Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

erfahrung mit rhodesian ridgeback

Dieses Thema im Forum "Hunde-Forum Allgemein" wurde erstellt von user04, 30 Januar 2004.

  1. user04

    user04 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2004
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo liebe Hundefreunde,

    bin in der Auswahlphase für meinen zukünftigen Hund und finde das, was ich bisher über rhodesian Ridgebacks gelesen habe sehr interessant.

    Erbitte Stellungnahmen von mit dieser Rasse erfahrenen Leuten bezüglich eventueller Probleme mit wildern.

    Herzlichen Dank, User
     
  2. Stella

    Stella Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    1230 Wien
    Versuche mich kurz zu halten:

    Der RR ist bei uns auch als "Löwenhund" bekannt geworden, weil er in seiner Heimat zur Jagd auf Löwen verwendet worden ist. Heute gibt es in Südafrike kene jagdbaren Löwen mehr und der RR hat andere Aufgaben übernommen. z.B. Bewachung von Häusern. Sie haben angeborene Furchtlosigkeit und nehmen freudig eine Fährte auf und verfolgen sie.

    Standard: Größe Rüde: 63,5-68,5cm/ bei ca. 36kg
    Größe Hündin: 61-66cm/ bei ca. 31kg

    Hier noch einen interessanten Link:

    http://www.rhodesian-ridgeback.at/

    Besonders der Abschnitt "Erziehung und Arbeit" würde mich persönlich davon abhalten mir so einen Hund zu nehmen.

    noch eine kurze Beschreibung:

    http://www.hundewelt.at/rassen/rasse8.html

    Hofffe dir geholfen zu haben.
    Liebe Grüße
    Bernadette
     
  3. user04

    user04 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2004
    Beiträge:
    2
    danke für den Beitrag, doch war er nicht ganz das was ich suche. Rassestandards, RR-Websites und Züchtersites hab ich mir schon angesehen - was mich interessiert sind Erfahrungsberichte von RR-Besitzern.
     
  4. zionkaya

    zionkaya Mitglied

    Registriert seit:
    23 November 2009
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Kaindorf bei Hartberg
    AW: erfahrung mit rhodesian ridgeback

    Bin zwar kein RR-Besitzer aber ein grosser fan dieser Rasse auch schon einige trainiert und viel gelernt dabei.
    Nach jahrelangen Recherchen kann ich dir nur sagen alle Infos aus Internet,Büchern und von Züchtern sind nur die halbe Wahrheit,teilweise totaler Sch...und absichtlich gelogen um den Verkaufswert zu steigern!!!
    Züchter reden immer ihre Rassen schön ohne die negativen seiten zu sagen!
    zB.mutiger Löwenjäger-ist gelogen und absoluter Blödsinn ,das Gegenteil ist der Fall ein totaler Schisser ist er(im Bezug auf Löwen)ist ganz normal und genetisch bedingt.
    Mal ehrlich welcher Hund würde sich mit einem Löwen anlegen?
    Er zeigte bei der Jagd vielmehr durch zittern und winseln an das Löwen in der nähe sind
    Frederick Courtney Selous ein Grosswildjäger der mit Präsidenten der USA,deutschem Kaiser,usw.auf die Jagd ging(um die Jahrhundertwende) hatte einen berühmt mutigen RR namens Cornelius van Rooyen der ansch.Löwen angriff.Durch ihn wurden sie als Löwenhunde berühmt!Eine nicht bewiesene LEGENDE!Nicht einmal klar ob sie einen Ridge hatten!Fakt ist das damals wie heute bei wildhütern nicht einmal ein Dutzend im einsatz waren und sind!Wen eine Hunderasse den Mut hatt sich einem Löwen zu stellen ist es der Boerboel(2te südafr.Rasse).Selbst dieser,ich besitze einen,macht sich im Zoo nur bei Geruchaufnahme des Löwen an vor lauter Angst-völlig natürlich!(kannst du auch mit RR ausprobieren).Da in Südafrika und Zimbabwe(ehem.Rodhesien) lange Zeit nur auf Funktion und nicht auf Standard gezüchtet wurde verm.sich beide(+viele andere)was auswirk.auf den Charakter hat.
    Obwohl RR und Boerboel komplett versch.sind,steckt doch im RR ein wenig Boerboel und umgekehrt!Was viel Ehrfahrung und Kenntnisse in der Hundehaltung fordert.
    Der RR ist zwar kein Anfängerhund aber mit Konsequenz und Einfühlungsvermögen zu schaffen(anders der Boerboel,der ist wirklich schwierig-Rüden),wirklich verstehen bezweifle ich,da sie ganz anders ticken!Auffallend ist das RR aber vorallem Boerboel Misstrauen gegenüber Fremden.
    Viele Halter +Trainer glauben zu wissen was sie tun,beim RR liegen sie oft falsch.
    Bsp.:EinRR-Rüde stolze 50kg-Schutztraining,ehrfahrener Trainer sagt er ist sich unsicher,ängstlich,bricht ab, schnüffeld am Boden, mal is ne läufige Hündin schuld dann Übersprungshandhlung usw.
    Ich sag zu ihm is kein Rottweiler hat keinen ausgepr.Beutetrieb....tickt anders,er sagt er weiss was er tut ,ich sage würde mir volle Montur anziehen(Schutzanzug)er wieder ich weiss was ich tue...
    3wochen später wieder schutztraining,dem RR reichts lauft weg dreht nen Halbkreis und beisst von hinten ins Genick und reisst das ganze Hemd runter Gottseidank nichts schlimmes passiert- ich habs gesagt RR ticken anders!
    Es gibt viel Bla Bla über standard aber über Wesen ist sehr wenig bekannt und schwierig zu deuten,ist er jetzt freundlich oder reserviert gegenüber Fremden,ist er ängstlich oder doch mutig?Eins ist sicher er ist anders!!
    und für mich die eleganteste und edelste Rasse aller Rassen!
    Könnte noch stundenlang drüber erzählen
    Hoffe dir gholfen zu haben.
    Animalische Grüsse Mario
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden