so recht vorstellen könnte. Jeden Tag zweimal in den Stall, kann ich ja gar net, wenn ich arbeiten bin. Die nicht unerheblichen Kosten, der Zeitaufwand. Mit Familie, Haus und Garten, Beruf und den Tieren kaum zu machen.

    Ich würd ja gern wieder reiten gehen, bin aber ein sooooooooooo ein Angsthase und meine Freundin hat leider ein heimtückisches unberechenbares Pferd das ich sämtliche Ausreden erfinde um nicht reiten gehen zu müssen. Ja, wenn es ein schnuckeliges schmusiges liiiiiiiebes Pferdchen wär, dann wäre ich schon längst wie Lucky Luke unterwegs in den Sonnenuntergang. Aber so kann ich nur weiterträumen. LG Aisha
     
    1 Person gefällt das.
  13. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    :) ich wollte eigentlich immer einen Fuchs :)

    Er wurde nur dieses einemal mit den Schlaufzügeln geritten da ich dringend ein schönes Foto von ihm brauchte, und der kerl ständig seinen Kopf wo anders hatte! Da kam dann meine Freundin auf die Idee ihm für die Zeit die Schlaufzügel anzulegen.

    ich habs zwar schon mal gehört und gewusst, aber momentan is es mir entfallen, was ist noch mal schnell Ponyhackamore?

    oh ja! momentan könnte ich mir auch nicht vorstellen ein Pferd zu haben, hätte im moment absolut keine Zeit dafür!
    Anderseits fehlts mir aber auch ein wenig...

    Wieso hast denn Angst? Auch einen Sturz erlebt?

    LG Margit
     
  14. Aisha

    Aisha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    341
    Servus Margit,

    da bin ich aber froh, daß der Schimmel nur fürs Foto diese grausigen Schlaufzügel trug.

    Ein Hackamore ist ein gebißloser Zaum der nur auf den Nasenrücken einwirkt, Das Pferd hat also nichts im Maul und durch Druck auf die Nase kann man das Tier lenken. Meine Stute tat das nämlich auch sehr gerne, Zügel aus der Hand reißen. Heute weiß ich, das ich mit ihrem Maul nicht immer sanft umgegangen bin und so gesehen war das Hackamore eigentlich das beste für beide.

    Ich war schon immer eine vorsichtige Natur und habe auch lange gebraucht, um mich auf dem Pferderücken wohl zu fühlen. Da hatte ich aber auch ein Pferd, dem ich vertrauen konnte und das ist bei dem Pferd meiner Freundin leider nicht möglich. Es war schon immer ein schwieriges Pferd, lange nicht geritten aus diesem Grunde. Jetzt ist der Wallach schon 19 Jahre und hält von der Reiterei auch nichts mehr, aber ich soll nu - hab aber Bammel. :wut1:

    Vielleicht geb ich uns beiden aber noch eine Chance, kann ja sein, daß er nun ein wenig ruhiger geworden ist. LG Aisha
     
  15. Morgane

    Morgane Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2004
    Beiträge:
    6
    @Mag: Ich muß sagen, es tut mir leid, was du durchmachen mußtest, doch es war deine Entscheidung. Ich habe erst im zweiten Lehrjahr zu reiten angefangen, und reite nun schon seit 16 Jahren, und habe hintereinander mein drittes eigenes PFerd, und es geht sehr wohl, Urlaube und Markenfetzen usw..sind halt gestrichen. Und wenn ein Freund von mir aufs Pferd oder reiten eifersüchtig war usw..habe ich diese Beziehung sofort beendet. Nun bin ich sieben Jahre verheiratet habe ein Kind, und habe mein Pferd und meinen anderen Tiere, das war auch Grundvoraussetzung für die Wahl meines Mannes. Ich spare auch schon auf ein weiteres Pferd, wenn meine mal in die Pension gehen muß. Hatte auch deswegen schon zeitweise zwei Jobs wie mein erstes Pferd und das Fohlen krank waren, man muß halt wissen was man möchte und dafür auch was tun. Ich finde wenn du eh schon vom PFerdevirus infiziert bist wie du schreibst, such dir zuerst wieder einen Reitstall dann nimm Schulstunden auf Schulpferden und dann such dir eine Mitreitgelegenheit, war auch schon eine zeitlang Mitreiter wie ich auf mein zweites PFerd gespart habe. Nur du mußt es wollen und dann auch machen. Ich könnte ohne Pferd und ohne reiten und Stall gar nicht mehr leben. Ich wünsche Dir viel GLück und mach was draus...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden