Kaninchen lieben Bananen???

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
Nochmal Hallo :)

Kaninchen fressen Bananen?
hab gelesen das manche sogar voll wild drauf sind :)
weiss jemand wieviel man einem hasen geben darf
kann mir ja vorstellen das, dass verdauungsprobleme
hervorrufen kann :)

LG Margit
 
Werbung:
M

Minnie

Guest
Hallo Mag!
Soweit ich weiss dürfen Kaninchen Bananen fressen, allerdings würde ich ihm vorsichtshalber nur ein kleines Stückchen geben. Lieber morgens ein kleines Stück und dann abends nochmal eins.
Und dann kann man beobachten ob es das gut verträgt. Zum Grünfutter gehören noch u.a.:
Möhren, Möhrengrün, Chicoree, Chinakohl, Gurken, Tomaten, Fenchel, Paprika, Sellerie (Knolle und Grün), Äpfel, Erdbeeren, Dill, Petersilie, Basilikum, Borretsch, Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich, Giersch usw.
Falls das Kaninchen es nicht gewohnt ist zu essen, es langsam daran gewöhnen.
Was sie den ganzen Tag fressen sollen ist Heu.
Was nicht gut sein soll ist Trockenfutter, das kann zu Problemen führen, wenn es zuviel ist. Wenn Trockenfutter nur einen kleinen Teelöffel voll am Tag und dann Pellets, wo alle gleich sind, weil sie sich sonst nur das Leckere raussuchen.
Bei der Kaninchenernährung soll man auch beachten was die Verwandten in der Natur zu sich nehmen.
lG Nina:)
 

Rosenelfe

Mitglied
Registriert
8 November 2003
Beiträge
19
Hallo

Meine Kaninchen bekommen getrocknete bananen....einfach im Ofen trocknen ..in scheibchen geschnitten, wie Trockenobst

Davon bekommen sie immer mal ein paar scheibchen...und sie sind total wild drauf...

alles liebe
Elfe
 

rocky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16 Februar 2004
Beiträge
82
hallo @all:)

meine bunny frist am liebsten:
bananen aber nur einmal am tag ein stück und nicht jedentag,kann zu durchfall führen.
am liebsten
birne,rosienen,nüsse,necktarine,trauben,schoko
waffeln ein kleines stück vielleicht 1 mal im monat,knäckebrot,getrocknete apfelschalen.

liebe grüsse rocky
 

Neggy

Aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
28
Ort
Rheinland/Pfalz
Hallo Rocky

du solltest deinem Kaninchen keinen Schokokeks oder Waffeln anbieten, es ist nicht gesund und dein Tier kann an solch einer Ernährug auch erkranken;)
Auch Nüsse solltest du wenn möglich ganz aus dem Speiseplan nehmen, Rosinen nur einmal die Woche

LG
Neggy
 

rocky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16 Februar 2004
Beiträge
82
hallo neggy

nüsse :confused: wieso das den es:confused:
und ne kleine ecke waffeln das sehe ich nicht so schlimm.

es heisst immer kaninchen sollen das nicht und dies nicht,so was finde ich blöd habe ich früher so gemacht heute nicht mehr.

meine bunny lebt mit uns in unserem wohnzimmer,sitzt mit uns auf der couch,sie kann auf die terrasse gehen wenn sie lust hat,geht zu zeit in den schnee,den liebt sie über alles,und wenn ich in den garten geht darf sie auch mit.

und meine bunny wird nicht geimpft.

ich bin stolz das meine bunny kein STALLKANINCHEN ist,denn ich wollte auch den ganzen tag nicht hinter gitter sitzen.

aber jeder sollte das tun was er für richtig hält:)

liebe grüsse bunny und rocky
 

Neggy

Aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
28
Ort
Rheinland/Pfalz
Nüsse sind zu fettreich und schlecht für die Verdauung deines Kaninchens.
Auch die Impfungen solltest du durchführen, es ist kein schöner Anblick ein Kaninchen an Myxomatose verenden zu sehen:(
Durch Schokolade, Zucker und Milchprodukte (joghurtdrops) schadest du deinem Kaninchen mehr als du ihm gut tust, schlimmstenfalls wird es daran sterben!!!! Das ist so zu vergleichen, als wenn du einen Menschen nach und nach Rattengift ins Essen streust, man merkt erstmal gar nichts bis er letztendlich gestorben ist.
Das solltest du nochmal überdenken;)
 

AlexandraT

Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
8
Ort
Schweiz
Original geschrieben von Neggy

Durch Schokolade, Zucker und Milchprodukte (joghurtdrops) schadest du deinem Kaninchen mehr als du ihm gut tust, schlimmstenfalls wird es daran sterben!!!! Das ist so zu vergleichen, als wenn du einen Menschen nach und nach Rattengift ins Essen streust, man merkt erstmal gar nichts bis er letztendlich gestorben ist.

Nein... das ist dann doch noch ein himmelweiter Unterschied. Das Rattengift wirkt zudem auch anders und kann wenn es im Körper summiert wird toxischer werden.

Wenn man ein Kaninchen falsch ernährt ist es so wie wenn man einen Menschen ebenfalls dauernd falsch ernähren würde. Mehr nicht... es kann dran sterben wie auch ein Mensch. Aber mit Rattengift kann ma dies wirklich nicht vergeichen.

Gruss
Alexandra
 

Conny

Neues Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
3
Ort
Berlin
Hallo,

also mit Rattengift würd ichs auch nicht vergleichen, aber es ist dennoch nicht gesund.
Ein Kaninchen ist kein Mensch, der selbst entscheidet ob sich was "schlechtes" tut, oder es lieber bleiben lässt.
Und eine Keksecke ist für ein Kaninchen sehr ungesund.
Es gibt doch sooooo vieles, was man den Kaninchen als gesunden! Leckerbissen anbieten kann, warum muss es denn Schokolade essen??

Aber zum Thema:
Banane gibts für meine zwei auch.
Wenn ich eine ess, dann kriegt jede einen Zipfel (so 3cm lang), eine ganze Banane am Stück würd ich auch nicht geben.

Gruß
Conny
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
hallo conny!

Original geschrieben von Conny
Aber zum Thema:
Banane gibts für meine zwei auch.
Wenn ich eine ess, dann kriegt jede einen Zipfel (so 3cm lang), eine ganze Banane am Stück würd ich auch nicht geben.

Gruß
Conny

Gibst du deinen hasen getrocknete oder nicht getrocknete bananen?

LG Margit :)
 

Conny

Neues Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
3
Ort
Berlin
nicht getrocknete und getrocknete.
Es gibt auch im handel getrocknete Bananenscheiben zu kaufen, davon bekommen sie ab und an je eine Scheibe.
Und wie gesagt nicht getrocknete, wenn ich sie auch ess (ca. jeden 2 Tag) einen zipfel

Gruß
Conny
 

Neggy

Aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
28
Ort
Rheinland/Pfalz
Vieleicht war der Vergleich mit dem Rattengift hart ausgedrückt, aber ich verherrliche nichts mehr! Die Leute verstehen das nur (ohne das ich jetzt Rocky angreife!) wenn man ihnen das hart rüberbringt!
Durch Getreide und dem ganzen Zeug kann ein Kaninchen schlimmsten Falls sterben, das ist nun mal so!;)
Nicht sofort aber auf Dauer- das wollte ich damit eigentlich ausdrücken!

LG Neggy
 

Hörnchen

Aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
26
hallihallo,

meine bekommen hin und wieder ein ein bis 2 cm breites stück frische banane und sie sind ganz wild drauf. manchmal kloppen sie sich sogar darum :mad:

@rocky: kaninchen sind keine menschen. der menschliche körper brauchte teils jahrhunderte, um sich auf neue essgewohnheiten umzustellen. dein kaninchen hat sich an waffeln und nüsse nicht im geringsten gewöhnt; der verdauungstrakt ist dafür gar nicht ausgelegt. deshalb können sie sich noch weniger als menschen auf vielleicht leckere, aber an und für sich schädliche nahrung einstellen. und nur, weil du früher auch schon etwas gemacht hast, was das für das nini noch lange nicht gut. meine schwester hat jahrelang schokolade in massen in sich reingestopft, meinst du, sie freut sich heute über ihre speckröllchen und findet es toll, wenn sie bei jedem schritt zu schnell aus der puste kommt? :D und impfen weglassen ist eine ganz schlechte idee, weil meist tödliche krankheiten wie myxomatose auch über mücken übertragen werden und du die schlecht von deiner wohnung fern halten kannst. ich persönlich verlasse mich nich auf das glück; schließlich nehme ich auch alle empfohelnen imfungen wie tetanus war - eben weil sie im ernstfall leben (ein würdiges leben) retten!

lg hörnchen
 

rocky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16 Februar 2004
Beiträge
82
hallo @ all

also muss ehrlich sagen,was das essen und impfen betrifft man ich schon lieber was ich für richtig finde.
vielleicht hat ja jemand mal was von impfschaden gehört:confused: ich habe schon gesehn wie ein kaninchen qual voll an einem impfschaden gestorben ist also bitte:das endscheid ICH



bananen bekommt sie auch nur ein stückchen und das ca.1mal die woche sonst natürlich viel gesundes da wir am wald wohnen.

und nochmal zu der schokowaffel daran hat sie geknabber,als meine tochter gegessen hat na und:confused:

wer endscheidet den immer ob nuss oder waffel wenns ihr schmeckt,und bestimmt wird sie daran nicht sterben.

wir wissen ja auch was für uns gesund ist oder:confused: und halten wir uns daran:confused:

und sollte sie sterben weil sie draussen rum flitzt und mit uns leben darf dann hat sie meines erachtens GELEBT.

denn in bücher steht sehr viel geschrieben aber ganz ehrlich, ich mache und glaubt mir, ich habe schon genug erfahrung mit tieren gemacht

dennoch bin ich der meinung jeder sollte es so tun wie er es möchte und für richtig hält.

liebe grüsse rocky
:) :) :)
 
Werbung:

Neggy

Aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
28
Ort
Rheinland/Pfalz
Hallo Rocky

wir wollten dich hier bestimmt nicht angreifen, sondern dich nur mal zum Denken anregen!
Kaninchen wissen durch die ganze Zucht nicht mehr (wie ihr wilden Verwandten- die können das noch) was gesund und nicht giftig ist!
Natürlich gibt es Impfschaden- aber bei einem Kaninchen ist es sehr gering an einem Impfschaden zu erleiden.
Vieleicht solltest du dich mit der Krankheit Myxomatose und RHD mal auseinander setzen - wenn du dann immer noch der Überzeugung bist, du lässt nicht impfen und sie kann fressen was sie will, dann hat das wohl keinen Sinn mehr, dich eines besseren zu belehren.

LG Neggy
 
Oben