Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Muskelzerrung bei unserem Kater

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Ereschkigal, 23 Juli 2005.

  1. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Am Rande des Westerwaldes
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    gestern waren wir sehr besorgt, weil unser lieber Felix 24 Stunden nicht nach Hause gekommen war. Nachbarn, die er regelmäßig besuchen geht, hatten ihn auch nicht gesehen.

    Zufällig fand ihn meine Tochter sehr verstört direkt am Haus unter einem Kellergitter. Als wir zu ihm kamen versuchte er raus zu kommen, was ihm aber sehr schwer fiel. Er lief irgendwie sehr komisch. Nachdem sich das nach einer Weile nicht gegeben hatte, er aber fraß und trank ... sind wir dann doch mit ihm zum Tierarzt. Die Tierärztin meinte, er hätte eine Muskelzerrung oder einen Bänderriß im Knie hinten. Jetzt sollten wir ihn drinnen lassen und er soll sich möglichst wenig bewegen. Aber das ist gar nicht so einfach. Er versucht regelmäßig irgendwo hochzuspringen, kann es aber nicht und fällt wieder runter. Er läuft schon besser als gestern. Aber raus lassen können wir ihn so auf keinen Fall. Doch in der Wohnung ist er sehr unruhig?

    Hat jemand von Euch Erfahrung, wie man eine Katze, die Freigänger ist für ein paar Tage zur Ruhe zu Hause bringen kann.

    Hatte jemand von Euch schon mal eine Katze mit einem Bänderriß oder einer Muskelzerrung im Hinterbein? Wie lange hat die Heilung gedauert? Ist irgend etwas ruhig gestellt worden ... ?

    Ich wäre über Tipps ... sehr dankbar, da es im Moment sehr schwierig ist und ich ständig Angst habe Felix macht etwas mit dem er sich weiter weh tut.

    Liebe Grüße
    Sapiru
     
  2. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Hallo Sapiru!
    Ich möchte ich dich erst einmal hier Willkommen heißen! :)
    Unsere 4 Katzen sind keine Freigänger, deshalb kann ich dir da leider nicht raten :(
    Aber zum schnelleren Heilen empfehle ich Dir "Arnica D6" Globuli, die kannst du prima in einem Leckerchen verstecken.
    Gib Felix morgens und abends 3 Globuli, dann heilt alles besser!
    LG
    Andrea
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Am Rande des Westerwaldes
    Liebe Andrea,

    herzlichen Dank für die Willkommensgrüße. Da ich in drei anderen Foren von Walter aktiv und habe mich gar nicht vorgestellt. Sorry.
    Danke für den Tipp. Da ich mehr zu Hochpotenzen neige, hat Felix bisher jeden Tag Arnica C 30 bekommen und außerdem Ruta D 12 für die Muskelheilung.

    Jetzt jammert er wieder und möchte raus gehen. Das ist eigentlich das schwierigste. Ich hatte ihn extra ans Fenster gesetzt, damit er wenigstens raus schauen kann, denn hochspringen kann er ja auch nicht. Aber er ist viel zu unruhig und sitzt wieder an der Tür und maunzt.

    Ich habe ihm auch Treppen aus Kartons gebaut, damit er nicht springen muß und doch hoch oder runter kann, aber er hat diese nur einmal "zufällig" benutzt und ansonsten schaut er sie komisch an.

    Die Schmerzen und mangelnde Kraft haben ihm wohl gezeigt, daß er nicht springen kann. Wenn er runterspringt setzt er die Hinterpfoten erst viel Später und ganz vorsichtig auf. Aber wie kann ich ihm klarmachen, daß er wieder raus kann sobald seine Zerrung besser ist und daß er über die Kartons hoch kommt ... ?

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
    PS Ich hatte mich erst mit sapiru angemeldet, fand es dann aber doof mit unterschiedlichen Nicks in den Foren unterwegs zu sein. So hat Walter meinen Nick geändert.
     
  4. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Hi Ereschkigal,

    so trifft man sich wieder,

    einem Freigänger klarzumachen, dass er für ein paar Tage drin bleiben muss, ist nach meiner Erfahrung nicht möglich. Mein Kater muss jetzt auch ab und zu drin bleiben und sitzt dann lange vor der Tür. Manchmal mauzt er auch so etwa als hätte er Schmerzen. Ist traurig, aber er hatte auch was am Bein...und eben die schlechten Werte. Da behalte ich ihn drin, dass er überhaupt was frisst.

    Wenn ich dabei bleibe, setzt er sich in meine Nähe und döst. Irgendwann geben die Katzen auf, wenn sie merken, dass sie keine Chance haben.

    Gestern ist meiner sogar gegen die Scheibe gehopst, weil wohl draußén sein Rivale vorbeilief :teufel2:

    Mit dem Katzenklo, das könnte schwierig werden, da muss ich immer sehr aufpassen, dass es sauber ist, sonst geht meiner drinnen nicht oder macht auf den Fußabtreter, oder in die Schuhe, oder, oder, oder....

    Halte durch, es geht ja vorbei.

    L.G.
    Timmi
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Am Rande des Westerwaldes
    Hallo Timmi, hallo Flauschfussel,

    heute haben wir Felix wieder rausgelassen. Er ist zwar nicht so gut zu Fuß wie vorher, aber in der Wohnung war er bei allen sehr vorsichtig. Er schafft es jetzt auf einen Meter zu springen, humpelt aber manchmal noch. Nach dem dritten Tag hat er sich etwas in sein Schicksal gefügt, aber er sah sehr traurig aus und hat selten geschnurrt.

    Jetzt hoffe ich einfach, daß er wieder nach Hause kommt und sich nicht nochmal weh tut. Da die Wiese nass war, war er auch nicht so unternehmungslustig, sondern hat mehr in Ruhe die frische Luft gerochen und geschaut was los ist.

    Wenn ich ihn früher reingeholt habe, habe ich mich oft riesig gefreut, wenn er nach mehrmaligen Rufen angesprungen gekommen ist und mich fröhlich angemaunzt hat. Jetzt bin ich gespannt wie das nachher ist. Wenn wir nach ihm schauen gehen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
    PS Unser Felix ist hier auch mal vor die Scheibe geknallt, nachdem erst ein Vögel dagegen geknallt ist und dann auf der Fensterbank lag.
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Am Rande des Westerwaldes
    Felix hat wieder eine Maus gefangen

    Hallo Ihr Lieben,

    Felix geht wieder regelmäßig raus. Er läuft recht normal, aber ich habe ihn noch nicht hoch springen sehen. Außerdem hat er letztens wieder eine Maus gefangen. Also kann er nicht mehr ganz langsam sein.

    Herzlichen Dank für Euren lieben Beistand.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden