Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Sollen Katzen Freigang haben oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von Lutzi, 5 April 2005.

  1. Lutzi

    Lutzi Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    47057 Duisburg-Neudorf
    Werbung:
    Also, so viel Pech wie meine Tochter mit ihren Katzen hat, ist schon fast nicht normal. Im Mai 2004 hat sie aus dem Urlaub in Griechenland zwei Katzen mitgebracht, Kater und Kätzin. Nach 2 Monaten hat sie sie dann rausgelassen. Ihre Strasse ist ja eigentlich sehr ruhig und hiner den Häusern sind jede Menge Gärten. Dann ist sie irgendwann mit den Katzen zu uns gekommen. Wir wohnen gleich hinterm Bahübergang. Sie sind ihr gefolgt wie es eigentlich nur Hunde tun. Sehr beliebt auch bei allen Nachbarn. Das war vielleicht das Verhängnis. Der Kater überquerte recht früh am Morgen eíne stark befahrene Strasse um in die anderen Gärten zu kommen. Zurück kam er dann leider nicht mehr. Wurde angefahren und am Strassenrand liegen gelassen. Eine uns fremde Autofahrerin hat ihn auf den Bürgersteig auf ein Handtuch gelegt und dann meine Tochter informiert.
    Danach hat sie die Kätzin nicht mehr rausgelassen, wenn sie nicht zu Hause war. Da sie sehr lange arbeiten muss, hat sie sich wieder aus einem spanischen Tierheim einen Kater ausgesucht.
    Am letzten Wochenende passierte dann das nächste Unglück. Die Kätzin ging abends noch mal raus. Als sie nach 2 Stunden nicht zurück war, ging meine Tochter sie suchen. Auch noch ein zweites und drittes Mal. Dann beim dritten Mal, als sie schon alles abgesucht hatte, kletterte sie auf den Zaun an den Bahngleisen, schaute nach rechts und machte eine grausige Entdeckung: da lag ihre wunderschöne Kätzin auf den Gleisen, vor den Hinterpfoten von den Rädern eines Zuges durchtrennt. Meine Tochter war am Boden zerstört und meint zu mir: gibts es überhaupt einen Gott da oben? Warum läßt er so was geschehen? Ich glaube nicht daß es da irgendjemanden gibt. Mein Mann holte die Kätzin von den Gleisen und wir haben sie dann im Garten feierlich begraben.
    Eigentlich verstehe ich die Sache nicht so ganz, unsere kleine Katze hat einen großen Respekt vor Autos, Zügen usw. Rennt dann gleich ins Haus.
    Die Kätzin müsste doch den nahenden Zug gespürt oder gehört haben. Was jetzt meine neueste Vermutung ist (habe ich meiner Tochter aber noch nicht gesagt); vielleicht hat die Kätzin die Rufe und das Pfeifen ihres Frauchens doch gehört, obwohl es laut war wegen der vielen Züge. und wollte auf dem kürzesten Weg zu ihr und hat vor lauter Aufregung nicht den nahenden Zug bemerkt?! :weinen3:
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Lutzi!

    Das ist ja schrecklich!
    Das tut mir sooo leid :umarm:
    Es ist so schlimm sein geliebtes Tier zu verlieren und dann auch noch 2x auf dem selben Weg!
    Wegen dem Freigang. Wenn eine Katze Freigang gewohnt ist, sollte man ihr den schon geben. Eine Freigänger-Katze einzusperren wäre fast schon Quälerei für die Katze.
    Wenn Katzen von kleinauf reine Wohnungskatzen sind, dann haben sie auch nicht das Bedürfnis rauszugehn.

    Ich mache es auch so wie deine Tochter mit meiner Katze Mucki. Ich lasse sie nur raus wenn ich zuhause bin. sie ist dann nie länger als max. 1 Stunde unterwegs. das reicht ihr auch.
    Bei unserem Kater kann ich das nicht tun, er ist schon von kleinauf ständig draussen, (wurde mir von der Vorbesitzerin gesagt) er kommt jetzt im Frühling nur zum Fressen und zum schlafen und ist dann aber shcon wieder sofort weg.
    Ich könnte ihn nicht einsperren, er täte mir zu leid....

    Ich würde diese Vermutung nicht deiner Tochter erzählen, ehrlich gesagt. Es würde dadurch vermutlich nur schwerer für sie sein und sie würde sich vermutlich nur Vorwürfe machen. Zumindest ginge es mir so....

    Es könnte auch sein das sich die Kätzin vor etwas erschreckt hat und deswegen den Zug nicht hörte, oder das sie vielleicht etwas gejagt hat oder gejagt wurde...

    Ich hoffe deiner Tochter geht es schon wieder etwas besser, und vielleicht holt sie sich wieder eine Katze? ich glaube eine ist ja jetzt noch da oder?

    LG
    Margit
     
    1 Person gefällt das.
  3. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Übrigens: Herzlich Willkommen bei uns!

    Ich hoffe du fühlst dich Wohl hier!

    LG
    Margit :blume1: :umarm:
     
  4. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    ich seh das genau so wie Mag - eine Katze, die an den Freigang gewohnt ist, sollte man nicht einsperren - Katzen, die schon immer im Haus gelebt haben, leiden aber nicht darunter

    wir haben 5 Katzen - 4 davon sind reine Hauskatzen - die 5. hatte ich schon vor meinem Partner und die durfte immer raus, weil sie's gewohnt war - die kommt jetzt nur noch im Winter ab und zu mal zum Schlafen ins Haus - ansonsten besucht sie manchmal den Nachbarn im Parterre, ist sonst aber immer draussen
     
  5. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    Erstens Mal tut mir die Geschichte schaurig leid für Deine Tochter. Das ist wirklich nicht fair. In solch Situationen frag'ich mich, ob's den da oben überhaupt gibt.... :wut1:
    Verständlich, dass sich Deine Tochter nun überlegt, ihre Büsis nur noch drinnen zu lassen. Würde mir wohl gleich gehen....

    Ansonsten, kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen. Eine Katze die Freilauf gewöhnt ist, kann man nicht einsperren. D.h. man kann schon, aber ich glaube sie wäre sehr unglücklich darüber. Aber es gibt in Tierheimen ja auch häufig Katzen, die sich nur in der Wohnung aufhalten. Somit dürfte es keine Probleme geben.

    Bei mir ist's grad umgekehrt als bei Krstie: Meine 4 Katzen hatten mein Ex-Freund und ich von Anfang an etwa drei Jahre lang immer drinnen, bis mein neuer Partner und ich eine Parterrewohnung mit Katzentür! gefunden haben. Seine Katze (die 5.) ging damals schon immer ins Freie. Nun konnten wir natürlich nicht nur seine raus und meine drinnen lassen....
    Mittlerweilen gehen alle gerne raus, die einen mehr, die anderen weniger. Und dank Katzentörchen gibt's auch keine Probleme, weil sie immer machen können, wie sie wollen. (Es sei denn, die 5. Katze hockt vor der Tür.... Schritt , vor ihr haben meine nämlich grossen Respekt :) )
     
    1 Person gefällt das.
  6. Lutzi

    Lutzi Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    47057 Duisburg-Neudorf
    Werbung:
    Freigang für Katzen

    Hallo Ihr alle!!!
    Vielen lieben Dank für Eure schnellen Antworten und die seelische Unterstüzung. Meine Tochter hat wohl schon wieder im Internet gestöbert; der arme kleine spanische Kater soll ja nicht so lange alleine bleiben.
    Wie lernen eigentlich Katzen, die im Heim geboren wurden und aufgewachsen sind, die Gefahren der Strasse/Schiene kennen?

    Habe da noch eine technische Frage: möchte als Profilbild das Bild meiner kleinen schwarzen Kätzin einsetzen. Wie kann ich das auf das gewünschte Pixelmass ändern?

    :danke:
     
  7. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Habe dir darauf eine PN geschickt
     
  8. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    hm gute Frage, ich denke es ist Instinkt, wobei aber Katzen die die Gefahren nicht von kleinauf kennen, weit nicht so scheu oder sensibilisiert darauf sind.

    Aber es ist ja auch so das es oft Katzen erwischt die diese Gefahr schon sehr lange kennen und auch schon eigentlich wissen müssten wie sie damit umgehen sollen.

    LG
    Margit
     
  9. Lutzi

    Lutzi Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    47057 Duisburg-Neudorf
    Vielleicht war es sogar Mord?

    Unsere neueste Vermutung ist folgende: könnte es auch sein, dass jemand so sauer auf die Kätzin war, sie vergiftet oder bewusstlos geschlagen und sie dann auf einen Schienenstrang gelegt hat? Da sind nämlich zwei Gleise, in zwei verschiedene Richtungen. Und als meine Tochter die Kätzin entdeckt hat, lag sie auf dem Rücken auf dem vorderen Schienenstrang, so als wenn sie in die Lok reingesprungen wäre. Normal wäre es vielleicht noch gewesen, hätte sie auf dem zweiten Schienenstrang nach draußen auf die Böschung hin gelegen. Den letzten Sprung vollends raus hätte sie nicht mehr geschafft?
    War des öfteren mit meinem Sohn in der Wohnung meiner Tochter, und war zu dem Moment ganz gewiss, dass die Katzen oben in der geschlossenen Wohnung sich befanden. Wurden von einer „Nachbarin“, zwei Häuser weiter hin angesprochen, wir sollten doch darauf achten dass die Katzen drinnen seien. Sie hätte ihre Türen nach außen alle offen und sie wollte nicht, dass die Tiere darein kämen. Sie war fest überzeugt, die Kätzin erkannt zu haben, was aber wie gesagt gar nicht sein konnte.
    Diese Nachbarn waren die einigsten, die sich immer wieder beschwerten. Bei allen anderen Nachbarn waren die Katzen sehr beliebt und wurden teilweise dort auch mit gefüttert.
    Wenn wir das beweisen könnten hätten wir mit einer Anzeige überhaupt eine Chance??
     
  10. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Lutzi!

    Gute Frage!
    Ich weiss leider nicht ob man hier zu noch eine Anzeige machen kann?

    Wie willst du es denn beweisen?

    LG
    Margit
     
  11. Lutzi

    Lutzi Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    47057 Duisburg-Neudorf
    Chance für eine Anzeige?

    Hallo Mag,
    schätze mal, daß es jetzt wohl zu spät ist. Weiß nicht, ob man jetzt noch was feststellen könnte bei einer Untersuchung des Mageninhalts. Sie wurde ja wohl angefasst beim auf die Schienen legen und da könnte man doch vielleicht eine menschliche DNS feststellen? An Hare der beiden Verdächtigen würde ich schon irgendwie kommen.
    Die neue Kätzin hat sich ja schon recht gut eingelebt und ich weiß nicht so recht, ob meine Tochter das ertragen könnte, ihre geliebte Kleine auszugraben und aufschneiden zu lassen.
    Würde mich generell interessieren, wenn mans beweisen könnte, ob eine Anzeige die Spur einer Chance hat.
    Liebe Grüsse, Bruni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden