Sugar.."Der wahre Bericht"

Werbung:

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Hallo Sinaa,
da geht es ihr ja richtig gut.Verdient hat sie es ja. :jump1:
Ich weiß zwar die Vorgeschichte nicht (außer von dem, was ihr im Forum geschrieben habt)
aber ich freue mich für den Hund.
Muß mich dem Klaus Haber(?) anschließen, wo er sagt, das sich der Mensch in seiner Meinung schnell beeinflussen läßt. :teufel2:
liebe Grüße Alex
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Grinseentchen schrieb:
Muß mich dem Klaus Haber(?) anschließen, wo er sagt, das sich der Mensch in seiner Meinung schnell beeinflussen läßt. :teufel2:
Lissy schrieb:
Ich hoffe das recht viele diesen Artikel lesen.

Da muss ich Euch beiden Recht geben!!!Die Menschen hängen ihr Fähnchen gerne in den Wind!!!Bloß nicht aus der Reihe tanzen.Deswegen gibts ja auch so viele die ihre Meinung dauernd ändern oder erst garkeine eigene haben!!! :teufel2:
 

Marie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2005
Beiträge
10.151
Ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr diese Bilder mich berührten! Ich wünsche mir jedoch sehr, das die Welt diese Bilder und Zeilen sieht!!!....

Sina, es ist schön das es Dich gibt und Du uns diese Informationen mitteilst!
D A N K E!!!!!!!
 

Grinseentchen

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2005
Beiträge
4.715
Ort
Mittelpöllnitz/Thür.
Heul, schluchz, :bwaah:

Ich mein, die Rasse gibt´s ja nicht erst seit den "Kampfhund-Schlagzeilen".
Darüber sollte man mal nachdenken.
Die Rasse gibts ja schon länger und nie hörte man was von der " Bösartigkeit".
Zur Kampfmaschine werden sie ja erzogen, von solchen Leuten, deren Friedlichkeit weit unter der Gürtellinie liegt. :teufel2:
Man sollte mit solchen Leuten Gleiches mit Gleichem vergelten.
Da möchte ich sie mal jammern sehen - glaub, ich hätte richtig Spaß daran :wut1:

Aber die Seite ist klasse gemacht, auch die Musik (ich versteh zwar kein englisch) ist sehr aussagekräftig.
liebe Grüße Alex
 

atoronja

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7 April 2005
Beiträge
566
Ort
Berlin
Ich hoffe das recht viele diesen Artikel lesen
Ich habe esgelesen
Da muss ich Euch beiden Recht geben!!!Die Menschen hängen ihr Fähnchen gerne in den Wind!!!Bloß nicht aus der Reihe tanzen.Deswegen gibts ja auch so viele die ihre Meinung dauernd ändern oder erst garkeine eigene haben!!!
und meine Meinung habe ich nicht geändert ! Trotzdem wünsche ich der FRau und dem Hund viel Glück
 

Merle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 September 2004
Beiträge
110
Ort
NRW
Hi!

Ich stehe in Kontakt mit Christiane Rohn und eine Freundin von mir hat Sugar kennen gelernt.
Da ich Poggi und sein TH schon länger kenne und verfolge, was ich von Insidern höre (nicht aus den Medien), ist mir schon klar, das Sugar ein ganz nomeler Hund ist, der Führung braucht.
Ich denke bei Christiane ist sie in den besten Händen.
Außerdem sollte nie vergessen werden, das Sugar wegen fehlender Papiere eingezogen wurde und nicht wegen Beißvorfällen.
Und welches soziale Wesen, das im TH in Einzelhaft gehalten wird, würde nicht auffällig werden!

LG Bettina
 

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
Gerade jetzt läuft ein Bericht über Sugar bei Stern TV! Coole Veränderung, die der Hund durchgemacht hat!! :D

Is ja eine ganz hübsche...
 

Merle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
4 September 2004
Beiträge
110
Ort
NRW
Vergiß einfach Stern TV.

4 Stunden Dreharbeit völlig zusammenhanglos auf ein paar Minuten zusammengeschnitten!

Sugar ist ein Hund mit Macken und Fehlern wie alle Hunde,es braucht nur die richtige Führung.

Und ja hübsch ist sie!
 

Guinevere

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
2.955
Ort
Klagenfurt
Dass sie nach wie vor auf Kinderwägen loszugehen scheint, is mir völlig klar. Solche Verhaltensmuster sind halt nicht von jetzt auf gleich wegzukriegen. Was denken die denn? Etwa: "Jetzt isse dort und die vollbringen in ein paar Monaten große Wunder, dass ein vierjähriges Tier alte Verhaltensmuster sofort ablegt?"

War nur Zufall, dass ich Stern TV eingeschalten hatte. Hab aufgehorcht, als ich von Sugar hörte.
 

Sinaa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10 April 2005
Beiträge
969
Ort
Kelkheim
Moin ihr lieben
Soviel ich weis ist das mit den Kinderwagen schnee von gestern.
Irgendwo stand doch das dem nicht mehr so ist,oder???
*amkopfkratz*
Hab`Alzheimer.... :)
 
Werbung:

Salem

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26 September 2005
Beiträge
47
Ort
nähe Düsseldorf
Sinaa schrieb:
Moin ihr lieben
Soviel ich weis ist das mit den Kinderwagen schnee von gestern.
Irgendwo stand doch das dem nicht mehr so ist,oder???
*amkopfkratz*
Hab`Alzheimer.... :)


Sie war auch gestern was den Kinderwagen betrifft sehr angespannt.
Der Unterschied zum Wesenstest jedoch war das man Sugar diesmal gar nicht an den Kinderwagen gelassen hat und bei den Wesenstestvideos hat man sie nicht zurückgehalten.
Meiner Meinung nach sagt das Video von gestern gar nichts aus, es waren nicht die gleichen Vergleichsbedingungen.
Kann man nur hoffen, das der Gnadenhof bzw. Sugar so gut abgesichert sind das nichts passiert wenn jemand mit Kinderwagen den Hof betritt. Habe leider nicht mitbekommen ob sie sich im Eingangsbereich frei bewegen darf.

Ich möchte nur kurz noch mal was anmerken.

Jede Jagdhunderasse hat einen mehr oder weniger ausgeprägten Jagdtrieb in sich weil sie Generationen lang darauf gezüchtet wurden.
Wenn man mal die Rassen wie Saarloos Wolfhund u.ä. betrachtet so weisen auch diese heute noch typische Verhaltensmerkmale des Wolfes auf, obwohl man lediglich deren Aussehen in die Hundeform pressen wollte.
Fast jeder Retriever (ja eigentlich auch zur Jagd gezüchtet) reagiert nach wie vor stark auf Enten und Wasser.
Die meisten Border Collies haben auch noch heute einen ausgesprochenen Hütetrieb.
Dies alles veranlasst die Menschen zu sagen das diese Hunde artgerecht beschäftigt werden sollen. Selbst Hunde aus reinen Hobby-Linien zeigen noch Teile ihres Erbes auf.
Nun meine Frage, wie kommen Menschen dazu zu behaupten, das Rassen die zum Kämpfen jahrzehnte lang gezüchtet wurden innerhalb von 1-2 Generationen jeglichen Kampfgeist verlieren?
Warum lassen sich Wolfstypische Verhaltensweisen, Jagdtriebe, Hütetriebe nur so schwer und langsam verringern während hingegen der Kampf und Beiß-Trieb so schnell weggezaubert werden kann??? Ich bin der Meinung das das nicht geht und das man die Hunde mit großer Vorsicht behandeln muß.

LG
Sal
 
Oben